Seite 17: Leistung pro Watt und Leistung pro Euro

Die Benchmarks und Messungen der Leistungsaufnahme sind das eine. Ein vollständiges Bild ergibt sich aber erst, wenn man einige der wichtigen Kennzahlen zusammenbringt. In den Multi-Threaded-Disziplinen Rendering und Encoding skalieren die Prozessoren mit der Anzahl ihrer Kerne. Also haben wir uns einmal angeschaut, welches Verhältnis aus nT-Leistung pro Watt sich daraus ergibt.

Multi-Threaded-Leistung pro Watt

Cinebench nT

in Punkte/W
Mehr ist besser

Das Ergebnis aus dieser Betrachtung ist recht eindeutig: Der Ryzen Threadripper 3970X übernimmt mit fast 65 Punkten pro Watt die Spitze, gefolgt vom Ryzen Threadripper 3960X mit rund 54 Punkten. Trotz der Leistungsaufnahme von 250 W erreichen die 24 und 32 Kerne in diesen Anwendungen eine ausreichende Performance, um hier an der Spitze zu liegen. Der Ryzen 7 3700X kommt mit acht Kernen in einem Power-Budget von 65 W ebenfalls zu einem guten Ergebnis – genau wie der Ryzen Threadripper 2990WX und der Ryzen 9 3900X.

Multi-Threaded-Leistung pro Euro

Cinebench nT

in Punkte/Euro
Mehr ist besser

Schaut man sich die Leistung pro Euro an, ändert sich das Bild. Auch hier nehmen wir die nT-Punkt des Cinebench R20 und teilen diese durch den Preis. Mit Preisen von 2.159 Euro für den Ryzen Threadripper 3970X und 1.509 Euro für den Ryzen Threadripper 3960X sind andere Modelle in dieser Disziplin einfach effektiver. Allerdings können die kleineren Ryzen-Prozessoren bei der Leistung nicht mit den stärkeren Modellen mithalten. Geht es um die Leistung pro Euro sind sie jedoch vorne zu finden.