Seite 9: Western Digital RE (WD4000FYYZ)

Als nächstes stellen wir nun den zweiten Probanden aus dem Hause Western Digital vor, die 4-TB-Auskopplung WD4000FYYZ der Enterprise-Serie "RE" (mit Untertitel "Durability"). Die REs sind in Kapazitäten von 2, 3 und 4 Terabyte erhältlich, wobei alle die identische Cache-Größe von 64 MB sowie Umdrehungsgeschwindigkeit von 7200 rpm besitzen. Um den hohen Anforderungen des Enterprise-Umfelds gut gerüstet begegnen zu können, integriert Western Digital besondere Bauteile/Features wie Multi-Achsen Schock-Sensoren, TLER für RAID-Setups, StableTrac und erweiterte Vibrationskorrektur-Mechanismen (Enhanced RAFF), die zum Teil bereits in der Vorgänger-Serie "RE-4" zu finden waren. Die physische Schnittstelle wurde auf die neuste Generation aktualisiert (SATA 6 Gbit/s bzw. SAS) und die Sektorgröße ist nun auch bei 4096 Byte (4k) angelangt.

Alle Boliden der RE-Serie sind für den 24x7-Betrieb freigegeben und Western Digital bescheinigt eine MTBF von 1,2 Millionen Stunden an. Passend zu der erhöhten Belastung, der die Platten ausgesetzt sind, vertragen sie auch eine erhöhte Anzahl Load/Unload-Zyklen, die hier bei 600.000 liegt. Die Rate der nicht-wiederherstellbaren Lesefehler pro gelesenem Bit liegt laut Datenblatt bei 1 zu 1015. Käufern der WD4000FYYZ gewährt WD einen Garantiezeitraum von fünf Jahren ab Kaufzeitpunkt.