Seite 5: R7 260X DC2 OC Impressionen I

Bild der Sapphire Radeon R9 280X Toxic
ASUS Radeon R7 260X DirectCU II OC.

Die ASUS Radeon R7 260X DirectCU II OC ist nicht nur auf dem Papier die kleinere Karte. Auch in der Praxis fällt die Grafikkarte deutlich kompakter aus.

Bild der Sapphire Radeon R9 280X Toxic
ASUS Radeon R7 260X DirectCU II OC.

Auf ein Heatpipe-System und zwei Axiallüfter braucht man aber auch hier nicht zu verzichten, wenngleich nur noch zwei 6-mm-Kapillare zur Verfügung stehen und die beiden Axiallüfter mit 70 mm etwas kleiner ausfallen.

Bild der Sapphire Radeon R9 280X Toxic
ASUS Radeon R7 260X DirectCU II OC.

Um die Power der beiden Lüfter unterbringen zu können, lässt ASUS den Zwei-Slot-Kühler über die Platine hinausragen. Während das PCB knapp 17 cm misst, veranschlagt der DirectCU-II-Kühler weitere 4,5 cm an Platz.

Bild der Sapphire Radeon R9 280X Toxic
ASUS Radeon R7 260X DirectCU II OC.

Im Vergleich zur Radeon R9 270X kommt die kleinere R7 260X mit nur noch einem zusätzlichen 6-Pin-PCIe-Stecker aus. Der theoretische Stromhunger sinkt so von 225 auf nur noch 150 Watt.