> > > > ASRock X299E-ITX/ac: Mini-ITX mit X299-Chipsatz für Intels High-End

ASRock X299E-ITX/ac: Mini-ITX mit X299-Chipsatz für Intels High-End

Veröffentlicht am: von

asrock logoASRock hat mit dem X299E-ITX/ac ein eher ungewöhnliches Mainboard vorgestellt. Wie der Name bereits verrät, vereint die Platine den X299-Chipsatz mit dem Mini-ITX-Formfaktor. Aufgrund des riesigen LGA2066-Sockels bleiben für die restlichen Komponenten nur noch wenig Platz. Trotzdem ist es ASRock gelungen, die Platine mit allen üblichen Anschlüssen und Ausstattungsmerkmalen auszustatten.

Das Mainboard kann mit allen aktuellen Skylake- und Kaby-Lake-X-Prozessoren von Intel umgehen. Der Prozessor wird dabei über sieben Phasen mit Strom versorgt. Für den Arbeitsspeicher stehen insgesamt vier DDR4-SODIMM-Slots zur Verfügung, die im Quad-Channel-Betrieb arbeiten. Laut ASRock sind hier Geschwindigkeiten von bis zu 4.000 MHz möglich und die maximale Kapazität wird auf maximal 64 GB beziffert. Für eine Grafikkarte verbaut ASRock beim X299E-ITX/ac außerdem einen PCI-Express-3.0-x16-Steckplatz. Auf weitere Steckplätze muss aufgrund der geringen Baugröße verzichtet werden.

Bei den Laufwerks-Anschlüssen nennt der Hersteller neben sechs SATA-Ports mit 6 Gb/s insgesamt drei Ultra-M.2-Ports. Die M.2-Karten werden bei diesem Modell hochkant installiert. Außerdem wird ein M.2-Port bereits für das kombinierte WLAN- und Bluetooth-Modul genutzt. Das mitgelieferte WLAN-Modul funkt nach dem ac-Standard im 2,4- und 5-GHz-Band, womit das Mainboard problemlos in ein kabelloses Netzwerk eingebunden werden kann. Alle M.2-Ports sind mit PCI-Express-3.0-x4 angebunden.

Als weitere Anschlüsse werden neben zwei USB-3.1-Gen2-Ports mit 10 Gb/s zusätzlich sechs USB-3.1-Gen-1-Buchsen bereitstehen. Für die Konnektivität sorgen gleich zwei Gigabit-Ethernet-Ports von Intel. Auch auf 7.1-Audio muss der Käufer beim X299E-ITX/ac nicht verzichten.

Angaben zu Verfügbarkeit und Preis des ASRock X299E-ITX/ac gibt es derzeit noch nicht. Aktuell ist das Modell auch in unserem Preisvergleich noch nicht gelistet. Da ASRock das Mainboard jedoch schon auf der offiziellen Webseite listet, dürfte die Auslieferung nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Social Links

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar246936_1.gif
Registriert seit: 06.03.2016

Leutnant zur See
Beiträge: 1217
Schau mal auf dem Foto in der Newsmeldung genau hin. Und dann guck dir dieses Bild an:

https://images.anandtech.com/doci/11474/img_3514.jpg

Ich denke die MosFets sitzen auf der anderen Seite des PCBs, dort wo der Kühlkörper Finnen hat. Und ich glaube der Monoblock kühlt das Alu Heatsink halt von der anderen Seite, nicht direkt die MosFets.
#10
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1171
Mag sein, du hast aber auf dem Foto mit dem Kühler die Nickelfarbene Metallplatte unter den Sata Ports gesehen die auf den Fotos ohne Kühler nicht zu sehen ist?
Schade das man die Montageanleitung nicht einsehen kann, dann wüsste man es genauer :)

Ist aber auch nicht so wichtig, denn ich denke nicht das dieses Board allzu OC-Tauglich sein wird!

#11
customavatars/avatar246936_1.gif
Registriert seit: 06.03.2016

Leutnant zur See
Beiträge: 1217
Lösung gefunden:

Die Platine mit den Sata Ports ist wie eine Brücke, der Kühlkörper duchgängig und die MosFets sitzen auf der Hauptplatine direkt neben den Spulen (so wie es sein soll!) also direkt unter dem senkrecht darüber stehenden PCB. Da kommt dann der Part des Monoblocks direkt drauf den du gemeint hast, ist ersichtlich aus der Montageanleitung hier. Dass das PCB wie eine Brücke gebaut ist habe ich am Anfang nicht gesehen, hochauflösende Bilder von dem Bereich des MBs gibt es auch nicht viele.
#12
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13346
X-Chipsatz + mITX = Schwachsinn hoch 10
#13
customavatars/avatar44313_1.gif
Registriert seit: 06.08.2006
Iserlohn
Vizeadmiral
Beiträge: 6665
Zitat MENCHI;25886764
X-Chipsatz + mITX = Schwachsinn hoch 10
Stimmt leider :/
#14
customavatars/avatar246936_1.gif
Registriert seit: 06.03.2016

Leutnant zur See
Beiträge: 1217
Naja immerhin Quad Channel Ram und 3*M.2 und Bitspower Monoblock. Hätte ich im Lotto gewonnen bekäme mein ITX einen 7900X verpasst :D
#15
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 18649
wie hier steht:
X299E-ITX/ac: Asrock quetscht 3 × M.2, 4 × DDR4 und 6 × SATA auf Mini-ITX der kostet extra, und das nicht zu knapp.

Damit halte ich das ganze Konstrukt für sehr Fragwürdig im Thema "Zielgruppe" ;)
#16
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1171
Zitat MENCHI;25886764
X-Chipsatz + mITX = Schwachsinn hoch 10


Kommt auf das Anwendungsgebiet an...
Nicht jeder der einen Prozessor mit 10+ Kernen benutzen will braucht zig PCI-E Lanes oder entsprechende Ports.
Schade nur das es kein TB3 onboard gibt, sonst würde das Teil schon auf meiner Einkaufsliste stehen :(
#17
customavatars/avatar5635_1.gif
Registriert seit: 01.05.2003

Kapitänleutnant
Beiträge: 1927
Zitat Tonmann;25887984
Kommt auf das Anwendungsgebiet an...
Nicht jeder der einen Prozessor mit 10+ Kernen benutzen will braucht zig PCI-E Lanes oder entsprechende Ports.
Schade nur das es kein TB3 onboard gibt, sonst würde das Teil schon auf meiner Einkaufsliste stehen :(


Das sehe ich auch so.

Nur wohin mit der Wakü in nem Mini-ITX mit solcher Abwärme?

LG
#18
customavatars/avatar62653_1.gif
Registriert seit: 23.04.2007
MSP
Flottillenadmiral
Beiträge: 4119
Most powerful Mini ITX build ever?? 12 core i9, 1080Ti, mITX Time-Lapse Build - YouTube

wenn ich das Richtig sehe sollte in diesem Buildvideo das ASrock Board vorkommen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Zu hohe Kosten: AMD streicht den Z490-Chipsatz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Vor einigen Wochen tauchten die ersten Gerüchte zu einem Z490-Chipsatz auf. Kurz vor der Pressekonferenz scheint sich zu bestätigen, dass es keine Mainboards mit Z490-Chipsatz geben wird und wir damit auch kein solches Board auf der Computex sehen werden. Wir haben mit einigen... [mehr]

ASRock H370M-ITX/ac im Test - Mit automatischem ECO-Mode

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_H370M_ITX_AC_004_LOGO

In Bezug zu den neu hinzugekommenen Intel-300-Chipsätzen haben wir uns zwei Modelle im ATX-Format und ein Modell mit den Micro-ATX-Abmessungen zu Gemüte geführt. Folglich werfen wir nun einen Blick auf ein Mini-ATX-Mainboard. Unsere Wahl fiel dabei auf das ASRock H370M-ITX/ac, das wir uns... [mehr]

ASUS ROG Strix X470-F Gaming im Test - Günstigere Alternative zum...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X470F_GAMING_004_LOGO

ASUS schickt aktuell insgesamt sechs X470-Platinen ins Rennen, die aufgrund der neuen Chipsatz-Revision von Haus aus mit den Pinnacle-Ridge-CPUs umgehen können. Mit dem ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) haben wir uns bereits ein Modell näher angeschaut. Nun backen wir in die ROG-Strix-Riege... [mehr]

ASRock Fatal1ty X470 Gaming-ITX/ac im Mini-ITX-Format vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Auf der Suche nach einem Mainboard mit dem Mini-ITX-Format auf Basis des neuen AMD-Chipsatzes X470 haben Käufer derzeit nur wenige Alternativen. Mit dem ASRock Fatal1ty X470 Gaming-ITX/ac kommt nun jedoch eine weitere Möglichkeit auf den Markt. Das Mainboard ist vor allem für... [mehr]

MSI stellt das MEG X399 Creation und das B450 Tomahawk vor (Bilderupdate)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Auf der Computex 2018 war natürlich auch MSI vor Ort und hat neben bereits bekannten Mainboards und neuen Notebooks auch zwei neue Mainboard-Highlights im Gepäck. Die Rede ist vom MEG X399 Creation und vom B450 Tomahawk. Ersteres wird als Limited Edition veröffentlicht und soll gerade auf... [mehr]

Maximus und Strix: ASUS arbeitet an acht neuen Z390-Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach der Veröffentlichung aller wesentlichen technischen Daten Mitte Mai galt die Vorstellung des neuen Chipsatzes Z390 auf der Computex als sicher. Am Ende kam es anders, Intel nutzte die Messe nicht als Plattform und nahm somit auch den Mainboard-Herstellern, ihre neuen Platinen in einem... [mehr]