Seite 5: Messungen: Lautstärke und Leistung

Neben den niedrigeren Temperaturen spielt die Lautstärke für eine Wasserkühlung natürlich ebenso eine Rolle. Da wir die Pumpe immer bei 2.600 Umdrehungen pro Minute haben arbeiten lassen, kommt den Lüftern auch für die Lautstärke eine wichtige Rolle zu. Die Lautstärke haben wir in einem Abstand von 30 cm von Karte und Radiator aufgenommen.

Lautstärke

Battlefield V

in dB(A)
Weniger ist besser

Die niedrigeren Temperaturen haben natürlich auch Auswirkungen auf die Taktraten, da die Boost-Mechanismen auch hier gewisse Abhängigkeiten festmachen.

Gegenüberstellung der Taktraten und des Verbrauchs

GPU-Takt Verbrauch
GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition
Shadow of the Tomb Raider (Power-Limit: 100 %) 1.815 MHz 260 W
Shadow of the Tomb Raider (Power-Limit: 127 %) 1.860 MHz 312 W
Battlefield V (Power-Limit: 100 %) 1.785 MHz 262 W
Battlefield V (Power-Limit: 127 %) 1.860 MHz 320 W
Blender Barbershop (Power-Limit: 100 %) 1.890 MHz 185 W
Blender Barbershop (Power-Limit: 127 %) 1.890 MHz 192 W
GeForce RTX 2080 Ti (Alphacool Eiswolf 2)

Shadow of the Tomb Raider (Power-Limit: 100 %) 1.860 MHz 262 W
Shadow of the Tomb Raider (Power-Limit: 127 %)
1.910 MHz 320 W
Battlefield V (Power-Limit: 100 %) 1.875 MHz 260 W
Battlefield V (Power-Limit: 127 %) 1.910 MHz 283 W
Blender Barbershop (Power-Limit: 100 %) 1.935 MHz 176 W
Blender Barbershop (Power-Limit: 127 %) 1.935 MHz 178 W

Zwischen den verschiedenen Kühllösungen, also der Founders Edition und der mit der Eiswolf 2 ausgestatteten Karte, zeigen sich also nicht nur Unterschiede in der Temperatur, sondern auch im Takt. Dazu dann auch gleich ein paar Benchmarks:

Shadow of the Tomb Raider (Power-Limit: 100 %)

3.840 x 2.160 Pixel, alles Maximum

FPS
Mehr ist besser

Shadow of the Tomb Raider (Power-Limit: 127 %)

3.840 x 2.160 Pixel, alles Maximum

FPS
Mehr ist besser

Battlefield V (Power-Limit: 100 %)

3.840 x 2.160 Pixel, alles Maximum

FPS
Mehr ist besser

Battlefield V (Power-Limit: 127 %)

3.840 x 2.160 Pixel, alles Maximum

FPS
Mehr ist besser

Blender Barbershop (Power-Limit: 100 %)

GPU-Rendering

in Sekunden
Weniger ist besser

Blender Barbershop (Power-Limit: 127 %)

GPU-Rendering

in Sekunden
Weniger ist besser

Wohlgemerkt sprechen wir hier von einer Leistungssteigerung durch die automatischen Boost-Mechanismen. Ein manuelles Overclocking haben wir nicht vorgenommen. Die niedrigeren Temperaturen bieten hier natürlich einiges an Potenzial.