> > > > ASRock X299E-ITX/ac: Mini-ITX mit X299-Chipsatz für Intels High-End

ASRock X299E-ITX/ac: Mini-ITX mit X299-Chipsatz für Intels High-End

Veröffentlicht am: von

asrock logoASRock hat mit dem X299E-ITX/ac ein eher ungewöhnliches Mainboard vorgestellt. Wie der Name bereits verrät, vereint die Platine den X299-Chipsatz mit dem Mini-ITX-Formfaktor. Aufgrund des riesigen LGA2066-Sockels bleiben für die restlichen Komponenten nur noch wenig Platz. Trotzdem ist es ASRock gelungen, die Platine mit allen üblichen Anschlüssen und Ausstattungsmerkmalen auszustatten.

Das Mainboard kann mit allen aktuellen Skylake- und Kaby-Lake-X-Prozessoren von Intel umgehen. Der Prozessor wird dabei über sieben Phasen mit Strom versorgt. Für den Arbeitsspeicher stehen insgesamt vier DDR4-SODIMM-Slots zur Verfügung, die im Quad-Channel-Betrieb arbeiten. Laut ASRock sind hier Geschwindigkeiten von bis zu 4.000 MHz möglich und die maximale Kapazität wird auf maximal 64 GB beziffert. Für eine Grafikkarte verbaut ASRock beim X299E-ITX/ac außerdem einen PCI-Express-3.0-x16-Steckplatz. Auf weitere Steckplätze muss aufgrund der geringen Baugröße verzichtet werden.

Bei den Laufwerks-Anschlüssen nennt der Hersteller neben sechs SATA-Ports mit 6 Gb/s insgesamt drei Ultra-M.2-Ports. Die M.2-Karten werden bei diesem Modell hochkant installiert. Außerdem wird ein M.2-Port bereits für das kombinierte WLAN- und Bluetooth-Modul genutzt. Das mitgelieferte WLAN-Modul funkt nach dem ac-Standard im 2,4- und 5-GHz-Band, womit das Mainboard problemlos in ein kabelloses Netzwerk eingebunden werden kann. Alle M.2-Ports sind mit PCI-Express-3.0-x4 angebunden.

Als weitere Anschlüsse werden neben zwei USB-3.1-Gen2-Ports mit 10 Gb/s zusätzlich sechs USB-3.1-Gen-1-Buchsen bereitstehen. Für die Konnektivität sorgen gleich zwei Gigabit-Ethernet-Ports von Intel. Auch auf 7.1-Audio muss der Käufer beim X299E-ITX/ac nicht verzichten.

Angaben zu Verfügbarkeit und Preis des ASRock X299E-ITX/ac gibt es derzeit noch nicht. Aktuell ist das Modell auch in unserem Preisvergleich noch nicht gelistet. Da ASRock das Mainboard jedoch schon auf der offiziellen Webseite listet, dürfte die Auslieferung nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Social Links

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar246936_1.gif
Registriert seit: 06.03.2016

Leutnant zur See
Beiträge: 1223
Schau mal auf dem Foto in der Newsmeldung genau hin. Und dann guck dir dieses Bild an:

https://images.anandtech.com/doci/11474/img_3514.jpg

Ich denke die MosFets sitzen auf der anderen Seite des PCBs, dort wo der Kühlkörper Finnen hat. Und ich glaube der Monoblock kühlt das Alu Heatsink halt von der anderen Seite, nicht direkt die MosFets.
#10
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1172
Mag sein, du hast aber auf dem Foto mit dem Kühler die Nickelfarbene Metallplatte unter den Sata Ports gesehen die auf den Fotos ohne Kühler nicht zu sehen ist?
Schade das man die Montageanleitung nicht einsehen kann, dann wüsste man es genauer :)

Ist aber auch nicht so wichtig, denn ich denke nicht das dieses Board allzu OC-Tauglich sein wird!

#11
customavatars/avatar246936_1.gif
Registriert seit: 06.03.2016

Leutnant zur See
Beiträge: 1223
Lösung gefunden:

Die Platine mit den Sata Ports ist wie eine Brücke, der Kühlkörper duchgängig und die MosFets sitzen auf der Hauptplatine direkt neben den Spulen (so wie es sein soll!) also direkt unter dem senkrecht darüber stehenden PCB. Da kommt dann der Part des Monoblocks direkt drauf den du gemeint hast, ist ersichtlich aus der Montageanleitung hier. Dass das PCB wie eine Brücke gebaut ist habe ich am Anfang nicht gesehen, hochauflösende Bilder von dem Bereich des MBs gibt es auch nicht viele.
#12
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13681
X-Chipsatz + mITX = Schwachsinn hoch 10
#13
customavatars/avatar44313_1.gif
Registriert seit: 06.08.2006
Iserlohn
Vizeadmiral
Beiträge: 6717
Zitat MENCHI;25886764
X-Chipsatz + mITX = Schwachsinn hoch 10
Stimmt leider :/
#14
customavatars/avatar246936_1.gif
Registriert seit: 06.03.2016

Leutnant zur See
Beiträge: 1223
Naja immerhin Quad Channel Ram und 3*M.2 und Bitspower Monoblock. Hätte ich im Lotto gewonnen bekäme mein ITX einen 7900X verpasst :D
#15
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 20740
wie hier steht:
X299E-ITX/ac: Asrock quetscht 3 × M.2, 4 × DDR4 und 6 × SATA auf Mini-ITX der kostet extra, und das nicht zu knapp.

Damit halte ich das ganze Konstrukt für sehr Fragwürdig im Thema "Zielgruppe" ;)
#16
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1172
Zitat MENCHI;25886764
X-Chipsatz + mITX = Schwachsinn hoch 10


Kommt auf das Anwendungsgebiet an...
Nicht jeder der einen Prozessor mit 10+ Kernen benutzen will braucht zig PCI-E Lanes oder entsprechende Ports.
Schade nur das es kein TB3 onboard gibt, sonst würde das Teil schon auf meiner Einkaufsliste stehen :(
#17
customavatars/avatar5635_1.gif
Registriert seit: 01.05.2003

Kapitänleutnant
Beiträge: 1947
Zitat Tonmann;25887984
Kommt auf das Anwendungsgebiet an...
Nicht jeder der einen Prozessor mit 10+ Kernen benutzen will braucht zig PCI-E Lanes oder entsprechende Ports.
Schade nur das es kein TB3 onboard gibt, sonst würde das Teil schon auf meiner Einkaufsliste stehen :(


Das sehe ich auch so.

Nur wohin mit der Wakü in nem Mini-ITX mit solcher Abwärme?

LG
#18
customavatars/avatar62653_1.gif
Registriert seit: 23.04.2007
MSP
Flottillenadmiral
Beiträge: 4127
Most powerful Mini ITX build ever?? 12 core i9, 1080Ti, mITX Time-Lapse Build - YouTube

wenn ich das Richtig sehe sollte in diesem Buildvideo das ASrock Board vorkommen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Mini-ITX-Duell: ASUS ROG Strix B450-I Gaming vs. ASRock Fatal1ty B450...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_B450_I_GAMING_UND_ASROCK_B450_GAMING_ITXAC_004_LOGO

Mainboards im Mini-ITX-Format werden noch immer in geringen Varianten entwickelt, doch dabei werden diese Platinen mit jeder neuen Generation heiß erwartet. Mit ihnen lässt sich nämlich ein leistungsstarkes und gleichzeitig kompaktes System erstellen. In diesem Duell treten das ASUS ROG Strix... [mehr]

MSI B450 Gaming Pro Carbon AC im Test - Viel Ausstattung für den Preis

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_B450_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

In MSIs Mainboard-Sortiment befinden sich alleine zwölf Platinen mit AMDs B450-Midrange-Chipsatz. Mit von der Partie ist natürlich auch ein Gaming-Pro-Carbon-Modell, das zur Performance-Gaming-Reihe gehört. Wir haben das B450 Gaming Pro Carbon AC im Detail betrachtet und es gegen die... [mehr]

Ein Blick auf das MSI MEG X399 Creation und ASUS ROG Zenith Extreme

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-TR4

Im Vorfeld der heutigen Ankündigung der zweiten Generation der Ryzen-Threadripper-Prozessoren haben einige Mainboard-Hersteller bereits ihre Updates für die kompatiblen X399-Mainboards vorgestellt. Grundsätzlich sind alle alten Mainboards per BIOS-Update in der Lage auch die neuen Prozessoren... [mehr]

Ryzen Threadripper WX: ASUS liefert spezielle Kühlung für das ROG Zenith...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-TR4

Auf der Computex gab es den ersten Ausblick dessen, auf was sich die Mainboard-Hersteller mit dem Start der Ryzen-Threadripper-WX-Prozessoren (Ryzen Threadripper der zweiten Generation) vorbereiten. Während die Mainboards nach einem BIOS-Update grundsätzlich in der Lage sein sollten, auch... [mehr]

Gigabyte B450 I Aorus Pro WiFi: Noch ein Mini-ITX-Mainboard für Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_LOGO

Das ASRock Fatal1ty B450 Gaming-ITX/ac, das ASUS ROG Strix B450-I Gaming und das MSI B450I Gaming Plus AC sind allesamt aktuelle AM4-Mainboards mit B450-Chipsatz und im Mini-ITX-Format. Nur ein entsprechendes Gigabyte-Modell fehlte bisher. Das ändert sich nun mit dem Gigabyte B450 I Aorus... [mehr]

Katz und Maus zwischen Intel und den Mainboardherstellern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Eines ist klar: Intel wird im Spätsommer einen Refresh der Coffee-Lake-Generation einführen. Interne Roadmaps haben dies bereits bestätigt, auch wenn Intel sich derzeit noch nicht dazu äußern will. Damit wird Intel acht Kerne in der Mittelklasse anbieten können. Zudem sollen zumindest die... [mehr]