1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Arbeitsspeicher
  8. >
  9. G.Skill Trident Z RGB ab sofort auch für Quad-Channel-Systeme

G.Skill Trident Z RGB ab sofort auch für Quad-Channel-Systeme

Veröffentlicht am: von

Seit Dezember sind die farbenfrohen Speichermodule mit RGB-Beleuchtung der Trident-Z-Reihe erhältlich. Nun fügt G.Skill weitere Geschwindigkeiten und Kits hinzu. Wie der Speicherspezialist zum Wochenende bekannt gab, gibt es den RGB-Speicher demnächst auch mit Riegeln mit einer Kapazität von 16 GB sowie mit Geschwindigkeiten von bis zu 3.866 MHz speziell für Quad-Channel-Systeme. Damit eignen sich die Module nicht nur für Intels Z270-Plattform, sondern auch für schnelle High-End-Spielerechner und -Workstations auf X99-Basis, die viel Arbeitsspeicher benötigen.

So konnte G.Skill auf einem ASUS X99-Deluxe II und einem Intel Core i7-6800K acht 16-GB-Module mit einer Geschwindigkeit von 3.333 MHz und Timings von CL16-18-18-38 problemlos betreiben. Mit vier 8-GB-Modulen konnte man hingegen 3.466 MHz bei Timings von CL16-18-18-38 spezifizieren. Die schnellsten Module mit 3.866 MHz und CL18-18-18-38 werden mit einer Spannung von 1,35 V betrieben und sind lediglich im Doppelpack mit zwei 16-GB-Modulen erhältlich.

Die etwas geringer getakteten Modelle mit 3.600 bzw. 3.466 MHz gibt es hingegen auch als Quad-Channel-Kit, können dafür aber bei gleichbleibender Spannung mit schärferen Timings von CL17 oder gar CL16 aufwarten. Die letzten Module, welche mit 1,35 V spezifiziert sind, bringen es auf eine Geschwindigkeit von 3.200 MHz, laufen mit CL15 oder CL14 und sind in verschiedenen Dual- und Quad-Channel-Ausführungen erhältlich. Den Einstieg in die RGB-Welt bei G.Skill gibt es bei 2.400 MHz, CL15 und 1,2 V. Auch diese Riegel sind in vielen unterschiedlichen Kit-Kombinationen zu haben.

Um die hohen Taktraten problemlos einstellen zu können, unterstützt die Produktreihe Intels XMP 2.0. Highlight der Trident-Z-RGB-Reihe ist natürlich der Heatspreader mit RGB-Beleuchtung. Dieser bekam einen LED-Leuchtstreifen spendiert, welcher sich nicht nur in unterschiedlichen Farben beleuchten, sondern auch mit vielen verschiedenen Effekten versehen lässt. Konfigurieren lässt sich die RGB-Beleuchtung bequem per Software. Die neuen Module sollen ab Mai im Handel erhältlich sein.

Technische Daten
Taktrate Timing Spannung Kit-Konfiguration
2.400 MHz 15-15-15-35 1,2 V 16GB x8 / 16GB x4 / 16GB x2 / 8GB x8
3.000 MHz 14-14-14-34 1,35 V 16GB x8 / 16GB x4 / 16GB x2 / 8GB x8
3.200 MHz 15-15-15-35 1,35 V 16GB x8 / 16GB x4 / 16GB x2 / 8GB x8
3.200 MHz 14-14-14-34 1,35 V 16GB x8 / 16GB x4 / 16GB x2 / 8GB x8
3.333 MHz 16-18-18-38 1,35 V 16GB x8 / 8GB x8
3.466 MHz 16-18-18-38 1,35 V 16GB x4 / 16GB x2 / 8GB x8
3.600 MHz 17-19-19-39 1,35 V 16GB x4 / 16GB x2
3.866 MHz 18-18-18-38 1,35 V 16GB x2

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Auch Corsair hatte kürzlich entsprechende Module der Vengeance-RGB-Reihe vorgestellt.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • G.Skill Trident Z Neo 32 GB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_GSKILL_TRIDENT_Z_NEO

    Speichermodule vom Hersteller G.Skill sind bei vielen Moddern sehr beliebt, und auch in der Community trifft man auf viele Systeme, die mit Speicher aus der TridentZ-Serie ausgestattet sind. Wir haben uns mal ein 32-GB-Kit der Trident Z Neo-Serie aus dem Regal gegriffen und es durch unseren... [mehr]

  • Antec Katana 16 GB DDR4-3200 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_ANTEC_KATANA

    Mit den Katana-Arbeitsspeichermodulen hat Antec seine ersten Arbeitsspeichermodule auf den Markt gebracht, die sich hauptsächlich an Gamer und Designbewusste Käufer richten. In unserem Test werden wir die neuen Riegel genauer unter die Lupe nehmen und herausfinden, ob die Leistung genauso scharf... [mehr]

  • G.SKILL Trident Z Neo DDR4 nun mit DDR4-4000 für Ryzen-5000-Serie

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL

    Passend zu den neu erschienen AMD Ryzen Prozessoren der 5000-Serie, stellte G.SKILL eine eigens auf die neuen Prozessoren abgestimmte Variante seiner Trident Z Neo-Serie vor. Die neuen Kits machen dabei von dem verbesserten Arbeitsspeicher-Support bei den neuen Ryzen-5000-Modellen Gebrauch, was... [mehr]

  • Corsair spricht über die Vorteile von DDR5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM

    Ende des Jahres werden die ersten Desktop- und Server-Plattformen auf den neuen DDR5-Arbeitsspeicher wechseln. Intel dürfte in dieser Generation den ersten Schritt machen – vor AMD, denn sowohl mit Alder Lake als auch Sapphire Rapids dürfte man früher dran sein als der Konkurrent mit... [mehr]

  • G.Skill stellt neue Low-Latency DDR4-Kits vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_TRIDENTZ_RGB

    G.Skill hat neue Speicherchips vorgestellt, die sich vor allem durch ihre niedrigen Latenzen auszeichnen sollen. Angeboten werden die Kits als DDR4-4000 CL16 mit 32 GB (2x 16 GB) und als DDR4-4400 CL16  mit16 GB (2x 8 GB). Als Basis dienen einmal mehr die B-Die-Speicherchips von Samsung,... [mehr]

  • TeamGroup präsentiert DDR5-RAM mit 4.800 MHz für Endkunden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAMGROUP-2019

    In einer Pressemittelung kündigt TeamGroup das baldige Erscheinen von DDR5-Arbeitsspeicher-Chips für den breiten Markt an. Die ersten Module sollen demnach eine Kapazität von 16 GB bei einer Taktfrequenz von 4.800 MHz bieten. Weiterhin heißt es, man arbeite mit großen... [mehr]