> > > > ASUS ZenBook UX303LN mit i5-5200U und Maxwell-GPU im Kurztest

ASUS ZenBook UX303LN mit i5-5200U und Maxwell-GPU im Kurztest

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Benchmarks, Teil 1

Systemleistung

Cinebench 11

CPU

Punkte
Mehr ist besser

Cinebench 15

CPU

Punkte
Mehr ist besser

7-Zip

MIPS
Mehr ist besser

Massenspeicher

Datenrate

MB/Sek.
Mehr ist besser

PC Mark 7

maximal

Punkte
Mehr ist besser

PC Mark 8 - Home

maximal

Punkte
Mehr ist besser

PC Mark 8 - Creative

Punkte
Mehr ist besser

Gamingleistung

3D Mark - Ice Storm

maximal

Punkte
Mehr ist besser

3D Mark - Cloud Gate

maximal

Punkte
Mehr ist besser

3D Mark - Fire Strike

maximal

Punkte
Mehr ist besser

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar194012_1.gif
Registriert seit: 29.06.2013
Schwäbisch Gmünd
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Immer das Touchpad :/ Als ehemaliger Macbook User stößt mir so etwas immer extrem auf, da ich mobil gerne mit dem Touchpad arbeite. Kann man davon ausgehen, dass in der gesamten UX303L Serie mit den gleichen Touchpads / Displays gearbeitet wird?
#2
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
nope, Asus streut wie ne Schrotflinte.
Es kann durchaus sein, das 3-4 verschiedene Touchpads zum Einsatz kommen. Genauso können es verschiedene SSDs sein. War damals beim UX31A schon ein heißes Thema. Gab einmal ne schnelle und einmal ne langsame SSD. Die Redaktionen haben natürlich alle Modelle mit der schnellen erhalten, viele Endkunden dann leider die langsame.
#3
customavatars/avatar136398_1.gif
Registriert seit: 22.06.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1649
Ein paar Spielebenchmarks wären angemessen gewesen.
#4
customavatars/avatar192909_1.gif
Registriert seit: 04.06.2013
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 523
Gerade bei so einem Gerät ist ein gut funktionierendes Touchpad ein muss.
#5
customavatars/avatar194012_1.gif
Registriert seit: 29.06.2013
Schwäbisch Gmünd
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Verfolge die Zenbooks auch schon lange - früher wie du angesprochen hast eben die A-DATA und San Disk SSDs die sich komplett unterschieden haben und heute streuen die Displays zumindest extrem. Bei Amazon ist gerade das Modell mit i5/8GB/256GB und FHD mit iGPU für 799€. Grundsätlich sehr verlockend.
#6
Registriert seit: 14.02.2010
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5830
Habe kürzlich ein Angebot wahrgenommen: dieses Gerät für 999 Euro. Es stellte sich dann aber heraus, dass das Gerät nicht gerade auf dem Tisch steht; bei jedem Auflegen der Hand klackerte einer der Füße. Anscheinend waren die Füße nicht gleich hoch (o.ä.). Also zum Händler, wo verglichen wurde mit einem anderen Gerät der gleichen Serie. Das wies das gleiche Problem auf, nur weniger stark. Leider keine Empfehlung von mir.
#7
customavatars/avatar194012_1.gif
Registriert seit: 29.06.2013
Schwäbisch Gmünd
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Ich kann mich noch an das Problem erinnern - das hatte die ersten Zenbooks auch. Scheint, als ob die grundsätzliche Qualität gleich schlecht / gut geblieben ist.
#8
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15720
Besteht noch Bedarf in Sachen Gamingbenchmarks?

Würde sonst noch nen Usertest verfassen heute / morgen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MacBook Pro mit Touch Bar im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Die mit dem besonders flachen MacBook eingeführte Änderung hin zum Typ-C-Anschluss führte Apple Ende des vergangenen Jahres in seine vorerst finale Ausführung. Die neuen MacBook Pros werden flacher und setzen ausschließlich auf den neuen Anschluss, der sämtliche Funktionen bieten soll. Neben... [mehr]

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Miix 320, Yoga 520 und 720, Tab 4: Lenovo legt Tablets und 2-in-1s nach

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/LENOVO_YOGA_520

Messen besucht Lenovo grundsätzlich mit einem vollen Koffer. Entsprechend geizt man auch auf dem MWC in Barcelona nicht mit Neuheiten. Dabei beschränkt Lenovo sich aber nicht nur auf Smartphones, sondern baut auch sein Angebot an 2-in-1s und Tablets weiter aus. Miix 320, Yoga 520y Yoga 720 und... [mehr]

Porsche Design Book One – Teures 2-in-1 mit Premium-Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/PD_BOOK_ONE

Porsche Design ist vielen sicherlich ein Begriff für seine Stifte, Uhren oder aber auch die Kooperation mit BlackBerry in der Vergangenheit. Bereits im letzten Jahr suchte man sich mit Huawei aber einen neuen Partner im Smartphone-Business und bietet mit der Porsche Design-Version des Huawei Mate... [mehr]