Seite 1: Test: Sony Vaio Duo - Slider-Ultrabook für Windows 8

sony vaio duo teaser kleinWindows 8 ist nicht nur aus reiner Software-Sicht interessant, sondern vor allem auch aus der Perspektive der verwendeten Hardware, wird doch ein völlig neues Bedienkonzept eingeführt. Nach einer ersten Begegnung auf der IFA 2012 halten wir das Sony Vaio Duo für einen der interessantesten Vertreter der neuen Ultrabook-Zunft. Ob Sonys 11-Zoll-Convertible auch im harten Praxis-Einsatz überzeugen kann, das wird sich aber erst auf den kommenden Seiten zeigen.

Über Windows 8 ist aktuell so einiges zu lesen. Mal heißt es, dass der Verkauf hinter den Erwartungen zurückbleibt, mal, dass sich Windows 8 besser verkauft als der Vorgänger. Beides schließt sich nicht aus, bereits Windows 7 konnte aber einen fulminanten Marktstart verbuchen. Auch heißt es, dass Notebook-Hersteller durch den Launch des neuesten Betriebssystems der Redmonder nicht wirklich mehr Geräte verkaufen konnten.

Im Grunde genommen ist aber gerade Letzteres keine wirkliche Überraschung: Viele dedizierte Windows8-Designs wie eben das Vaio Duo gibt es noch nicht, bzw. nicht sonderlich lange am Markt. Im Test hatten wir im Convertible-Bereich noch das überzeugende Dell XPS 12 (zum Test), im normalen Clamshell-Design mit Touchscreen erreichten uns darüber hinaus noch das ASUS Vivobook S400 (zum Test) und das Acer Aspire S7 (zum Test). Während auch normale Touchscreen-Designs überraschend stark von den berührungssensitiven Monitoren profitieren, sieht es bei normalen Clamshell-Designs wie dem ASUS N56 (zum Test) derzeit noch wenig berauschend aus, zu unintuitiv ist das Handling mit Touchpad und Tastatur.

Mit dem Sony Vaio Duo strengt sich nun das zweite Gerät an, im Convertible-Segment für Aufsehen zu sorgen – und der erste Eindruck ist alles andere als schlecht. Während Dell auf ein im Rahmen rotierendes Display setzt, geht Sony einen anderen Weg und konzipiert sein Convertible-Design als Slider. Mit einer einfachen Handbewegung gleitet das Display über die Tastatur hinweg und macht das Vaio Duo vom Tablet zum Ultrabook mit Tastatur (aber ohne Touchpad). Auch die eingesetzte Hardware kann für ein 11-Zoll-Gerät überzeugen. Es gibt einen Intel Core i5-3317U, eine 128 GB fassende HDD und nicht zuletzt ein FullHD-Display, das auf der IPS-Technik aufbaut.

Abgerundet wir das ohnehin überzeugende Package von einem Digitizer Pen und natürlich einer vollwertigen Windows-8-Version. 

Sony Vaio Duo

All das schlägt sich natürlich im Preis nieder, denn das Sony Vaio Duo in der uns vorliegenden Version SVD1121X9EB schlägt mit 1599 Euro zu Buche, was den 11-Zöller sicherlich nicht zum Schnäppchen avancieren lässt. Das Dell XPS 12 zum Beispiel ist aber auch nicht wirklich günstiger.