1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Hardwareluxx
  8. >
  9. Modding-Contest 2019: Das war die Jury

Modding-Contest 2019: Das war die Jury

Veröffentlicht am: von

phanteks enthoo luxe2Im Januar ging die Arbeitszeit für die fünf Teilnehmer unseres jüngsten Modding-Contests zu Ende. Am 5. Januar stellten "[plxmd]Benny", "Raceface", "DarkFate", "Stryder" und "BIRDCUSTOMS" nach über zehn Wochen Bauzeit ihre finalen Bilder online, die dann von einer Jury bewertet werden mussten. Wie schon in den Jahren zuvor setzte sich diese nicht nur aus der Hardwareluxx-Geschäftsführung, einem Moderator und Redakteur des Magazins zusammen, sondern vertraute auch auf die Expertise bekannter Profi-Modder der Szene, die teilweise auch dem Bewertungskomitee der offiziellen Deutschen Casemodding-Meisterschaft angehören und damit reichlich Erfahrung in diesem Bereich mitbringen konnten. Da die Zeit im Januar ein wenig knapp war und wir bislang lediglich den Gewinner kürten, folgt jetzt im Nachgang die offizielle Vorstellung der zusätzlichen Jury-Mitglieder.

Als Grundlage für die Bewertung dienten in diesem Jahr wieder einmal mehr die Bewertungsrichtlinien der DCMM, die jedoch für den Hardwareluxx-Contest etwas angepasst und um eine weitere Kategorie erweitert wurden. Um die Mods am Ende fair bewerten zu können, konnte jedes Jury-Mitglied in den vier Kategorien "Optik", "Elektrik", "Handwerkliches" und "Kreativität" bis zu fünf Punkte vergeben. Um auch die Mühen der Worklog-Führung zu belohnen, wurde eine fünfte Kategorie geschaffen, die sogar mit bis zu zehn Punkten prämiert werden konnte und damit höher gewichtet wurde, als die restlichen Kategorien. Am Ende sollte derjenige gewinnen, der von der Jury die höchste Punktzahl ergattern konnte. Bei insgesamt sechs Jury-Mitgliedern konnte so eine Maximalpunktzahl von 180 Punkten erreicht werden. 

Am Ende setzte sich bekanntlich "[plxmd]Benny" mit stolzen 134 Punkten durch. Vor allem bei der Optik und dem handwerklichen Geschick sowie seiner umfangreichen Worklog-Führung konnte er die Jury mit seinem futuristischen LX3-Mod überzeugen.

Wir bedanken uns bei allen Jury-Mitgliedern für die Unterstützung in diesem Jahr und freuen uns schon jetzt auf eine Neuauflage des Contests im Jahr 2020! Sicher werden wir abermals die eine oder andere Änderung vornehmen!

Die Jury stellt sich vor
Ali (The Cre8or) Abbas
Alter: 52 Jahre
Geburtsdatum: 19.02.1967
Beruf: Professioneller Case-Modder
Hobbies Casemodding, Song-Writing, Kunst
Modding-Erfahrung: Obwohl ich 1996 mein erstes Casemod gebaut habe, weil entsprechende Gehäuse einfach zu teuer waren, wurde mein erstes echtes Präsentationsgehäuse, das ich veröffentlicht hatte, erst 2008 gebaut und gewann bei der Deutschen Meisterschaft 2010 sofort Bronze. Seit diesem Tag habe ich quasi nicht mehr geschlafen und überlege mir die ganze Zeit neue Themen und Ideen. 

Nachdem ich diese Leidenschaft 13 Jahre lang als selbstständiger Modder ausgeübt und 68 internationale Preise sowie 17 deutsche Titel und einen Weltrekord gewonnen habe, kam ich 2017 zu Caseking nach Berlin und lebe jetzt den anglo-germanischen Traum :-). Ich baue nicht mehr nur aus Wettbewerbsgründen. Mit Caseking versuche ich, die Träume eines jeden Kunden zu erfüllen, der etwas Besonderes und Einzigartiges haben möchte.

Ich gehe dem Casemodding schon so lange nach, seit ich denken kann – vermutlich schon vorher. Wie ich oben erwähnt habe, baue ich seit 2008 professionelle Casemods und kann mich rühmen, bis heute mindestens 80 Cases sowie etwa 20 komplett eigenständige Mods auf meiner Liste stehen zu haben. Ich bin auf Ausstellungen und anderen Casemod-relevanten Veranstaltungen aktiv und arbeite auf Vollzeitbasis für private und industrielle Partner.

Ich mag es, meine Projekte persönlich vorzustellen und mag den kulturellen Ansatz, weil saubere schlichte Gehäuse viel zu oft gemacht werden und sehr verbreitet sind. Ich bin ein Hardcore-Recycler und liebe es, Materialien zu verwenden, die für dieses Metier manchmal nicht üblich sind. Ich kündige gerne meine Ideen an, um mich dazu zu bringen, einen Weg zu finden, sie aufzubauen – und ehrlich gesagt, das funktioniert für mich. Ich sehe, was ich als funktionale Kunst tue und habe Ausstellungen in drei Museen über mehrere Wochen hinweg veranstaltet.
Eigene Hardware

Ich nutze all meine Mods eigenständig und setzte stets auf die aktuellste Hardware, die ich bekommen kann. Angefangen habe ich mit dem Commodore CBM 8032 aus dem Jahr 1979 bis hin zu RTX-, i7-Systemen von 2019 mit 32 GB RAM und SSDs.

Die Jury stellt sich vor
Christopher Dilling 
Alter: 34 Jahre
Geburtsdatum: 04.01.1989
Beruf: Gelernter IT-Systemkaufmann, tätig als Rettungssanitäter 
Hobbies Computer, Hardware und Basteln, FPV, Zocken ;), etwas Smart Home
Modding-Erfahrung: Puh wann fing es an, ich glaube es dürfte so um 2004 oder 2005 gewesen sein. Damals unterwegs bei Caseumbau und HWL, Worklogs angeschaut und irgendwann im heimischen Kinderzimmer angefangen mit dem geliehenen Drehmel. 

In den letzten Jahren hat es sich aber meist auf Wasserkühlungen in diversen Formen beschränkt - wenn das Gehäuse passt braucht man ja nichts dran ändern ;) 

Als Juror bin ich nun schon seit 2009 auf der DCMM tätig. 
Eigene Hardware

Haupt PC
CPU: Intel Core i7 7700k
MB: Asus Strix 270 E
RAM16GB G.Skill Trident Z
Storage: 2x 500GB SSD
2x 3TB HDD 
GPU: Asus Strix 2070
NT:750W Corsair RMi

LAN / 2. PC
CPU: Intel Core i5 9600k
MB: Gigabyte Z390 Aorus Pro WiFi 
RAM: 16GB Crucial Ballistix 
Storage:1TB M.2 + 1TB 2,5 SSD 
GPU: EVGA 1080 FTW2
NT: be quiet SFX L 500W

Die Jury stellt sich vor
Bernd (Joker) Schubart 
Alter: 40 Jahre
Geburtsdatum: 21.03.1979
Beruf: Softwareentwickler
Hobbies Hausautomatisierung, Laufen (Marathon), Holzwerken
Modding-Erfahrung: Um das Jahr 2000 herum war das Thema Overclocking ein großes Thema für mich. Gleichzeitig wollte ich aber meine PCs möglichst leise haben. Daraus entstand dann meine erste Wasserkühlung (damals noch mit Radiator aus einem Auto) und weitere Modifikationen.
Insbesondere der Bereich Beleuchtung war ein großes Thema, hierfür habe ich meine eigenen Elektronik Schaltungen entworfen. Diese habe ich zunächst auf meiner privaten Webseite veröffentlicht, welche dann später zu moddingtech.de wurde.
Es entstanden einige Casemods und Casecons, bei denen ich meistens versucht habe einen "cleanen" Look zu erzielen. moddingtech.de und das schnell wachsende Forum dort habe ich noch viele weitere Jahre administriert bzw. moderiert. Dadurch, und durch meine Teilnahmen als Jury-Mitglied der DCMM (seit 2004) konnte ich immer einen engen Kontakt zur Modding-Community halten. 

Zu den Worklogs

Fettes Hardware-Paket

Hauptsystem:

Zweitsystem:

Extras:

Vorläufiger Ablauf:

  • Start am 28. Oktober 2019
  • Ende der Bearbeitungszeit ist am 5. Januar 2020, 20:00 Uhr
  • Abstimmung der Jury (Hardwareluxx-Redaktion / Foren-User) bis 12. Januar 2020, 23:00 Uhr
  • Wenige Tage später erfolgt die offizielle Bekanntgabe des Gewinners
  • Der Gewinner darf mit auf die DreamHack 2020

Wer noch ein bisschen Inspiration sucht, kann sich die Bilder der Gewinner-Mods aus den letzten Jahren anschauen:

Preise und Verfügbarkeit
Phanteks Enthoo 719 schwarz
Nicht verfügbar 189,90 Euro Ab 187,26 EUR