> > > > Mit GDDR6-OC: ZOTAC Gaming GeForce RTX 2080 AMP Extreme Core vorgestellt

Mit GDDR6-OC: ZOTAC Gaming GeForce RTX 2080 AMP Extreme Core vorgestellt

Veröffentlicht am: von

zotacBisher verzichten die Custom-Modelle der GeForce RTX 2080 und GeForce RTX 2080 Ti auf ein Overclocking des neuen GDDR6-Speichers. Die Overclocking-Tests haben aber gezeigt, dass ein GPU-Overclocking nur dann Sinn macht, wenn zugleich auch der Grafikspeicher übertaktet wird. Dieser arbeitet mit einem Standardtakt von 1.750 MHz. Auf den meisten Karten macht er aber auch problemlos 1.900 bis 2.000 MHz mit.

ZOTAC hat nun als einer der ersten Hersteller ein Custom-Modell der GeForce RTX 2080 vorgestellt. Die Gaming GeForce RTX 2080 AMP Extreme Core bietet im Vergleich zur bereits getesteten Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP zunächst einmal einen anderen Kühler – dies dürfte für die komplette AMP-Extreme-Core-Serie gelten. Der Kühler bietet auf den ersten Blick vor allem zwei große RGB-Elemente, welche die drei Axiallüfter einfassen. Auf der Stirnseite kommt zudem ein beleuchtetes "ZOTAC Gaming"-Logo hinzu. Wie der Kühler genau aufgebaut ist, schauen wir uns im Test der Karte an. Ob wir die Gaming GeForce RTX 2080 AMP Extreme Core oder das Ti-Modell testen werden, können wir derzeit noch nicht sagen. Die Ti-Varianten haben derzeit mit erheblichen Lieferschwierigkeiten zu kämpfen und daher gibt es auch noch keine Ankündigung zur Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP Extreme Core.

Derzeit will sich ZOTAC noch nicht auf Boost-Taktraten der GPU festlegen und gibt nur die für den Speicher an und hier kommen wir dann auch schon zum Novum der Karte. Mit 14,4 Gbps will ZOTAC die 8 GB GDDR6-Speicher betreiben. Dies bedeutet ein Takt von 1.800 MHz, was einem OC von 50 MHz gegenüber den Referenzangaben von 1.750 MHz entspricht.

Zwei 8-Pin-Anschlüsse sollen die Karte versorgen können. NVIDIA verwendet für die Founders Edition der GeForce RTX 2080 jeweils einmal 6-Pin und einmal 8-Pin. Die bereits von uns getesteten Custom-Modelle der GeForce RTX 2080 verwenden ebenfalls teilweise bereits zweimal 8-Pin. ZOTAC gibt eine Thermal Design Power von 280 W an. NVIDIA sieht für die Founders Edition 225 W vor. Aber auch andere Karten, wie die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2080 OC, haben eine derart hohe TDP vom Hersteller eingepflanzt bekommen. ZOTAC verwendet ein eigenes PCB-Design mit einer Spannungsversorgung über 16+4 Spannungsphasen.

Derzeit gibt es keine Informationen darüber ab wann und zu welchem Preis die Gaming GeForce RTX 2080 AMP Extreme Core verfügbar sein wird.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar189276_1.gif
Registriert seit: 01.03.2013

Bootsmann
Beiträge: 546
Helft mir kurz auf die Sprünge. Sind es tatsächlich die Bilder für RTX 2080?
Ihr erwähnt im Text 2x8Pin Anschlüsse, aber dieses Bild zeigt 8+6 Pin-Anschlüsse.
[ATTACH=CONFIG]446431[/ATTACH]
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]