> > > > ASRock X399M Taichi: Das kleinste Mainboard für AMDs Threadripper (Bilderupdate)

ASRock X399M Taichi: Das kleinste Mainboard für AMDs Threadripper (Bilderupdate)

Veröffentlicht am: von

asrock logoFür Intels High-End-Prozessoren auf Basis des X299-Chipsatzes gibt es in Form des ASRock X299E-ITX/ac bereits eine Micro-ATX-Platine. Dieses Mainboard setzten wir zusammen mit einem Intel Core i9-7980XE und einer NVIDIA Titan V auch schon in ein entsprechend kompaktes Gehäuse.

Auf der Consumer Electronics Show will ASRock mit dem X399M Taichi offenbar ein Pendant für den X399-Chipsatz und die AMDs Ryzen Threadripper Prozessoren vorstellen. Details nennt ASRock noch nicht, zeigt aber ein erstes Bild und daraus lassen sich zumindest einige Details ableiten.

Dazu gehören vier DIMM-Steckplätze für den Quad-Channel-Arbeitsspeicher, drei verstärkte PCI-Express-Steckplätze, 2x Gigabit-Ethernet, 802.11 ac WLAN, 8x SATA3 sowie 3x M.2 für die entsprechenden SSD-Module. Da die Threadripper-Prozessoren 64 PCI-Express-Lanes anbieten können, dürften die PCI-Express-Steckplätze sowie die M.2-Ports voll angebunden sein. Die Spannungsversorgung erfolgt über 11 Spannungsphasen. Weitere technische Details sind derzeit nicht bekannt.

Demnach auch unbekannt sind ein Erscheinungstermin und Preis des ASRock X399M Taichi. Ein solch großer Sockel, wie der TR4, wirkt auf einem Micro-ATX-Mainboard etwas deplatziert. Wer ein extrem kompaktes High-End-System aufbauen möchte, wird darauf aber sicherlich gerne zurückgreifen.

ASRock X299M Extreme4

Ebenfalls vorgestellt wird das ASRock X299M Extreme4. Dabei handelt es sich um ein Micro-ATX-Mainboard für die Skylake-X-Prozessoren von Intel. Auch hier werden vier DIMM-Steckplätze, 2x Gigabit-Ethernet und 3x PCI-Express-Steckplätze angeboten. Hinzu kommen 2x M.2 sowie USB 3.1 Gen2 Type A und C. Die Konfiguration an SATA- und weiteren Anschlüssen wirkt aber deutlich abgespeckt. Nicht verzichten möchte ASRock offenbar auf 11 VRMs.

Auch zu diesem Mainboard soll es auf der CES weitere Informationen geben.

Update:

Wir waren nun persönlich auf dem ASRock-Stand und haben die beiden Micro-ATX-Mainboards fotografiert:

Social Links

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7084
Zitat ThePowerOfDream;26064429
95% aller User würden sogar die Schnittstellen auf einem Mini-ITX reichen.


Naja ich würde eher sagen 60-70%

Bei iTX hat man dann ja noch "Schwierigkeiten" wie nur 2 Standard RAM bänke, weniger Platz für Spannungsversorgung/Kühlung usw.
#6
customavatars/avatar15003_1.gif
Registriert seit: 06.11.2004
Hannover
Flottillenadmiral
Beiträge: 5085
Endlich! Ich reite noch auf einem AsRock X79M. Meine nächste CPU wird vermutlich eine AMD.Ich hoffe es springen noch mehr Firmen auf den Zug auf. Dachte eigentlich damals schon das sich m-atx durchsetzt. Irgendwie ist es aber eher ruhig um den Standard geworden. Itx hat dafür deutlich an Fahrt aufgenommen. Für kompakte Gehäuse bei leistungsstarken CPUs ist m-atx finde ich der beste Kompromiss. Gerade wo CF und SLI keine große Rolle mehr spielen.
#7
customavatars/avatar98019_1.gif
Registriert seit: 03.09.2008
Viernheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3344
na sowas.... hab mir letzte woche erst das x399 taichi zugelegt :-( bin super zufrieden... das mit dem m2 raid ist bissl tricky gelöst aber ansonsten alles bombe! für manch leute die es in ein kleines case packen ist dies sicherlich ein kaufargument.
#8
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2118
Ist ja schon erstaunlich, dass da überhaupt mal wieder was Neues für Threadripper kommt.
Die bisher erhältlichen Boards gibts ja nun schon quasi seit Release von TR zu kaufen.
Hätte eigentlich gedacht, dass die MB Hersteller da schneller sind.
#9
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 14874
"Da die Threadripper-Prozessoren 64 PCI-Express-Lanes anbieten können, dürften die PCI-Express-Steckplätze sowie die M.2-Ports voll angebunden sein." Das glaube ich kaum, denn es gibt in den Dies je einen PCIe x16, einen PCIe x8 und zwei PCIe x4 Ports, daher haben alle X399er Boards auch nur zwei Slots mit elektronisch x16, da die beiden x8 Ports der Dies eben nicht zu x16 zusammengefasst werden können. Daher dürfte einer der x16 Slots elektronisch nur x8 sein, oder wenn er x16 ist nur maximal x8 Verbindungen ermöglichen, aber erlauben über PCIe Lane Bifurcation dort dann 4 PCIe x4 SSDs drin zu betreiben.
#10
customavatars/avatar42982_1.gif
Registriert seit: 14.07.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1577
Zitat NasaGTR;26064484
Naja ich würde eher sagen 60-70%

Bei iTX hat man dann ja noch "Schwierigkeiten" wie nur 2 Standard RAM bänke,


Naja bei der größe von TR stelle ich mir das wirklich schwierig vor, bei x299 gehts ja grade so^^
#11
customavatars/avatar172743_1.gif
Registriert seit: 09.04.2012
Franken
Kapitän zur See
Beiträge: 4027
Ihr vergleicht das X299E-ITX mit dem X399M Taichi. Das Intel-Board ist im mITX-Format, das für X399 im mATX-Format. X399 auf ITX würde wohl das komplette Board belegen :D
#12
customavatars/avatar178670_1.gif
Registriert seit: 20.08.2012

Kapitän zur See
Beiträge: 4010
Die sollen lieber einmal richtige Workstation Boards herausbringen, anstelle dem ganzen geblinke.....
#13
customavatars/avatar15003_1.gif
Registriert seit: 06.11.2004
Hannover
Flottillenadmiral
Beiträge: 5085
Die Spannungsversorgung beim Intel Board scheint um einiges aufwändiger zu sein.
#14
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16489
Das 299M Extreme4 würde mich ja reizen, je nachdem, was dafür für ein Preis aufgerufen wird ... andersrum überlege ich allerdings, wieder auf ATX umzusteigen :shot: .
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]

ASRock Z370 Taichi im Test - Leistungsstarkes Z370-Brett der Oberklasse

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_Z370_TAICHI_004_LOGO

Es ist mal wieder Taichi-Zeit, denn für die brandneuen Coffee-Lake-S-Prozessoren hat ASRock natürlich ebenfalls neue Platinen mit dem Z370-Chipsatz gefertigt. Und darunter fällt auch das ebenfalls neue Z370 Taichi. Das jeweilige Taichi-Modell positioniert sich sockel-unabhängig in der... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro im Kurztest - VRM- und Kühlung-Verbesserungen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/GIGABYTE_X299_AORUS_GAMING7_PRO_02_LOGO

Intels X299-Plattform bringt mit Skylake-X bis zu 18 Kerne inklusive SMT in den High-End-Desktop-Bereich. Schon zu Anfang sind dann erste Probleme mit den hohen VRM-Temperaturen und zu schwacher Stromversorgung bei einigen X299-Mainboards ans Tageslicht getreten. Dies hat Gigabyte und auch ASRock... [mehr]

Meltdown: ASUS, ASRock, EVGA Gigabyte und MSI stellen BIOS-Updates für...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Das Jahr 2018 begann in der IT-Welt mit der Bekanntgabe der schwerwiegenden Sicherheitslücken mit dem Codename "Meltdown" und "Spectre". Während sich "Meltdown" auf die Intel-Prozessoren beschränkt, sieht es bei "Spectre" ganz anders aus. Und auch wenn Software einen Hardware-Fehler nicht... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Formula: Die Hardwareluxx-Edition in der Redaktion...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_MAXIMUS_X_FORMULA_004_LOGO

ASUS hat uns ziemlich früh mit einem Sample des Maximus X Formula aus der ROG-Produktfamilie versorgt, das mit einer Überraschung zu uns in unsere Redaktion geliefert wurde. Doch dazu später mehr. Schon vor dem Coffee-Lake-S-Launch hat ASUS unmissverständlich bekanntgegeben, dass einige... [mehr]