> > > > Nach Telekom und Vodafone: O2 bietet Smartphone-Tarif mit ungedrosselter Datenflatrate

Nach Telekom und Vodafone: O2 bietet Smartphone-Tarif mit ungedrosselter Datenflatrate

Veröffentlicht am: von

o2 logoNach der Deutschen Telekom und Vodafone hat nun auch der dritte große Netzbetreiber in Deutschland einen Smartphone-Tarif mit echter Datenflat angekündigt. Ab dem 21. August werden Kunden von Telefónica bzw. O2 den neuen Tarif mit ungedrosseltem Datenvolumen buchen können. Während man bei der Konkurrenz dafür rund 80 Euro im Monat ausruft, werden im neuen O2-Free-Unlimited-Tarif nur etwa 60 Euro monatlich fällig. 

Wie Telefónica heute per Pressemitteilung bekannt gab, werde man ab dem 21. August und damit schon ab der kommenden Woche einen neuen Mobilfunk-Tarif mit echter Datenflat anbieten, womit man mit seinen Mitbewerbern gleichzieht. Die haben entsprechende Smartphone-Tarife bereits seit März und Mai im Programm. Doch während man bei der Deutschen Telekom und Vodafone in den Tarifen MagentaMobil XL und Vodafone Red XL etwa 80 Euro bezahlt, werden im neuen O2 Free Unlimited monatlich nur 59,99 Euro fällig. 

Neben der ungedrosselten Datenflatrate erhält man wie bei der Konkurrenz eine Telefonie- und SMS-Flatrate mit dazu. Gesurft wird stets ohne Drosselung und damit je nach LTE-Verfügbarkeit mit Geschwindigkeiten von bis zu 225 MBit/s. Gemäß der neuen EU-Richtlinien gilt dies auch beim Roaming innerhalb der EU, aber auch in Norwegen, Island und Lichtenstein. O2 behält sich jedoch vor, bei übermäßiger Nutzung zusätzliche Aufschläge zu erheben. Was das genau bedeutet, darüber schweigt sich der Mobilfunkanbieter leider noch aus.

Wer auch gleich einen DSL-Anschluss von O2 dazuhaben möchte, muss nur 20 Euro mehr pro Monat investieren. Dann gibt es für monatlich 79,99 Euro nicht nur den neuen O2-Free-Unlimited-Tarif fürs Smartphone, sondern auch einen vollwertigen VDSL-Anschluss mit Downloadraten von bis zu 50 MBit/s. Dieser neue Kombitarif wird als „O2 my All in One“ vermarktet. 

Die Mindestvertragslaufzeit beider Tarife liegt wie üblich bei 24 Monaten, für zusätzliche Endgeräte können weitere Kosten anfallen. Die einmalige Anschlussgebührt beläuft sich in beiden Fällen auf 39,99 Euro. Im Übrigen drosselt O2 nicht ganz so weit: Nach Verbrauch des inkludierten Datenvolumens, kann man immerhin noch mit einer Geschwindigkeit von 1 MBit/s surfen.