Seite 7: Impressionen (3) - ASUS GeForce GTX 650 Ti DC II TOP

Zur Demontage des DirectCU-II-Kühlers müssen zwei Schrauben gelöst werden. Das PCB macht darunter einen sehr aufgeräumten Eindruck. 

Die Spannungsversorgung wurde deutlich verbessert. Musste die NVIDIA-Vorlage mit zwei Phasen vorliebnehmen, sind es bei unserem ASUS-Sample schon insgesamt fünf Phasen. Auch hochwertige Bauteile, die die Lebenserwartung verbessern und höhere bzw. deutlich niedrigere Temperaturen (im Minus-Bereich) über sich ergehen lassen sollen, sind auf der Platine untergebracht. 

Dank Direct-Touch liegen die insgesamt drei Kupfer-Heatpipes direkt auf der GPU auf und tragen deren Abwärme direkt an die zahlreichen Aluminiumfinnen bzw. an den schweren Kupferblock weiter. Um den endgültigen Abtransport kümmern sich anschließend die beiden 80-mm-Lüfter.