Seite 1: Corsair Commander PRO, Lighting Node PRO und HD140 RGB LED im Test

Corsair Commander PRO

Maximale Kontrolle für Lüfter und Beleuchtung - das sollen die beiden Corsair-Neuheiten Commander PRO und Lighting Node PRO im Zusammenspiel mit der Link-Plattform bieten. Wir testen beide in Kombination mit Corsairs RGB-Lüftern HD140 RGB. Mit je zwölf voneinander unabhängigen LEDs bieten sie beste Voraussetzungen für eine ganz individuelle Beleuchtung. 

Corsairs Link-System ermöglicht schon seit einigen Jahren die zentrale Steuerung von ganz unterschiedlichen Komponenten aus dem Corsair-Programm. Doch die Komponenten müssen dafür natürlich an das PC-System angebunden werden. Das Programm an entsprechender Link-Hardware wird mit Commander PRO und Lighting Node PRO gleich um zwei zentrale Produkte ausgebaut. Commander PRO ermöglicht es, bis zu sechs Lüfter unabhängig voneinander zu kontrollieren und zu steuern. Zusätzlich können zwei RGB-Lichtkanäle genutzt werden. Lighting Node PRO dient hingegen ausschließlich der Beleuchtungssteuerung. Damit können vier mitgelieferte RGB-LED-Streifen und bis zu sechs HD RGB-Lüfter individuell gesteuert werden. 

Die HD RGB-Lüfter gibt es wahlweise im 120- und im 140-mm-Format. Corsair bietet die 120-mm-Modelle HD120 RGB einzeln mit und ohne Controller und im Dreierpack mit Controller an. Die HD140 RGB gibt es hingegen einzeln ohne Controller oder im Doppelpack mit Controller. Die Beleuchtung hat ihren Preis: Das von uns mitgetestete HD140 RGB-Doppelpack wird zum Marktpreis von rund 75 Euro angeboten. Für Commander PRO gibt Corsair eine UVP von 74,99 Dollar an. Lighting Node PRO soll hingegen 59,90 Dollar kosten. In Summe kostet unser Testkit damit über 200 Euro. Und darin nicht enthalten sind die Kosten für ein PC-Gehäuse, das die Beleuchtung auch gut zur Geltung kommen lässt. Corsair bietet selbst auch entsprechende Glas-Gehäuse an. Für den Test konnten wir auf das Testsample aus unserem Crystal Series 570X RGB-Test zurückgreifen. Die werkseitig verbauten drei SP120 RGB (in der Galerie unten zu sehen) haben wir durch die beiden HD140 RGB ersetzt. Der Midi-Tower kostet rund 180 Euro.