> > > > Weitere Gerüchte: NVIDIA Turing im Q3 2018, 7 nm Ampere und Turing später

Weitere Gerüchte: NVIDIA Turing im Q3 2018, 7 nm Ampere und Turing später

Veröffentlicht am: von

nvidiaDie neue Compute-Architektur Ampere spielte auf der diesjährigen GPU Technology Conference keine Rolle. Stattdessen gibt es die Quadro GV100 und Tesla V100 nun mit 32 GB HBM2 und mittels des neuen NVSwitch für NVLink skaliert NVIDIA die Anzahl der GPU-Beschleuniger weiter nach oben. Nicht weiter überraschend ist dies hinsichtlich des Pascal-Nachfolgers namens Turing.

Die bisherigen Gerüchte gehen davon aus, dass NVIDIA den Pascal-Nachfolger Turing im dritten Quartal vorstellen wird. Diese Gerüchte werden nun durch eine weitere Meldung gestützt. Im Forum vom Beyond3D wird ein Nutzer mit folgender Aussage zitiert:

Turing hasn't yet taped out and is expected back from the fab any day now apparently. Expected launch is late Q3. So the PC gaming market will at least have something for 2018. My Source indicated that next is 7nm Ampere due sometime in H1'19 and that 7nm Gaming GPUs will be delayed given initial 7nm wafer availability and costs."

Der Verfasser dieses Posts namens Erinyes äußerte sich bereits mehrfach in der Vergangenheit zuverlässig präzise zu Terminen bei der Fertigung von NVIDIA-GPUs. Ein wenig später korrigierte er seinen Beitrag in der Hinsicht, dass nicht der Tape Out gemeint war, sondern die ersten Samples der Fertigung, die zurück an NVIDIA geliefert würden. Der Tape Out müsse daher in etwa vor zehn bis zwölf Wochen stattgefunden haben. Denn üblicherweise dauert es eben diese Zeit vom Tape Out bis zum Working Silicon im FinFET-Prozess. Turing dürfte in 12 nm bei TSMC gefertigt werden.

Die Angaben stimmen mit den letzten Gerüchten überein und damit steht weiter eine Veröffentlichung im dritten Quartal im Raum.

AMD plant derzeit keinerlei Neuheiten für die Radeon-Serie in diesem Jahr. Zwar will man die Vega-GPU ab Ende 2018 auch in 7 nm fertigen, diese soll aber für die Radeon Instinct eingesetzt werden. Erst 2019 wird die Navi-Architektur Neuheiten für Spieler bringen. NVIDIA plant eine 7-nm-GPU in Form von Ampere offenbar für das erste Halbjahr 2019. Unklar ist aber, wann und in welcher Form Ampere als Compute-Architektur in diesem Jahr in Erscheinung treten wird. Aufgrund der Kosten für die Fertigung in 7 nm sowie der Verfügbarkeit für die Wafer wird es eine 7-nm-GPU für Spieler erst danach geben.

Massenproduktion von GDDR6 in drei Monaten

Als Speicher für die kommenden GeForce-Karten von NVIDIA wird derzeit GDDR6 gehandelt. Auch wenn die zweite Generation von HBM2 von SK Hynix und Samsung wohl keinen Kompromiss mehr zwischen Bandbreite und Kapazität eingehen muss, GDDR6 dürfte für NVIDIA aus gleich mehreren Gründen die bessere Wahl sein. Einer ist die noch immer geringe Verfügbarkeit von HBM2, der zweite der Preis.

GamersNexus sprach auf der GPU Technology Conference mit SK Hynix, die dort als Aussteller vertreten sind und ihren GDDR6 bewerben. Dieser Meldung zufolge ist GDDR6 zwar etwa 30 % teurer als GDDR5(X), aber noch immer die bessere Wahl. Sowohl Samsung als auch SK Hynix haben ihre ersten GDDR6-Speicher bereits vorgestellt. SK Hynix soll in drei Monaten mit der Massenproduktion starten können. Samsung vermeldet selbst bereits damit begonnen zu haben. Auch dies passt zur Vorstellung entsprechender Grafikkarten im dritten Quartal 2018.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.5

Tags

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017
Zürich
BannedForEveR
Beiträge: 6293
Ganz schön großer Abstand zwischen Pascal und Turing du warum Ampere dann noch in 12nm? und kurze Zeit später schon wieder eine Neue Geforce Generation in 7nm. :eek:
#11
Registriert seit: 11.08.2017

Banned
Beiträge: 503
die werden es wie amd handhaben und bis der prozess nicht im griff iat das hochpreissegment bedienen wo man entsprechende margen macht.

macht amd bei dem vega refrrsh in 7nm genauso
#12
Registriert seit: 26.04.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 783
Man merkt den Mangel an Konkurrenzdruck. Dank den Minern kann AMD nicht einmal mehr über den Preis Druck machen :(.
#13
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3209
Wirtschaftlich ein sehr nachvollziehbarer Zeitplan, vor allem durch die schwache Konkurrenz, wenn man keinen druck verspürt kann man sich etwas mehr Zeit lassen, das hat auch finanzielle Vorteile weil die aktuelle Generation dadurch mehr Geld abwirft.
Aber schön zu wissen das meine GTX1080Ti nicht so schnell zum alten Eisen gehören wird ;)
#14
customavatars/avatar7041_1.gif
Registriert seit: 05.09.2003
Münsterland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1635
OK.... dann werden wir mit der 12nm-Generation wohl max. 30% Zusatzleistung bekommen => 1180 ~ 1080ti & 1180ti ~ 1080ti+30%
Und 7nm legt dann nochmal 30% drauf. Wirkt schon fast wie Planwirtschaft ;)

AMD hingegen verzichtet auf 12nm Grafikkarten und versucht direkt in die vollen gehen, wenn 7nm nach dem Pipecleaner "Vega20" einigermaßen funktioniert.
Das könnte dazu führen, dass AMD ihre 7nm-Top Produkte vor Nvidia veröffentlicht.
Erst die Top-Produkte Navi mit HBM und relativ Zeitnah, dass die Midrange-Karten in 7nm. Warum zeitnah? Polaris ist Mitte 2019 3(!!) Jahre alt. Da braucht es zwingend einen Nachfolger!
#15
customavatars/avatar281911_1.gif
Registriert seit: 13.02.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
Hat alles Vor- und Nachteile, für 30 % könnte ich nur lachen und weiter meine Ti benutzen. Gegen eine Rückkehr von AMD hätte ich auch nichts einzuwenden. Mal wieder ein Knaller, wie die 7970! Polarisleistung habe ich seit 2014 im PC. Wenn AMD kaum Gewinne durch die Miner einfährt, wo sind dann die ganzen bezahlbaren Karten? Vega ist abgesehen von Hardcorefanboys zur Zeit absolut irrelevant, da ist ja selbst ein Gsyncmonitor mit NVIDIAkarte noch billiger.
#16
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017
Zürich
BannedForEveR
Beiträge: 6293
Offensichtlich scheint zu sein, dass sowohl Nvidia als auch AMD die Produktzyklen verlängern und in der Folge neue Technik auf sich warten lässt.
#17
Registriert seit: 03.08.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1170
Zitat faTal1ty090;26237502
erstes Bild der Galerie mit dem ersten GDDR6 Wafer von SK Hynix:
Steht da echt "Just uneiled" ? Rechtschreibfehler auf so einem Aushängeschild?
So ein englisches Wort ist mir und dem Lexikon nicht bekannt - sollte bestimmt "unveiled" heißen :D
Ne die machen manchmal so Spässe. Das sollte wohl sowas wie "nicht eilig" heissen...
#18
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33802
Zitat shaderfetischGTxXx;26239016
Hat alles Vor- und Nachteile, für 30 % könnte ich nur lachen und weiter meine Ti benutzen. Gegen eine Rückkehr von AMD hätte ich auch nichts einzuwenden. Mal wieder ein Knaller, wie die 7970!


Dann lach halt über die 30% - ehrlich... Solche Aussagen immer.
Ne 1080TI ist auch "nur" um die 30% vor der 1080. Ne 1080 ist nichtmal 30% vor ner 980TI, welche wiederum auch "nur" etwas über 30% schneller als ne 980 ist, die wiederrum keine 30% schneller als ne 780TI war usw.
Wenn es danach geht - wie bist du bitte zu ner 1080TI gekommen?? Mal davon ab, dass gerade auf Grund der aktuellen Preislage der Verkauf der TIs an Gamer sogut wie gegen Null gehen dürfte. Wer also jetzt noch was altes hat - wird wohl kaum bei der TI einsteigen und viel eher auf das Nachfolgemodell warten/hoffen und ggf. sogar ab Start ansprechendere Preise bekommen, bis die Händler dann wieder durchdrehen.

PS: was war an der 7970 ein "Knaller"? Die Mehrleistung zur 580er davor waren nichtmal 30% - nur so als Info. Und AMD hat Jahre! gebraucht bis das Teil endlich mal ihre Rohleistung irgendwie auf den Schirm gebracht hat. Ne Stock 7970 non GHz schmeißt fast so viel Rohleistung wie ne Stock 780er Ref. Design raus. Und hat zu Lebzeiten eher mit ner 680er konkurriert. Was 20-25% weniger Rohleistung waren! Ggü. der GHz Edition noch schlimmer...

Zitat Holzmann;26239065
Offensichtlich scheint zu sein, dass sowohl Nvidia als auch AMD die Produktzyklen verlängern und in der Folge neue Technik auf sich warten lässt.


Neue Technik wirds schon geben bzw. gibts schon - nur eben nicht in dem für Gamer relevanten Bereich ;)
ne GV100 auf der TitanV ist schon nicht ohne, aber eben preislich völlig aus der Reihe für den Gamer... Das Ding ohne diesen Computestuff auf Gamer-02er Chip + 384Bit GDDR5(X) oder 256Bit GDDR6 SI getrimmt und du hast ne anständige Performance-GPU.

Auch interessant ist, dass es bei NV seit Monaten keine Roadmap mehr gibt ;) Die letzte war wohl soweit ich das in Erinnerung habe irgendwo mit Volta 2017 schluss - der Rest? Offen...
Möglicherweise war sich NV selbst nicht bewusst, wohin man die Reise lenken wollen würde. Würde auch mal wieder zu meiner Theorie passen, dass man gesunden Respekt vor AMDs Vega GPU hatte, da da aber nix kam seitens den Roten abseits des Trolltrailers - hat man möglicherweise gar nicht versucht da mehr Infos vorab rauszuschmeißen, da selbst nicht ganz klar, wohin die Reise geht.
Diese Ampere/Turing Geschichte klingt MIR nämlich stark nach eingeschoben... Also abseits des eigentlichen Plans - den ICH seinerzeit als Maxwell - Pascal - Volta - irgendwas anderes gesehen hätte... Und anstatt Gamer Volta gibts nun Profi Volta only. Und für den Gamer Volta Ersatz wirds dann wohl der eingeschobene Turing (wenn das so kommt wie aktuell spekuliert)

Ich bin gespannt was da noch so kommt - vllt sehen wir ja dann sogar Volta GPUs im Profibereich abseits des GV100 als Quadro oder auch Tesla? Bei NV scheint man es durchaus hinzubekommen teils sehr kurzfristig auf Situationen zu reagieren. Ich sag nur GK104 als Tahiti Konkurrent. Das Ding war ursprünglich wohl mit weit unter 900MHz geplant, wie die ersten Quadros in dem Bereich halt lieferten - nämlich 720MHz oder was da anlagen... Definitiv aber keine 950-1000MHz und damit übel ins Bandbreitenlimit laufend...
#19
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 1009
Im beyond3d-Forum steht das so:

Erinyes: "Turing hasn't yet taped out and is expected back from the fab any day now apparently"

McHuj: "I’m assuming you meant has taped out if it’s expected to be back any day. tape out to working silicon can be 10-12 weeks with modern finfet processes."

Erinyes: "Yes that's what I meant. And you are correct, it can take that long."

Liebe Redaktion, Eure Darstellung entspricht nicht so wirklich dem, was da steht...

BTT:
"Zwar will man die Vega-GPU ab Ende 2018 auch in 7 nm fertigen, diese soll aber für die Radeon Instinct eingesetzt werden."

Eine 7nm-Produktion Ende 2018 bei GloFo? Der Prozeß befindet sich dann ja noch in die Risk-Production! Nun ja, mit "Radeon Instinct" plant man ja offensichtlich nur eine Handvoll Chips als Ausbeute ein. Das ganze ist wohl eher als "Pipeline-cleaner" für den 7nm-Prozeß zu sehen. Ob's wirtschaftlich ist (man munkelt von mehreren Hundert Millionen Dollar für die Entwicklung eines 7nm-Chips) wird bei AMD hoffentlich jemand durchgerechnet haben :hust:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti Mini: 1080-Ti-Leistung auf gerade einmal 21 Zentimeter

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-MINI-LOGO

Wir haben uns bereits mehr als ein Dutzend verschiedene Modelle der GeForce GTX 1080 Ti angeschaut. Mit von der Partie waren standard-luftgekühlte und wassergekühlte Modelle, mit All-in-One-Wasserkühlung und Custom-Open-Loop – die Vielfalt lässt sicherlich kaum Wünsche offen. ZOTAC hat nun... [mehr]