> > > > RGB im Fokus: Corsair iCUE, VENGEANCE RGB PRO und das Obsidian Series 500D RGB SE

RGB im Fokus: Corsair iCUE, VENGEANCE RGB PRO und das Obsidian Series 500D RGB SE

Veröffentlicht am: von

corsairCorsairs RGB-Beleuchtungssystem ist ohnehin schon besonders ausgereift. Und zur Computex macht das Unternehmen deutlich, dass man diesen Vorsprung zumindest verteidigen, wenn nicht sogar ausbauen möchte. Dazu gibt es nicht nur eine neue Softwarelösung, sondern auch neue Produkte mit RGB-Beleuchtung.

Eines davon konnten wir bereits im Vorfeld der Messe testen - den neuen Micro-ATX-Cube Crystal Series 280X RGB. Nach Taipeh wurde aber auch ein größeres RGB-Gehäuse mitgebracht. Das Obsidian Series 500D RGB SE ist kein völlig neues Modell, sondern eine neue und sehr viel auffälligere Variante des aktuellen Premium-Midi-Towers Obsidian Series 500D

Von der vornehmen Zurückhaltung des Basismodells bleibt bei der RGB SE-Variante wenig übrig. Sie soll stattdessen ein absoluter Hingucker sein. Dafür wird die Aluminiumfront durch eine Glasfront ersetzt, hinter der gleich drei LL120 RGB-Lüfter sitzen. Mit ihren 16 adressierbaren RGB-LEDs sind sie besonders spektakuläre RGB-Lüfter. Gesteuert wird die Beleuchtung über Corsairs Commander PRO und die neue iCUE-Software. 

Diese Software soll die Beleuchtungssynchronisierung und die Überwachung des gesamten Systems unter einer Oberfläche vereinen. Dazu kommen Steuerungsmöglichkeiten für die Systemlüfter, für die unter anderem anpassbare Kühlkurven genutzt werden können. Corsair verspricht außerdem richtige In-Game-Beleuchtungseffekte, bei denen die RGB-Beleuchtung passend zum Spiel gesteuert wird. 

Die Beleuchtungssynchronisierung ist zwischen allen Produkten mit iCUE-Unterstützung möglich. Dazu gehört auch der DDR4-Arbeitsspeicher der VENGEANCE RGB PRO Series mit seiner Multi-Zone-RGB-Beleuchtung. Jedes Speichermodul besitzt zehn helle RGB-LEDs, die über iCUE gesteuert werden können. Die Effektrichtung lässt sich dabei umkehren und so an die Ausrichtung der Speicherslots anpassen. Die Speichermodule sind mit XMP 2.0 kompatibel und mit bis zu 4.600 MHz erhältlich. Ihr Aluminium-Heatspreader kann in Schwarz oder Weiß geordert werden.  

Während der Speicher erst im Laufe des Monats verfügbar werden soll, wird das Gehäuse Obsidian Series 500D RGB SE bereits auf Corsairs Produktseite für 269,90 Euro gelistet. Die iCUE-Software steht bereits zum Download bereit.

Update 06.06.2018: Bei unserem Corsair-Standbesuch konnten wir die neuen RGB-Produkte zum Teil auch direkt in Aktion erleben. Dazu hat Corsair auch noch neue Netzteile mitgebracht. Konkret gibt es mit SF Series 80 PLUS Platinum und VENGEANCE Series 80 PLUS Silver gleich zwei neue Serien. Die beiden Modelle der SF Series 80 PLUS Platinum haben 450 und 600 Watt Leistung und sind 80 Plus Platinum-zertifiziert. Die SFX-Netzteile sparen aber nicht nur Strom, sondern aufgrund ihres Formats auch Platz. Sämtliche Kabelstränge sind modular. So müssen nur die wirklich nötigen Kabel verbaut werden. 

Die VENGEANCE SERIES 80 PLUS Silver umfasst Modelle mit 650 und mit 750 Watt. Diese ATX-Netzteile mit 80 PLUS Silver-Effizienz richten sich vor allem an Einsteiger. Die haben die Wahl zwischen einem Single- und einem Multirail-Betrieb. Zur Kühlung dient ein 120-mm-Lüfter, der bei geringer Last einfach anhält und lautlos wird. Die Kabel sind zumindest teilmodular.

Update 07.06.18: Auch den Besuch bei Corsair haben wir nicht nur für unser Video, sondern auch für einige Fotos genutzt. Gerade die neuen Netzteile sind dort noch einmal detailliert zu sehen: