Seite 2: Leistungstest

Die in diesem Test von uns angegebenen Werte wurden von uns auf Stabilität überprüft. Dafür haben wir die folgenden Tests durchlaufen lassen. Jeder Softwaretest wurde direkt nach dem Kaltstart durchgeführt. Es waren keine anderen Programme während der Tests aktiv.

  • 60 Minuten - Aida Stress Test Cache + Aida Stress Test Memory
  • 1x Karhu RAM Test - Bis mindestens 10.000 %
  • Spiele Tests mit (Anno 1800, The Witcher 3, Call of Duty Cold War, Starcraft 2)

Auch wenn die bei uns erreichten Werte stabil liefen, können wir nicht garantieren, dass diese Werte grundsätzlich stabil laufen. Dies hängt nicht nur von den Modulen ab, sondern auch von der weiteren verwendeten Hardware des Systems. Unser Testsystem besteht aus den folgenden Komponenten:

CPU
AMD Ryzen 7 5700G
Kühler
Fractal Design Celsius+ S28 Prisma
MainboardASUS ROG Strix B550-I Gaming
Grafikkarte
AMD Radeon 5600XT
Festplatte
Corsair Force Series MP510 480GB
Netzteil
Corsair SF Series SF750 80 PLUS Platinum
Gehäuse
Lian Li O11 Mini

Aufgrund der Tatsache, dass wir hier mit einem AMD-System testen, gibt es von CPU zu CPU immer mal wieder ein paar Probleme, was im Rahmen des Overclocking schneller auffällt, als wenn man seine Komponenten in der Standardkonfiguration laufen lasst. In unserem Fall hatten wir beim AMD Ryzen 7 5800X ein Problem mit einem IF von 1.800 MHz, denn es gibt ein Phänomen, welches in der Community als "IF Hole" bezeichnet wird. Dies bedeutet, dass mit einem IF von 1.800 MHz das System nicht hochgefahren werden kann.

Mit der neuen CPU haben wir das Problem nicht mehr und auch das Overclocking-Potenzial ist mit solcher einer CPU im Bereich des RAM-OC wesentlich höher und man muss sich nicht mit Problemen wie dem IF Hole herumschlagen. Das Overclocking ist generell auch etwas einfacher, da z. B. auch so etwas wie die VDDG-Spannung nicht vorhanden ist.

Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram Software
Thermaltake Toughram Software
Thermaltake Toughram Software
Thermaltake Toughram Software

Begonnen haben wir mit den Timings des XMP-Profils, zwar ist ein XMP-Profil für Intel entwickelt worden, auf einer AMD-Plattform wird die als DOCP bezeichnet, trotzdem ist dies sowohl für Intel-, als auch AMD-User der geläufigste Begriff. Die XMP-Einstellungen konnten wir im BIOS einfach einstellen und haben dann auf Basis des XMP-Profils angefangen, die Haupttimings abzusenken, bei zuerst gleichbleibender Spannung. Im weiteren Verlauf wurde die Spannung dann angehoben, um uns bis an das Minimum heranzutasten. Nach dem wir stabile Haupttimings ermitteln konnten, haben wir die Subtimings optimiert.

Das Gleiche haben wir dann für die weiteren Taktstufen gemacht. Bei den Taktstufen 3.733 und 3.800 MHz hatten wir die Möglichkeit, die gleichen Haupttimings zu verwenden, mit jedoch etwas angepassten Subtimings. Allerdings hat sich bei den Benchmarktests ein interessantes Bild gezeigt. Zum Schluss haben wir dann noch ermittelt, wie hoch wir den Takt maximal ansetzen können und mit welchen Haupttimings. 

Am Ende konnten wir dann die folgenden Ergebnisse mit dem Speicherkit erzielen:

DRAM-FrequenzHaupttimings
Spannung (VDimm)
DDR-3600 (XMP)
18-19-19-39 CR1
1,35 V
DDR-3600 (OC)16-18-19-34 CR1
1,45 V
DDR-3733(OC)18-20-19-38 CR1
1,45 V
DDR-3800 (OC)18-20-19-38 CR1
1,45 V
DDR-4200 (OC)
20-22-22-42 CR1
1,45 V
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB
Thermaltake Toughram XG RGB

Trotz dessen, dass die Benchmarks und Overclockingergebnisse mit einem AMD-System ermittelt wurden, haben wir den Maximaltakt der Module ermittelt. Diese Einstellungen wurden jedoch nicht für einen Vergleich der Benchmarkergebnisse verwendet. Dies ermittelten Werte sind lediglich bootbare Einstellungen und wurde nicht wie die anderen Werte ausführlich auf Stabilität getestet. Des Weiteren ist zu beachten, dass es mit einer APU wesentlich leichter ist, einen maximalen Takt von über 3.800 MHz zu betreiben.

Thermaltake Toughram XG RGB

Benchmarkergebnisse

Software

SiSoft Sandra 2020

Speicher-Bandbreite

Bandbreite in GB/s
Mehr ist besser

Aida64 Extreme - Speicher Lesedurchsatz

MB/s
Mehr ist besser

Aida64 Extreme - Speicher Schreibdurchsatz

MB/s
Mehr ist besser

Aida64 Extreme - Speicher Kopierdurchsatz

MB/s
Mehr ist besser

Aida64 Extreme - Speicher Verzögerung

ns
Weniger ist besser

Spiele

The Witcher 3

1.280 x 720 - Mittel

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Starcraft 2

1.280 x 720 - Mittel

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser