Seite 27: 16 GB VRAM sind nicht zwangsläufig zukunftssicher

Die 16 GB Grafikspeicher der Radeon VII sind kein allgemeingültiger Vorteil. Nur ein paar wenige Spiele profitieren unter bestimmten Einstellungen davor. Derjenige Spieler, der gerne an LOD und HD-Texturen sowie den höchsten Grafikeinstellungen herumspielt, für den könnte eine Radeon VII also interessant sein.

Die Speicherausstattung einer GPU ist von vielen Punkten abhängig. Die Kapazität des Speichers und die Rechenleistung der GPU sind in gewisser Weise aufeinander abgestimmt. So macht es wenig Sinn eine Radeon RX 570 oder GeForce RTX 2060 mit 12 oder 16 GB Grafikspeicher auszustatten, da die Rechenleistung der GPUs nicht ausreicht um in 4K und mit möglichst vielen Grafikdetails zu rechnen. Auf der anderen Seite kostet Speicher auch immer Geld. Im Falle der vielerorts kritisierten GeForce-RTX-Reihe hätte NVIDIA nur die Möglichkeit gehabt, die Speicherkapazität zu verdoppeln. Für die GeForce RTX 2060 hätte dies 12 GB bedeutet, bei der GeForce RTX 2070 und GeForce RTX 2070 jeweils 16 GB und die GeForce RTX 2080 Ti hätte man noch mit 22 GB anbieten können. Dies hätte die Preise der Karte sicherlich noch weiter in die Höhe getrieben.

Sowohl AMD als auch NVIDIA arbeiten mit verlustfreien Kompressionsverfahren. Wie effektiv diese sind, lässt sich für uns nur schwer ermitteln. Bei der Turing-Architektur spricht NVIDIA von weiteren Verbesserungen in diesem Bereich. In 98 % der Fälle sind die Speicherkapazität im Zusammenspiel mit einem effektiven Speichermanagement des Treibers sowie der Speicherkomprimierung also ausreichend.

Auch wenn also hin und wieder in einigen Grenzfällen eine Limitierung durch den Speicher vorliegt, so kann man dennoch nicht davon sprechen, dass 16 GB Grafikspeicher zukunftssicherer sind als 11 oder 8 GB. Sollten Spiele im nächsten Jahr mit praxisrelavanten Einstellungen mehr als 12 GB Grafikspeicher verlangen um vernünftig zu laufen, stellt sich dann die Frage, ob eine Radeon VII noch ausreichende FPS liefern kann.

Wir haben noch weitere Tests bezüglich der Speicherauslastung gemacht. Dabei vergleichen wir die GeForce RTX 2080 mit 8 GB GDDR6 und die neue Radeon VII mit 16 GB HBM2. Für Far Cry 5 und Final Fantasy XV sehen wir dabei keine großen Auffälligkeiten.

Das Remake von Resident Evil 2 zeigt ein seltsames Verhalten bei Änderungen in der Belegung der Speicherbelegung. Spürbar sind die Lags nicht wirklich, aber wir können kurzzeitige Änderungen in den Frametimes feststellen. Hier verhalten sich die beiden Karten aber nahezu identisch. Auf der Radeon VII können aber eben mehr als 8 GB Grafikspeicher belegt werden. Ein echter Vorteil ergibt sich daraus zunächst einmal nicht.