Seite 17: Fazit

Ist die ASUS GeForce RTX 3070 Noctua Edition also nun eine nette Sonderedition oder etwas, was ein Hersteller wie ASUS gerne für weitere Modelle weiterführen sollte? Wir denken letztere Frage lässt sich klar mit einem "Ja!" beantworten. Dies wollen wir auch gleich an mehreren Punkten festmachen:

Die Leistung der Custom-Modelle unterscheidet sich innerhalb einer Modellreihe kaum noch. Sicherlich sind vom langsamsten bis zum schnellsten Modell Unterschiede feststellbar, diese bewegen sich aber in einem extrem engen Rahmen. Dennoch aber versuchen die Hersteller sich jeweils die Performance-Krone aufzusetzen, teilweise allerdings gehen sie dabei mit der Brechstange vor und lassen den Verbrauch und die Lautstärke dabei völlig außer Acht. Mit der ASUS GeForce RTX 3070 Noctua Edition wird hier eine Art Mittelweg gewählt, denn von Anfang an deutet die Vorgaben nicht unbedingt daraufhin, dass wir hier ein relativ schnelles Modell vor uns haben, aufgrund der niedrigen Temperaturen und des leicht von 220 auf 240 W angehobenen Power-Limits erbringt sie aber dennoch ihre Leistung.

Der Fokus bei der Entwicklung der GeForce RTX 3070 Noctua Edition lag aber sicherlich auf einer möglichst effizienten Kühlung. Dies belegen vor allem zwei Messwerte: Die niedrige GPU-Temperatur und die extrem geringe Last-Lautstärke. Die niedrigen Temperaturen liefern für den Boost-Mechanismus auch die entsprechende Vorlage für hohe Boost-Taktraten. Die Last-Lautstärke aber lässt alle anderen Custom-Modelle blass aussehen.

Für einige sicherlich ebenfalls ein positiver Aspekte ist das Fehlen jeglicher RGB-LEDs auf der ASUS GeForce RTX 3070 Noctua Edition.

ASUS GeForce RTX 3070 Noctua Edition

Das was ASUS und Noctua hier in Zusammenarbeit gelungen ist, sollte als Vorlage für weitere Produkte genommen werden. Schon das einfache Reinigen und Austauschen der Lüfter ist einer der Punkte, den man zwar hin und wieder sieht, der aber eine größere Anwendung bei den verschiedenen Herstellern finden sollte.

Sicherlich nicht in dieser Form vorgesehen aber recht einfach möglich ist es die GeForce RTX 3070 Noctua Edition noch weiter anzupassen. Wie einfach das Tauschen der Lüfter möglich ist, haben wir aufgezeigt. Jeder 120-mm-Lüfter mit einer Dicke von 25 mm passt unter die Lüfterabdeckung und kann verwendet werden. Wer es allerdings auf eine effektive und leise Kühlung abgesehen hat, der sollte in jedem Fall bei den NF-A12x25 bleiben. Es dürfte schwierig werden, deutlich bessere Lüfter für diesen Einsatz zu finden.

Ein negativer Punkt der Karte sind sicherlich die Abmessungen und hier vor allem die Höhe von 88 mm, was einem Platzbedarf von mehr als vier Slots entspricht. An lange und breite Karten haben wir uns inzwischen gewöhnt, die Höhe von mehr als vier Slots aber ist für eine Grafikkarte noch immer als übermäßig zu betrachten.

Ein weiterer Negativpunkt ist sicherlich der Preis. 1.350 Euro werden aktuell für die ASUS GeForce RTX 3070 Noctua Edition aufgerufen. Eigentlich sollte eine GeForce RTX 3070 einmal 519 Euro kosten, doch ohne monatelange Wartezeiten und extrem viel Glück ist an einen solchen Preis nicht zu denken. ASUS sieht eine unverbindliche Preisempfehlung von 819 Euro für die Standard-Variante und 829 Euro für die OC-Edition vor.

Es bleibt zu hoffen, dass wir solche Karten in Zeiten in denen Grafikkarten wieder zu "normaleren" Preisen verfügbar sein werden, häufiger sehen werden. Die Noctua Edition ist eine der besten, wenn nicht die beste Grafikkarte diesen Jahres und die Ergebnisse der Kühlung zeigen, dass es sich vor allem für ASUS gelohnt hat diese Zusammenarbeit einzugehen.

Aufgrund der extrem effizienten Kühlung vergeben wir der ASUS GeForce RTX 3070 Noctua Edition den Hardware "Excellent Hardware"-Award.

Positive Aspekte der ASUS GeForce RTX 3070 Noctua Edition:

  • extrem leise unter Last
  • extrem niedrige Temperaturen
  • Lüftertausch einfach möglich
  • keine RGB-Beleuchtung

Negative Aspekte der ASUS GeForce RTX 3070 Noctua Edition:

  • hoher Preis
  • belegt vier Slots

Preise und Verfügbarkeit
ASUS GeForce RTX 3070 Noctua Edition
Nicht verfügbar 1.348,64 Euro Ab 1.299,90 EUR