Seite 17: Funktioniert doch! AVX-512 mit Alder Lake-S

AVX-512 soll für die Consumer-orientierten Alder-Lake-Prozessoren nicht zum Einsatz kommen. Die Performance-Kerne unterstützen es und verfügen über die entsprechenden Einheiten sowie die Umsetzung in Hardware. Aufgrund der notwendigen Funktions-Parität zwischen den unterschiedlichen Kernen, muss hier ein kleinster gemeinsamer Nenner zum Einsatz kommen – da die Efficiency-Kerne ein AVX-512 nicht unterstützen, bliebt es auch auf den großen Kernen inaktiv.

Zumindest so lange man die Efficiency-Kerne aktiv belässt. Diese können aber im BIOS deaktiviert werden und schon verzeichnen wir auch ein entsprechendes Leistungsplus in diesem Bereich.

Im BIOS des ROG Maximus Hero können die Efficiency-Kerne einzeln oder allesamt deaktiviert werden. Bei den Performance-Kernen können diese zwar auch abgeschaltet werden, mindestens einer muss aber aktiv bleiben. Da wir die Efficiency-Kerne aber komplett abschalten können, konnten wir die Leistung der Prozessoren darstellen, wenn nur die Performance-Kerne aktiv sind.

Unser Fokus lag hier aber auf der den AVX-512-Befehlssatzerweiterungen. Diese scheinen bei deaktivierten Efficiency-Kernen aktiv zu sein.

Y-Chruncher 1T

AVX-512-Beschleunigung

in s
Weniger ist besser

Y-Cruncher ist der prominenteste Benchmark, der von AVX-512 Gebrauch macht und schon bei Rocket Lake-S konnten wir darüber die Leistung mit dieser Befehlssatzerweiterung darstellen. Mit dem Core i9-12900K mit acht Performance-Kernen sowie dem Core i5-12600K mit derer sechs zeigt sich ein Leistungsschub durch AVX-512. Beim Core i5-12600K beträgt dieser 30 %, beim Core i9-12900K liegen wir ebenfalls in diesem Bereich. Letztendlich sind die beiden Alder-Lake-Prozessoren auch schneller als ihre Rocket-Lake-Vorgänger.

Leistungsaufnahme (CPU-Package)

AVX-512-Beschleunigung

in W
Weniger ist besser

Aber der Einsatz von AVX-512 hat auch Auswirkungen auf den Stromverbrauch. Beim Core i5-12600K ist der Mehrverbrauch nicht signifikant größer. Auch der Core i9-12900K kommt nicht an sein Power-Limit von 241 W heran.

Schlussendlich haben wir auch noch das IPC-Plus bei AVX-512 zwischen dem Core i9-12900K und dem Core i9-11900K verglichen. Rocket Lake-S war der erste Consumer-Prozessor, der AVX-512 anbot. Bei den Alder-Lake-Prozessoren wird dies bei abgeschalteten Efficiency-Kernen fortgesetzt. Der Anwendungsbereich von AVX-512 ist für Endkundenprozessoren aber kaum vorhanden.