> > > > MagentaMobil XL: Neuer Smartphone-Tarif mit ungedrosselter Datenflatrate

MagentaMobil XL: Neuer Smartphone-Tarif mit ungedrosselter Datenflatrate

Veröffentlicht am: von

deutsche telekomVollmundig lud die Deutsche Telekom am heutigen Dienstag zu sich nach Bonn ein, um ein Produkt, „das bei den Kunden für Furore sorgen“ sollte, vorzustellen. Das Launch-Event mit David Hasselhoff und Luke Mockridge wurde live ins Internet gestreamt. Herausgekommen ist ein neuer Mobilfunk-Tarif, welcher die bisherigen Limits beim Datenvolumen abschafft.

Der neue MagentaMobil-XL-Tarif ist zwar nicht der erste Mobilfunktarif der Deutschen Telekom, welcher ein unbegrenztes und vor allem ungedrosseltes Datenvolumen enthält, wird dafür aber zu einem deutlich günstigeren Grundpreis angeboten. Im Gegensatz zum MagentaMobil XL Premium, welcher monatlich mit fast 200 Euro zu Buche schlägt, gibt es den neuen Tarif schon für monatlich etwa 80 Euro. 

Enthalten sind nicht nur eine ungedrosselte Datenflat und eine Flatrate ins deutsche Fest- und Mobilfunk-Netz, sondern natürlich auch eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Inkludiert ist außerdem LTE MAX, womit es sich mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 300 Mbit/s im Down- und 50 Mbit/s um Upload surfen lässt. Die HotSpot-Nutzung ist ebenfalls inklusive, wobei diese bei einer guten LTE-Verbindung sicherlich weniger interessant sein dürfte. Natürlich darf der neue MagentaMobil-XL-Tarif auch im EU-Ausland genutzt werden, hierfür stehen immerhin noch ausreichende 23 GB in voller Geschwindigkeit zur Verfügung. Eine Multi-SIM kostet 30 Euro extra im Monat. In den kleineren Tarifen wird sich weiterhin die Unlimited Dayflat zu einem Tagesnutzungspreis von etwa 5 Euro aufbuchen lassen. 

Für die Telekom ist der neue Tarif eine sinnvolle Ergänzung für Vielnutzer, die mehr als die bei StreamOn integrierten Onlinedienste, welche erst kürzlich auf 200 Partner erweitert wurden, nutzen möchten. Im Gegensatz zum bisherigen Premium-Tarif gibt es aber nicht mehr jährlich ein neues Smartphone, auch Länder wie die Schweiz, USA, Kanada und die Türkei sind nicht mehr inkludiert, was den satten Preisaufschlagt von über 100 Euro für den Premium-Tarif weiterhin rechtfertigen soll. Wer den neuen MagentaMobil-XL-Tarif mit Endgerät buchen möchte, muss etwa 20 Euro im Monat drauflegen.

Auch für Einsteiger hat die Deutsche Telekom heute in ihrer Firmenzentrale einen neuen Tarif präsentiert, darüber aber nur sehr wenige Worte verloren. Für monatlich nicht ganz 20 Euro erhalten Einsteiger eine Telefonie- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze und bekommen 750 MB ungedrosseltes Datenvolumen, welches sich auch im EU-Ausland nutzen lässt. Inkludiert sind auch hier LTE MAX und die HotSpot-Nutzung. Die Buchung von StreamOn ist jedoch nicht möglich, die gewährt man nur in den teureren Tarifen mit einer Grundgebühr ab etwa 40 Euro ohne Endgerät im Monat. In den Tarifen S, M und L gibt es zwischen 2 und 6 GB Datenvolumen. 

Seit diesem Monat können auch Drittanbieter wie EDEKA smart oder die Billigtochter Congstar das LTE-Netz der Bonner mit teils ungedrosselter Geschwindigkeit anbieten.