1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti erscheint tatsächlich Anfang November

NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti erscheint tatsächlich Anfang November

Veröffentlicht am: von

nvidia Aus einem Gerücht ist inzwischen Gewissheit geworden. Es wird noch in diesem Herbst eine GeForce GTX 1070 Ti geben, die besser gegen eine Radeon RX Vega 56 gestellt ist, als dies die bisherige GeForce GTX 1070 zu leisten im Stande ist. Erste Gerüchte dazu tauchten vor wenigen Tagen auf.

Heise online hat aus Branchenkreisen erfahren, dass die GeForce GTX 1070 Ti Realität ist und tatsächlich Ende Oktober vorgestellt wird, bevor sie dann Anfang November erhältlich sein soll. Warum NVIDIA nun genau zu diesem Zeitpunkt eine solche Karte auf den Markt bringt, ist ganz einfach: Die Custom-Modelle der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 werden frühestens Mitte Oktober erscheinen, mit mehr Modellen ist erst Ende Oktober oder Anfang November zu rechnen.

Offenbar hat NVIDIA die GeForce GTX 1070 Ti schon länger in der Hinterhand, musste bisher aber nicht auf die Konkurrenz reagieren. Bisher noch völlig unklar sind die technischen Daten zur Karte.

Die technischen Daten der GeForce GTX 1070 Ti in der Übersicht
Modell: GeFore GTX 1070 GeForce GTX 1070 Ti GeForce GTX 1080
Straßenpreis: ab 390 Euro - ab 480 Euro
Technische Daten
GPU: GP104 GP104 GP104
Fertigung: 16 nm 16 nm 16 nm
Transistoren: 7,2 Milliarden 7,2 Milliarden 7,2 Milliarden
GPU-Takt (Basis): 1.506 MHz 1.607 MHz 1.607 MHz
GPU-Takt (Boost): 1.683 MHz 1.683 MHz 1.733 MHz

Speichertakt:

2.000 MHz 2.000 MHz 2.500 MHz
Speichertyp: GDDR5 GDDR5 GDDR5X
Speichergröße: 8 GB 8 GB 8 GB
Speicherinterface: 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Bandbreite: 256 GB/s 256 GB/s 320 GB/s
DirectX-Version: 12 12 12
Shadereinheiten: 1.920 2.432 2.560
Textureinheiten: 120 152 160
ROPs: 64 64 64
Typische Boardpower: 150 W 180 W 180 W
SLI/CrossFire SLI SLI SLI

Wie gesagt: Die technischen Daten sind noch weitestgehend unbekannt. Klar dürfte sein, dass NVIDIA auf die GP104-GPU setzt. Diese wird in 16 nm gefertigt und kommt auf 7,2 Milliarden Transistoren. 8 GB an GDDR5 und ein 256 Bit breites Speicherinterface sollten ebenfalls gesetzt sein. Abhängig von der Anzahl der Shadereinheiten – deren Anzahl soll irgendwo bei 2.432 liegen – wird NVIDIA den Takt wählen, damit die GeForce GTX 1070 Ti sich ideal gegen die Radeon RX Vega 56 stellt und auch gut zwischen die GeForce GTX 1070 und GTX 1080 passt. Entsprechend passen sich die übrigen Daten an.

Den letzten Daten von MyDrivers zufolge platziert NVIDIA die GeForce GTX 1070 Ti sehr dicht an der GeForce GTX 1080 – sowohl für den Architekturausbau, als auch bei der Taktung.

Wir sind gespannt, wann die nächsten Informationen zur GeForce GTX 1070 Ti auftauchen.

Welche ist die beste Grafikkarte (GPU)?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen NVIDIA- und AMD-Grafikkarten hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Grafikkarten aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070SUPER

    Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G wollen wir uns heute das zweite Custom-Modell der GeForce RTX 2070 Super anschauen. Anstelle von zwei Axiallüftern kommen hier gleich drei zum Einsatz und demnach wird es sicherlich interessant werden zu sehen, wie gut sie sich hinsichtlich... [mehr]

  • Zweimal RDNA als Navi: Die Radeon RX 5700 und Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-RX-5700XT

    Mit den Karten der Radeon-RX-5700-Serie positioniert sich AMD klar in der Mittelklasse und will dieses umsatzstarke Segment besetzen. Die Details der RNDA-Architektur haben wir uns bereits angeschaut, nun geht es darum was die Hardware leisten kann. Dazu haben wir die Radeon RX 5700 und Radeon RX... [mehr]

  • Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR-RADEONRX5700-DEVIL

    Der erste Schwung der Custom-Navi-Karten hat uns erreicht und mit der Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT schauen wir uns ein Modell an, welches laut Hersteller schneller, leiser und in allen Belangen besser sein soll. Ob man diese hohen Ziele auch erfüllen kann, schauen wir uns auf den... [mehr]

  • Erste Custom-Navi: Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE_PULSE_RADEON_RX5700XT_TEST-TEASER

    Mit der Radeon RX 5700 und der Radeon RX 5700 XT zwang AMD Anfang Juli seinen Konkurrenten dazu, sein bestehendes Grafikkarten-Produktportfolio mit den ersten drei Super-Modellen aufzufrischen, musste dafür jedoch noch vor dem eigentlichen Marktstart die Preise nach unten korrigieren. Nun... [mehr]

  • Super-Ausbau: GeForce RTX 2060 Super und GeForce RTX 2070 Super im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCE-RTX-SUPER

    Das Versteckspiel hat nun endlich ein Ende. NVIDIA lässt die Katze aus dem Sack und schlägt AMD damit ein Schnippchen, denn der Konkurrent wird erst am kommenden Sonntag, den 7. Juli, seine neuen Radeon-RX-5700-Karten offiziell auf den Markt bringen. NVIDIA legt mit seinen neuen Super-Modellen... [mehr]

  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-NITRO-RADEONRX5700XT

    Der erste Schwung der Custom-Modelle für die Navi-Karten von AMD ist verfügbar. Aber noch längst nicht alle der wichtigsten Modelle haben wir uns angeschaut. Die Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT ist laut diverser Empfehlungen eine dieser Varianten, auf die man einen genauen Blick... [mehr]