Seite 6: PowerTune in der Praxis

PowerTune bei der Radeon R9 290X
PowerTune bei der Radeon R9 290X

In der Theorie haben wir also gesehen, dass PowerTune nun ähnliche wie GPU-Boost 2.0 bei NVIDIA neben dem Takt auch noch weitere Variablen hat, auf welche Software und auch der Nutzer zugreifen können. Die entsprechenden Optionen dazu findet sich im Catalyst Control Center unter dem Menüpunkt OverDrive. Über ein 2D-Diagramm und die direkte Eingabe lassen sich das Power-Limit und eine maximale Taktrate in Prozent angeben. Die Limits für beide Werte liegen bei +/- 50 Prozent.

Darunter kann auch noch der Takt des Speichers erhöht werden. Hier erlaubt AMD sogar eine Wahl des Taktes zwischen +/- 60 Prozent. Weitaus wichtiger ist ein neuer Parameter - die Zieltemperatur. Diese ist auf 95 °C voreingestellt, lässt sich aber auch auf bis zu 50 °C reduzieren. Ebenfalls möglich ist die Einstellung der Lüfterdrehzahl in Prozent von 20 bis 100 Prozent. Über diese fünf Werte lässt sich also die Lautstärke des Lüfters ebenso optimieren, wie die Performance. In den Tests zum Overclocking gehen wir darauf noch etwas genauer ein. 

PowerTune bei der Radeon R9 290X

Die Radeon R9 290X hat ein ähnliches Problem, wie viele Karten aus dem Hause NVIDIA in ihrer Referenzversion: Sie werden zu warum und reduzieren ihren GPU-Takt. Mit Systemstart arbeitet die Radeon R9 290X mit einem Takt von 1.030 MHz, reduziert diesen aber recht schnell auf 1.000 MHz. Nach einigen Minuten unter Last sahen wir in den verschiedenen Anwendungen 850 bis 1.000 MHz für den GPU-Takt. Wohl gemerkt sprechen wir hier von einer Zieltemperatur von 95 °C bei bereits 40 Prozent der Maximaldrehzahl des Lüfters.

Wir haben daher eine Aufstellung erstellt, welche die Temperaturen und den dazugehörigen Takt einige Anwendungen aufführt:

Gegenüberstellung von Temperatur und Takt
Spiel Temperatur Takt
Call of Duty: Black Ops 2 93 °C 940 - 970 MHz
Anno 2070 94 °C 890 - 909 MHz
Battlefield 3 94 °C 908 - 925 MHz
Far Cry 3 94 °C 890 - 930 MHz
Hitman: Absolution 91 °C 1.000 MHz
Crysis 3 94 °C 890 - 919 MHz
Bioshock: Infinite 93 °C 970 - 1.000 MHz

Es ist also von den Anwendungen und deren Auslastung abhängig, mit welchem Takt die Radeon R9 290X arbeitet und welche Leistung sie letztendlich abliefert.