Seite 4: Impressionen (2) - NVIDIA GeForce GTX 650 Ti

Nimmt man den Dual-Slot-Kühler von unserem Muster herunter, kommt ein ähnliches PCB zum Vorschein, das wir von einer GeForce GTX 660 her schon kennen.

Die filigrane 28-nm-GPU beherbergt auf ihren rund 214 mm² knapp 2,54 Milliarden Transistoren. Der 1024 MB große Speicher setzt sich aus vier GDDR5-Chips aus dem Hause Hynix zusammen.  

Jeweils zwei der Speicherchips teilen sich einen 64-Bit-Controller. Die Spannungsversorgung wird über zwei Phasen realisiert.

Beim Kühler setzt NVIDIA einen simplen Aluminiumkühlkörper ein und verzichtet auf eine aufwendige Heatpipe-Konstruktion. Um den Abtransport der heißen GPU-Abwärme kümmert sich rückseitig ein Axiallüfter mit einem Durchmesser von 80 mm.