Seite 1: PNY GeForce GTX 1080 Ti XLR8 Gaming OC im Test

pny gtx1080ti xlr8 oc teaserWirft man einen Blick in unseren Preisvergleich und sucht nach den derzeit beliebtesten GeForce-GTX-1080-Ti-Grafikkarten, so findet man in der Top 10 neben den Modellen von ASUS, Gigabyte, ZOTAC und Palit auch eine Variante von PNY. Wir haben die PNY GeForce GTX 1080 Ti XLR8 Gaming OC zu uns in die Redaktion beordert und der High-End-Karte mit ihrem eigenen Kühlsystem und natürlich den höheren Taktraten einmal kräftig auf den Zahn gefühlt. 

Ob die ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC, die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti Aorus, die ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition oder die Caseking KingMod GeForce GTX 1080 Ti FE als kleiner Exot – von nahezu allen namhaften Herstellern hatten wir in den letzten Wochen verschiedene Ableger des aktuellen GeForce-Flaggschiffs von NVIDIA auf dem Prüfstand oder werden dies in Kürze noch tun. Geplant ist ein umfangreiches Roundup mit vielen unterschiedlichen Modellen zahlreicher Hersteller – egal ab mit Wasserkühler, Hybrid-Lösung oder herkömmlicher Luftkühlung. Ein Hersteller aber fehlte bislang: PNY.

Denn auch die PNY GeForce GTX 1080 Ti XLR8 Gaming OC ist in unserem Preisportal mit in der Top 10 der beliebtesten GP102-Ableger dabei. Tatsächlich ist sie mit ihrem eigenen Kühlsystem und den höheren Taktraten im Vergleich zur Founders Edition von NVIDIA nicht uninteressant. Wir haben uns das Modell von PNY in unsere Redaktionsräume schicken lassen und ihm einmal kräftig auf den Zahn gefühlt. Wie sich der 3D-Beschleuniger gegen die Konkurrenz von ASUS, Gigabyte, ZOTAC und Co. schlägt, zeigen wir auf den nächsten Seiten.

Die Pascal-Architektur

Unter der Haube der PNY GeForce GTX 1080 Ti XLR8 Gaming OC werkelt natürlich NVIDIAS GP102-Chip, welcher so auch schon auf der Titan X zum Einsatz kommt und das aktuelle Topmodell unter den Consumer-Grafikkarten bei NVIDIA darstellt. Dabei fährt der 12 Milliarden Transistoren starke Grafikchip, welcher wie die meisten NVIDIA-Grafikkarten im fortschrittlichen 16-nm-FinFET-Verfahren bei TSMC vom Band läuft, richtig dick auf. Zur Verfügung stehen dem Chip auf sechs Graphics Processing Clustern (GPC) mit 28 Streaming-Multiprozessoren (SMM) und jeweils 128 Shadereinheiten satte 3.584 Rechenwerke. Da an jeden Shadercluster jeweils acht Textureinheiten angeschlossen sind, stehen 224 TMUs zur Verfügung. Gegenüber der Titan X gibt es bis hierhin somit keine Änderungen. Im Vergleich zur Non-Ti-Version ist das aber eine ordentliche Steigerung von satten 1.024 ALUs bzw. 64 TMUs. 

Beim Speicherausbau hat NVIDIA im Vergleich zur Profi-Karte jedoch zum Rotstift gegriffen und einen 32-Bit-Controller sowie einen Speicherchip gestrichen. Die NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti muss somit mit einem 352 Bit breiten Speicherinterface sowie mit 11 GB Speicher auskommen. Auf schnelle GDDR5X-Chips setzt man aber weiterhin, die man standardmäßig mit einer Geschwindigkeit von 1.375 MHz befeuert und so eine Bandbreite von 484 GB/s erreicht. Auch hier legt die Ti-Variante gegenüber der regulären GeForce GTX 1080 kräftig zu. 

PNY dreht bei seiner XLR8 Gaming OC kräftig an der Taktschraube. Während sich die Founders Edition direkt von NVIDIA mit einem Basis- und Boost-Takt von 1.480 bzw. mindestens 1.582 MHz arbeitet, macht sich die PNY-Karte zumindest auf dem Papier mit schnelleren 1.531 respektive 1.645 MHz ans Werk. In der Praxis erreicht unser Testmuster aufgrund der leistungsstarken Kühllösung sogar noch höhere Werte. 

Die technischen Daten der PNY GeForce GTX 1080 Ti XLR8 Gaming OC in der Übersicht
Modell: PNY GeForce GTX 1080 Ti XLR8 Gaming OC NVIDIA GeForce
GTX 1080 Ti Founders Edition
Straßenpreis: ab etwa 805 Euro ab etwa 670 Euro
Webseite: www.pny.com www.nvidia.de
Technische Daten
GPU: GP102 GP102
Fertigung: 16 nm 16 nm
Transistoren: 12 Milliarden 12 Milliarden
GPU-Takt (Basis): 1.531 MHz 1.480 MHz
GPU-Takt (Boost): 1.645 MHz 1.582 MHz

Speichertakt:

1.375 MHz 1.375 MHz
Speichertyp: GDDR5X GDDR5X
Speichergröße: 11 GB 11 GB
Speicherinterface: 352 Bit 352 Bit
Bandbreite: 484 GB/s 484 GB/s
DirectX-Version: 12 12
Shadereinheiten: 3.584 3.584
Textureinheiten: 224 224
ROPs: 88 88
Typische Boardpower: 250 W 250 W
SLI/CrossFire SLI SLI

Wie sich die PNY GeForce GTX 1080 Ti XLR8 Gaming OC in Sachen Performance, Lautstärke und Temperatur-Verhalten schlägt, das klären wir in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten.