Seite 5: Innerer Aufbau (2)

Hinter dem Mainboardtray geht es geräumig zu. Das ist aber auch nötig, denn anders als in einem Towergehäuse müssen hier noch Netzteil und Laufwerke Platz finden. Das ATX-Netzteil wird vertikal auf Gummipuffer gesetzt und direkt mit der Rückwand verschraubt. 

Darüber befinden sich der 3,5-Zoll-Laufwerkskäfig mit drei Laufwerksplätzen und die 2,5-Zoll-Laufwerkskäfige. Bis zu vier dieser kleinen Kunststoffkäfige können übereinander gesetzt werden. Die SSD oder 2,5-Zoll-HDD wird einfach eingeschoben und von einer Kunststoffnase an ihrem Platz gehalten. Auch die 3,5-Zoll-Laufwerke können in ihren Laufwerksschubladen werkzeuglos montiert werden. 

Zur Beleuchtungssteuerung wird die Kombination aus Lighting Node PRO und RGB Fan LED Hub genutzt. Mit dem Hub können bis zu sechs Lüfter an einem der beiden RGB-Kanäle der Lighting Node PRO betrieben werden. Ein USB-Kabel wird mit einem USB 2.0-Pfostenstecker des Mainboards verbunden. Anschließend kann die RGB-Beleuchtung einfach über Corsairs iCUE-Software gesteuert werden. Eine Steuerung der Lüftermotoren ist über die Lighting Node PRO allerdings nicht möglich. 

Das Testsystem findet im geräumigen Crystal Series 680X RGB mühelos Platz. Die Montage ist dank einiger nutzerfreundlicher Lösungen denkbar unkompliziert. Und auch das Kabelmanagement ist komfortabel - nicht zuletzt auch deshalb, weil hinter dem Tray sehr viel Platz bleibt.