Seite 17: Fazit

Die MSI GeForce RTX 3080 Suprim X bzw. die Suprim-X-Serie ist die neue High-End-Reihe von MSI und dies unterstreicht unser Test-Modell auch. Abmessungen, Design, Ausstattung und letztendlich auch die Leistungswerte und Messungen sprechen für sich. Allerdings ist der Spielraum, den die Hersteller hier haben, sehr gering geworden. NVIDIA hat mit der GeForce RTX 3080 Founders Edition eine sehr gute Karte auf die Beine gestellt. Darüber hinaus können sie sich aber nur noch in kleinen Details voneinander absetzen.

Die Leistung der MSI GeForce RTX 3080 Suprim X bewegt sich im erwarteten Bereich. Sie ist das schnellste Modell bzw. kämpft um die Spitze. Aufgrund der geringen Abstände aber kann es mal passieren, dass andere Modelle etwas schneller sind. Diese Unterschiede können auch mal Messungenauigkeiten sein. Spüren wird man diese geringen Unterschiede in Spielen aber ohnehin nicht.

Bei der Lautstärke und den weiteren Messwerten muss man unterscheiden, ob das Gaming- oder Silent-BIOS zum Einsatz kommt. In der Leistung unterscheiden sich die beiden Modi nicht. Das Silent-BIOS aber ist deutlich leiser, führt aber auch zu einer höheren GPU-Temperatur, die aber als unproblematisch einzuschätzen ist. Die Leistungsaufnahme ist mit 377 W recht hoch, aber MSI gibt ihr ein Standard-Power-Limit von 370 W.

Die Leistung passt also, die Messwerte bieten durch die BIOS-Optionen Spielraum, die der Käufer einer solchen Karte auch nutzen sollte. Die Verarbeitung der Karte ist ohne Makel. Störende Laufgeräusche der Lager hören wir nicht und auch das sonst fast immer präsente Spulenfiepen fällt erst unter extremen Bedingungen (+500 FPS) auf. Wenn wir hier ein Manko sehen, dann sind dies die beiden Plastikabdeckungen am vorderen und hinteren Ende der Karte – sonst wird überall Aluminium verwendet.

Das Potenzial der drei 8-Pin-Anschlüsse sowie das Power-Limit von 430 W wird der Normalnutzer nicht ausschöpfen können. Die weiteren Premium-Funktionen sind sicherlich die RGB-Beleuchtung, die auf Vorder-, Rück- und Stirnseite vorhanden ist. Ob diese nun ein kaufentscheidender Grund ist, muss jeder potenzielle Käufer selbst entscheiden. Das Mauspad und die Stütze aus Aluminium sind nette Dreingaben, aber sicherlich geht es bei einer Grafikkarte primär um die Hardware selbst.

Alles fällt und steht einmal mehr mit dem Preis und der Verfügbarkeit. MSI nennt eine unverbindliche Preisempfehlung von 799 Euro – nur 100 Euro über dem Einführungspreis der GeForce RTX 3080. Diesen Aufpreis würden wir bei einer solchen Karte als gerechtfertigt ansehen. Allerdings wird man erst sehen müssen, ob und in welcher Stückzahl MSI die Karte in den Markt wird einführen können.


Aufgrund der guten Leistung und Kühlung sowie der umfangreichen Ausstattung zu einem Preis von 799 Euro ;verleihen wir der MSI GeForce RTX 3080 Suprim X den Hardwareluxx-Preis-Leistungs-Award.

Positive Aspekte der MSI GeForce RTX 3080 Suprim X:

  • mit das schnellste Modell der GeForce RTX 3080
  • leise im Silent-BIOS
  • niedrige Temperaturen im Gaming-BIOS
  • semipassiver Lüftermodus
  • auffällige RGB-Beleuchtung
  • massiver Kühler

Negative Aspekte der MSI GeForce RTX 3080 Suprim X:

  • hohe Leistungsaufnahme

Preise und Verfügbarkeit
MSI GeForce RTX 3080 Suprim X
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar