Seite 12: Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

Im Zuge der Umstellung unserer Testsysteme haben wir auch die Messwerte für Leistungsaufnahme, Temperaturen und Lautstärke geändert. Ab sofort messen wir die maximalen Temperaturen und die Lautstärke sowie die maximale Leistungsaufnahme unter Crysis 2 bei 1920 x 1080 Bildpunkten und mit hinzugeschaltetem AF/AA. Die restlichen drei Messwerte entstehen zehn Minuten nach Systemstart. Die Lautstärke messen wir jeweils aus 30 cm Entfernung.

laut-idle

laut-last

Bei der Lautstärke schlagen sich unsere heutigen Testkandidaten allesamt sehr gut. Zwar liegen sie im Leerlauf weit auseinander und erzeugen einen Schallpegel zwischen 33,9 und 38,3 dB(A), rücken dafür unter Last aber wieder näher zusammen und ermöglichen ein angenehm leises Betriebsgeräusch. Positiv hervorzuheben ist hier die ASUS GeForce GTX 650 Ti DirectCU II TOP, die sich mit 33,9 dB(A) an die Spitze der leisesten Grafikkarten unseres heutigen Testfeldes setzen kann. Die EVGA GeForce GTX 650 Ti SSC und die NVIDIA-Referenz erzeugten hier schon einen Schalldruck von bis zu 48,4 bzw. 49,1 dB(A).

strom-idle

strom-last

Keine Überraschung gibt es bei der Leistungsaufnahme. Hier liegt die NVIDIA-Vorlage vor den beiden anderen GeForce-GTX-650-Ti-Modellen, die aufgrund der etwas höheren Taktraten auch etwas stromhungriger sind. In der Regel folgt auf die NVIDIA-Vorlage die ASUS GeForce GTX 650 Ti DirectCU II TOP, dann erst die EVGA GeForce GTX 650 Ti SSC. Insgesamt zeigt sich die GeForce GTX 650 Ti deutlich stromsparender als eine Radeon HD 7870 oder gar Radeon HD 7850, kann es aber nicht mit einer Radeon HD 7770 aufnehmen. Die Referenz genehmigte sich hier mit bis zu 251,3 Watt (gemessen am Gesamtsystem), wohingegen die Radeon HD 7770 sich mit maximal 237,2 Watt begnügte. 

temp-idle

temp-last

Bei den Temperaturen kann vor allem der DirectCU-II-Kühler der ASUS-Karte seine Muskeln ausspielen. Sowohl im 2D- wie auch im 3D-Betrieb schafft es der Dual-Slot-Kühler die Grafikkarte auf einem kühlen Temperatur-Niveau zu halten. Wir attestieren ihr Werte von 31 bzw. 58 °C. Die EVGA GeForce GTX 650 Ti SSC wurde hier mit 33 bzw. 67 °C schon deutlich wärmer. Die Referenz lag in dieser Disziplin genau dazwischen: 33 respektive 62 °C zeigte hier unser Thermometer.