Seite 1: Acer Iconia A1-840FHD im Test

Ein günstiger Verkaufspreis von 199 Euro, aber eine umfassende Ausstattung - so möchte Acer dem Iconia A1-840FHD zum Verkaufserfolg verhelfen. Das kompakte 8-Zoll-Tablet möchte unter anderem mit Full HD-Display, leistungsstarkem Rechenherz und Aluminiumgehäuse überzeugen. Doch wie schlägt sich das Androidgerät in der Praxis?

Acers Iconia A1-Modelle sind gekennzeichnet durch ein kompaktes 8-Zoll-Format, Android als Betriebssystem und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Dabei hat die Produktserie eine durchaus beachtliche Entwicklung hingelegt. Während das A1-810 (zu unserem Test) noch mit einem 1.024 x 768 Pixel-Display auskommen musste und in einem einfachen Kunststoffgehäuse steckte, legte das A1-830 zum Jahresanfang 2014 die Messlatte schon etwas höher. Es gefiel vor allem mit seinem wertigen Aluminiumgehäuse und einem recht performanten Intel Atom Z2560 mit zwei Kernen, die magere Displayauflösung wurde hingegen beibehalten.

Das neue Iconia A1-840FHD kann zwar nicht ganz den günstigen Preis des A1-830 halten, trumpft dafür aber mit noch einmal deutlich besserer Ausstattung auf. Schon aus der Produktbezeichnung lässt sich ableiten, dass Acer die Zeichen der Zeit erkannt hat und ein hochauflösendes Display verbaut. 1.920 x 1.200 Pixel auf 8 Zoll garantieren eine hohe Pixeldichte und eine gestochen scharfe Darstellung. Auch beim SoC gibt es eine Veränderung, denn im A1-840FHD werkelt ein Intel Atom-Prozessor der aktuellen Bay Trail-T-Generation. Der Atom Z3745 kombiniert vier bis zu 1,86 GHz schnelle Silvermont-Kerne mit einer Intel HD Graphics. 

Prozessor Intel Atom Z3745 (Quad-Core, 1,33 bis 1,86 GHz, Intel HD Graphics)
Display 8 Zoll (1.920 x 1.200 px)
Akku Li-Polymer, 4.600 mAh, 7,5 Stunden Videowiedergabe (Herstellerangabe)
Kamera (vorne) 2 MP-Kamera
Kamera (hinten) 5 MP-Kamera
Speicher 16 GB; Speichererweiterung per microSDHC-Kartenleser möglich
Maße / Gewicht 215 x 130 x 8,5 mm; 360 g

Die komplette Feature-Liste gibt es auf der letzten Seite des Testberichts.

An der Kamerabestückung hat sich hingegen nominell nichts geändert. Auch das aktuelle Iconia A1 hat zwei Kameras mit 5 bzw. 2 MP. Beibehalten wurde mit 16 GB noch die Speicherkapazität und die Möglichkeit, microSD-Speicherkarten zu nutzen. Eine erwähnenswerte Veränderung gibt es vor allem noch beim Betriebssystem, denn auf dem Iconia A1-840FHD läuft bereits Android 4.4 (KitKat). 

Wir sprachen es bereits an - die günstige UVP des Iconia A1-830 von nur 169 Euro konnte Acer beim Iconia A1-840FHD nicht ganz halten. Stattdessen werden für das Full HD-Tablet 199 Euro angesetzt. Die 30 Euro Aufpreis werden aber bereits allein durch den massiven Sprung bei der Displayauflösung mehr als gerechtfertigt. Alternativ soll es laut Auskunft von Acer auch ein abgespecktes Modell mit HD-Display (A1-840HD) und davon wiederum auch noch eine 3G-Version (A1-840HD UMTS) geben. Das A1-840HD mit W-LAN soll 149 Euro, die 3G-Variante hingegen 199 Euro kosten.

Für einen ersten Eindruck stellen wir das Acer Iconia A1-840FHD im Ausgepackt & angefasst-Video vor.