Seite 7: Fazit, Meinung, Alternativen

Für einige Zeit galten 200-Euro-Tablets als günstige Einsteigergeräte für den Android-Massenmarkt. Doch die Preisgestaltung im Tabletmarkt hat sich verschoben: Solide Einsteigergeräte von Markenherstellern gibt es mittlerweile schon für etwa 100 Euro. Ein 200-Euro-Tablet muss deshalb deutlich mehr bieten als eine einfache Basisausstattung. Acer zeigt mit dem neuen Iconia A1-840FHD eindrucksvoll, wie viel Tablet man sich für 200 (oder genauer 199) Euro erhoffen darf.

Die Ausstattung des Androidtablets ist schon auf den ersten Blick beachtlich. Acer paart ein hochauflösendes Display mit einem aktuellen Quad-Core-Prozessor und verpackt das Ganze in ein wertiges Aluminiumgehäuse. Das Betriebssystem ist auf dem aktuellen Stand (mit welcher Zuverlässigkeit Acer Updates nachreicht, muss sich allerdings noch zeigen) und dazu zeigt sich das Tablet mit seinem microHDMI-Anschluss auch noch lobenswert anschlussfreudig. Im Test hat das Tablet bewiesen, dass die Spezifikationen keineswegs Blendwerk sind. Gerade die Performance ist sehr überzeugend, preislich halbwegs vergleichbare Konkurrenten wie die Langzeitempfehlung Google Nexus 7 (2013) und das LG G Pad 8.3 werden mühelos abgehängt. Die Displayhelligkeit ist zwar nur durchschnittlich, ansonsten gibt es aber auch am Bildschirm nichts auszusetzen. "Durchschnittlich" ist auch eine passende Bezeichnung für Kameras und Lautsprecher. Hat man die sonstige Ausstattung und den Verkaufspreis vor Augen, ist es aber doch erfreulich, dass Acer auch bei diesen Multimedia-Komponenten auf allzu offensichtliche Sparmaßnahmen verzichtet.

Als auffälligster Schwachpunkt zeigte sich die Akkulaufzeit. Die schon etwas niedrig wirkende Herstellerangabe wurde von unserem Laufzeittest noch einmal unterboten. Der Akku des Iconia A1-840FHD muss dementsprechend häufig aufgeladen werden. Ob die Akkulaufzeit zum K.O.-Kriterium wird, hängt aber von den Ansprüchen des einzelnen Nutzers ab. Nicht viele Nutzer dürften beispielsweise wirklich über sechs Stunden Video am Stück ansehen wollen. Genauso ist es vom einzelnen Kaufinteressenten abhängig, ob die derzeit fehlende UMTS-Option ein Problem darstellt.

Acer setzt mit dem Iconia A1-840FHD neue Maßstäbe in der 200-Euro-Klasse. Das kleine, aber feine Androidtablet hat sich damit unseren Preis-Leistungs-Award mehr als verdient.

alles

Positive Aspekte des Acer Iconia A1-840FHD:

  • zeitgemäße Displayauflösung
  • gute Performance
  • wertiges Aluminiumgehäuse
  • aktuelle Androidversion
  • microSD-Kartenleser, microHDMI

Negative Aspekte des Acer Iconia A1-840FHD:

  • unterdurchschnittliche Akkulaufzeit
  • Mikrofonaufnahmen mit Dauerfiepen