Seite 1: Antec NX250 im Test: Günstiges Gaming-Gehäuse mit leuchtenden Lufteinlässen

antec nx250 logoDas Antec NX250 soll als 50-Euro-Gehäuse preisbewusste Gamer locken. Der kompakte Midi-Tower zeigt sich mit markanten, leuchtenden Lufteinlässen und einem Glasseitenteil. Aber wie ist es um die Funktionalität bestellt?

Es ist nur wenige Monate her, dass wir mit dem NX410 ein anderes Modell aus der NX-Serie getestet haben. Es zeigte sich eigentlich als weitgehend attraktives Einsteigergehäuse. Allerdings litt es darunter, dass sich die Gehäuselüfter nicht regeln ließen. Das NX250 wird nun sogar noch günstiger, aber mit einem regelbaren Gehäuselüfter ausgeliefert. Anders als beim NX410 ersetzt Antec die Meshfront allerdings durch eine Kunststofffront mit seitlichen Lufteinlässen. Der Clou daran ist eine A-RGB-Beleuchtung, die diese Lufteinlässe indirekt und wirkungsvoll beleuchtet. 

Schon das NX410 zeigte sich als relativ kompakter Midi-Tower. Das NX250 ist nun noch platzsparender, kann dadurch im Innenraum aber nicht gerade großzügig ausfallen. Dadurch ist mit einigen Einschränkungen zu rechnen. So kann laut Antec zwar ein 360- oder 280-mm-Frontradiator, aber kein Deckelradiator genutzt werden. Und sowohl für hohe Towerkühler als auch lange Grafikkarten kann es eng werden. Dafür lockt das NX250 mit einem günstigen Preis von aktuell 52,50 Euro.

Antec liefert als Zubehör eine Anleitung, Garantiehinweise, Montagematerial, drei Ersatz-Slotblenden und einige schwarze Kabelbinder mit.  

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: 
Bezeichnung: Antec NX250
Material: SPCC-Stahl, gehärtetes Glas, Kunststoff
Maße:215 x 448 x 386 mm (B x H x T)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 1x 3,5/2,5 Zoll (intern), 1x 3,5 Zoll (intern), 2x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 3x 120/2x 140 mm (Front, optional), 1x 120 mm (Rückwand, vorinstalliert), 2x 120 mm (Deckel, optional), 2x 120 mm (Netzteilabdeckung, optional)
Radiatoren (maximal laut Hersteller): Front: 360/280 mm, Rückwand: 120 mm
CPU-Kühlerhöhe (maximal laut Hersteller): 16 cm
Grafikkartenlänge (maximal laut Hersteller): 31 cm
Gewicht: etwa 4,2 kg
Preis: 52,50 Euro