> > > > Auf Vega folgt Navi: AMD soll im August 2018 den Nachfolger ins Rennen schicken

Auf Vega folgt Navi: AMD soll im August 2018 den Nachfolger ins Rennen schicken

Veröffentlicht am: von

amd-radeonDie aktuelle Grafikkartengeneration von AMD hört auf den Codenamen Vega. Der Chipentwickler hat allerdings mit Navi bereits den Nachfolger in der Pipeline und laut ersten Gerüchten sei eine Veröffentlichung für das dritte Quartal 2018 geplant. Allerdings werden Navi-Grafikkarten wohl vorerst nur für den professionellen Markt zur Verfügung stehen.

Mit Navi möchte AMD einige Neuerungen einführen. Allem voran kann dabei der Produktionsprozess genannt werden. Die Navi-GPUs sollen nämlich von Global Foundries im 7-nm-Prozess gefertigt werden. Zum Vergleich: Die aktuellen Vega-GPUs werden im 14-nm-Prozess gefertigt. Durch die feinere Strukturbreite soll in erster Linie der Energiehunger verringert werden. Entsprechend sollen die Navi-Grafikprozessoren mit einer gesteigerten Effizienz an den Start gehen. Außerdem soll die Architektur gegenüber Vega verbessert werden, womit die Performance von Navi allgemein ansteigen soll. Genaue Zahlen können an dieser Stelle allerdings noch nicht genannt werden.

Ob erste Consumer-Modelle mit der Navi-Architektur auch noch im Jahr 2018 in den Handel kommen werden, bleibt dabei offen. Aktuell wird lediglich über eine Veröffentlichung der professionellen Grafikkarten auf Basis von Navi im Juli oder August 2018 spekuliert.

Um auch im Consumer-Bereich die Wartezeit auf neue Modelle nicht zu sehr auszuweiten, sollen zwischendurch noch neue Vega-Modelle in den Handel kommen. Demnach sei neben Vega 10 auch Vega 11, Vega 12 und Vega 20 geplant. Ein genauer Zeitraum für die Veröffentlichung ist derzeit allerdings noch nicht bekannt.

Zudem wird darüber spekuliert, dass die aktuellen Vega-56- und Vega-64-Modelle eine Art Refresh als Antwort auf die wohl bald startende Geforce GTX 1070 Ti von NVIDIA erfahren sollen. Mit dem Refresh soll der Produktionsprozess auf das 14+-nm-FinFet-Verfahren von Global Foundries gewechselt werden, wodurch der Grafikprozessor eine höhere Taktfrequenz erreichen könnte.

Social Links

Kommentare (31)

#22
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3657
Zitat fdsonne;25871395

Im Moment schaut es eher so aus, als ist Vulkan noch uninteressanter im Gamergeschäft auf dem Desktop als DX12 ;) Und das ist schon uninteressant, wenn man sich die paar Hände voll Titel ansieht, die es bist dato gibt. Die API ist galant mal 2+ Jahre alt... Und es geht nicht vorwärts. Da war sogar DX10 damals "attraktiver" :fresse:


Weil Microsoft es verhindert(Monopol)
#23
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33236
Zitat DerGoldeneMesia;25872944
Weil Microsoft es verhindert(Monopol)


??
Wie soll bitte Microsoft verhindern, dass Dritte entweder DX12 oder Vulkan nutzen!?

Selbst WENN sie es wöllten, sie könnten bestenfalls durch Verschlusshalten der DX12 Dokus Unterbinden, dass sich Entwickler damit beschäftigen. Auf Vulkan haben sie genau NULL Einfluss...
Nur dass die Entwickler es bis heute nicht hinbekommen es als DAS Mittel zu präferieren, spricht Bände. Wie sagt man so schön, "das beste Produkt macht noch lange keinen zufriedenen Kunden" ;)
Aus dem gleichen Grund ist auch das Gesabbel zum Thema Grafikkarten und die baldig eintretenden Vorteile von Lower Level APIs einfach nichts wert...
#24
Registriert seit: 27.05.2008
Simmerath 52152
Bootsmann
Beiträge: 568
nun MS Politik ist das Problem an win 10 Grundgerüst ist kaum was zu meckern. nur will MS OEM PC Hersteller sein und verkauft ein OS für alle x86 Pc
ein wenig irre diese idee
zwar kann man neue features einbinden in das OS aber @default macht das kein sinn touchsteuerung wozu ohne touchdisplays
sprachsteuerung okay mikro sollte jeder haben
cloud wozu wenn man in Digitalwüste lebt (zuwenig inet bandbreite)
Komplette überwachung
autoimatische treibersuche das hat noch nie wirklich funktioniert
den unsinn tracking ein PC ist stationär
den versuch die person an eine lizenz zu binden rechtswidrig
den versuch den Nutzer auszuspionieren strafwürdig
den versuch nutzerprofile zu erstellen und zu verkaufen rechtswidrig
den nutzer seine erlaubnis zu erpressen Daten zu teilen(verkaufen) und private inhalte zu durchsuchen. rechtswidrig

Nehmt man das gundgerüst also dx und ui und setze mal ein gutes startmenue ein mit optionalen addons für geräte im download
dann wäre win 10 ideal und wäre der marktprimus und nachfolger von win 7
So aber ist es ein desaster
rechtlich sowie auch privat höchst fragwürdig mit dem datenumgang.
Die sind alle so geil auf big data das deren hirn schmilzt.

So amd wird also 12LP vega refesh anderes erwarte ich nicht und navi wird vor 2019 nicht kommen am desktop
Die HPc Karte kommt frühestens 08.18
vega ist durchaus sehr gut für HPC und doppelte genauigkeit
Nvidia hat 1-16 single douple
amd vega liegt da bei 1-2 darum werden die auch so heiß
Dafür hat nvidiaa den gp100 die ist derzeit kaum zu schlagen als quadro 6000
gv100 ist ein monster mit 5120 shadern nebenbei volta werden wir vor 2019 auch nicht sehen
Wenn doch nvidia gv104 bringt als gtx1180ti ist es teuer und eine weitere Abstufung der gpu hierarchie
gtx1x80 derzeit gp104 auf dann gv106
zur Erinnerung die 106 chips waren mal Einsteiger klasse für 100-150€
aktuell ist das 250-300€
wenn so wird wie gedacht wird das dann 500€ und 700€
das amd nicht aufschließt ist extrem scheiße. hoffe auf einen effiziente,n vega20 chip (refresh der vega64)
Nebenbei hoffe ich auf einen pascal refresh das würde den gpu markt bei den preisen stabilisieren
alles andere wäre quasi OP weil in 1080p sind wir am limit bei den cpu
entweder navi und volta nehmen sich 4k gaming zur Brust und somit high end Markt als titan xv und sonst was amd navi
Derzeit ist alles ab einer gtx1070 1440p die auflösung der wahl
nutzt man weniger ist entweder high end singlecore cpu Takt oder downsampling
Das schöne ist wenn man jetzt eine gpu kauft ab gtx1060 rx580 braucht man vor dx12 vulkan Marktdurchdringung keine neue gpu kaufen da tut sich bis 2022 nichts mehr
Was aber eventuell eng werden wir ist vram. weil streamen scheint die Lösung für zu schwache cpu in den Konsolen zu sein siehe shadow of war.
Mir graut es wenn die xbonex kommt 12gb vram
#25
Registriert seit: 14.08.2014

Bootsmann
Beiträge: 673
Zitat Oberteufel;25875256
sind deine restlichen 8198 Beiträge auch solcher Dünnpfiff oder hast du auch mal was sinnvolles zu sagen?
Warte doch einfach mal ab was 12nm und 7nm bringen...


Die Fertigung ist nicht das Problem von AMD, sondern die Architektur. Es kommen hinten einfach zu wenig Frames pro TFlop raus - im Vergleich mit Nvidia seit Maxwell.
#26
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6272
Zitat fdsonne;25871395
Erstmal braucht AMD mal wieder was brauchbares im GPGPU Bereich... Nein, Vega ist das nicht. Denn Vega packt nur 1:16 im Verhältnis FP64:FP32...

Das ist falsch. Vega als Architektur kann 1:2. Mal davon abgesehen, GPGPU besteht nur zu einem kleinen Teil aus FP64. Selbst HPC, was du vermutlich meinst, besteht nicht nur aus FP64.

Zitat fdsonne;25871395
Ich denke es dürfte recht klar sein, wieso die Spekulationen primär bei Navi erstmal vom Profibereich ausgehen... NV ist dort meilenweit in Front. Sowohl was absolute Performance als als Effizienz angeht. So ne GV100 GPU ist schon "fett"...

Im Moment ist Nvidia mitnichten meilenweit in Front. Sie hinken hier nach wie vor zu oft aus ihrer Sicht im Profibereich hinterher. Ob und was GV100 hier fett macht, wird man erst sehen, wenn er mal auf dem Markt ist.
#27
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1062
Zitat fdsonne;25871395
Im Moment schaut es eher so aus, als ist Vulkan noch uninteressanter im Gamergeschäft auf dem Desktop als DX12 ;) Und das ist schon uninteressant, wenn man sich die paar Hände voll Titel ansieht, die es bist dato gibt. Die API ist galant mal 2+ Jahre alt... Und es geht nicht vorwärts. Da war sogar DX10 damals "attraktiver" :fresse:


Huh? Wenn ich mir den AAA-Bereich angucke, kommen da mehr Vulkan als DX12 Titel raus - und wenn ich auf die Ankündigungen zukünftiger Spiele gucke, setzt sich der Trend da fort. Das Vulkan/DX12 im allgemeinen nicht den erhofften Performance-Boost bringen, liegt eben an der recht komplexen Engine-Arbeit. Nach 15 Jahren DX-Plugin geklicke fällt es einigen Studios schwer Leute an die Engine zu setzen, die das ganze Ding komplett und effizient umschreiben können.

Bei einigen Spielen kommt ordentlich was bei rum, bei anderen nicht.

Aber BTT:
Der Vega-Refresh bleibt für mich so lange uninteressant, so lange da kein schnellerer HBM2 mitgeliefert wird. Wer keine absolute Möhre an Chip erwischt hat, kann mit undervolting/overclocking manuell tweaken und kommt da mit ~220W auf ~1650 MHz auf dem Core und mit wiederum etwas mehr Glück nahe an die 1100 MHz HBM2. Da mehr Core Takt kaum Performance-Verbesserungen gibt, steht und fällt die Zusatzleistung mit dem HBM2.

Da kommen dann halt noch die eher unfertigen Treiber unter Windows oben drauf. Ich denke, AMD wäre gut beraten auf den Refresh zu verzichten und sich komplett auf Navi bzw. Raven Ridge zu konzentrieren. Sollte AMD bei Navi ein halbwegs ordentliches binning hinbekommen, könnte das sogar was halbwegs konkurrenzfähiges werden. Vega an sich ist aber gegessen - der Ruf von Vega ist im Eimer, selbst wenn ein paar versprengte Linux-User glücklich damit sind.
#28
customavatars/avatar7041_1.gif
Registriert seit: 05.09.2003
Münsterland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1578
https://www.digitimes.com/news/a20171023PD201.html

Navi doch bei TSMC ? Ich hätte immer gedacht die machen Zen2 UND AUCH Navi in 7nm bei Glofo und nur die Semi-Custom Chips (PS4 Pro, Xbox X) bei TSMC?
Siehe auch Inhalt der HWluxx news
#29
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Admiral
Beiträge: 8264
Wir werdens sehen, wenns soweit ist.
#30
Registriert seit: 27.04.2017

Stabsgefreiter
Beiträge: 380
diesmal bin ich fest davon überzeugt, dass sie die 1080 clean schlagen können :D

mal diesmal die Erwartungen deutlich runterschrauben, dann freut man sich schon wenn die Karte nicht ganz so scheiße wird ^^
#31
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

Korvettenkapitän
Beiträge: 2511
Naja die 1080ti sollte es schon sein! :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]