Seite 1: Test: Acer Iconia A1-810 - günstig und schnell

Samsung Galaxy Note 8.0 LogoApple hat nach langem Zögern mit dem iPad mini ein kleinformatiges Tablet auf den Markt gebracht. Ein neues Tablet von Acer, das Iconia A1 (bzw. A1-810), hat einige Gemeinsamkeiten mit dem kleinen iPad. Beides sind 7,9 Zoll-Tablets, beide haben ein Display mit 1024 x 768 Pixeln und beide sprechen innerhalb ihres Ökosystems eine breite Käuferschicht mit einem günstigen Preis an. Aber natürlich gibt es einen großen Unterschied beim Betriebssystem selbst: Anders als das iPad mini ist das Acer-Tablet ein Android- und kein iOS-Gerät.  

Gerade im Androiduniversum kam es früh zur einer Unterteilung der Tablets nach Format und Preis: Große Tablets mit 10,1 Zoll wurden von den Herstellern mit möglichst spektakulären Spezifikationen und hohem Preis auf den Markt gebracht, günstige Modelle mit einfacher Ausstattung dagegen meist im 7 Zoll-Format angeboten. Die Hersteller mussten aber erkennen, dass es durchaus einen großen Markt für etwas besser ausgestattete, kleinformatige Tablets gibt. Vor allem das Google Nexus 7 hat gezeigt, wie ein 7 Zoll-Tablet aussehen muss, um zum Verkaufserfolg zu werden: Es leistet sich in wichtigen Punkten wie Verarbeitungsqualität, Prozessor und Display keine Schwächen, wird aber ab rund 200 Euro verkauft. Der Erfolg des Nexus 7 und kleinformatiger Androidtablets im Allgemeinen haben dazu geführt, dass sich auch Apple nach längerem Zögern dazu hinreißen ließ, ein kleineres Tablet anzubieten. 

Das iPad mini kann trotz eines Verkaufspreises von rund 330 Euro in Bezug auf die Spezifikationen nicht zum Nexus 7 aufschließen. Vor allem das niedriger auflösende Display macht sich nachteilig bemerkbar. Trotzdem ist das mini nach wie vor der günstigste Einstieg in die Welt der iOS-Tablets. Auffällig ist, dass Apple dem 7,9 Zoll-Format den Vorzug vor dem noch kleineren 7 Zoll-Format gegeben hat. In der Praxis macht sich das Mehr an Bildschirmdiagonale durchaus positiv bemerkbar. Das 7,9 bzw. 8 Zoll-Format kommt all denen entgegen, die ein kompaktes Tablet wollen, denen 7 Zoll aber doch etwas zu klein sind.

Ein tabellarischer Vergleich zeigt auf einen Blick auf, in welchen Punkten sich die beiden Tablets ähneln. Als 7 Zoll-Modell haben wir noch das Nexus 7 mit einbezogen.

Acer Iconia A1-810 Apple iPad mini Google Nexus 7
Herstellerseite www.acer.de www.apple.de www.google.de/nexus
Preis ab 189 Euro ab 329 Euro ab 199 Euro
Speicherkapazität 16 GB 16, 32, 64 GB 16, 32 GB
Displaygröße 7,9 Zoll
IPS-Panel
7,85 Zoll
IPS-Panel
7 Zoll
IPS-Panel
Auflösung 1024x768 Pixel 1024x768 Pixel 1280x800 Pixel
Pixeldichte 162 ppi 163 ppi 216 ppi
Größe 208,7 x 145,7 x 11,1 mm 200 x 134,7 x 7,2 mm 198,5 x 120 x 10,6 mm
Gewicht 410 g 308/312 g 340 g
Prozessor MediaTek MT8125
Quad-Core mit 1,2 GHz
PowerVR SGX544MP
1 GB RAM
Apple A5
Dual-Core mit 1 GHz
PowerVR SGX543MP2
512 MB RAM
NVIDIA Tegra 3
Quad-Core mit 1,3 GHz
GeForce ULP 416 MHz
1 GB RAM
WiFi 802.11 a/b/g/n 802.11 a/b/g/n (2,4 und 5 GHz) 802.11 b/g/n (2,4 GHz)
Mobilfunk 3G-Modell angekündigt GPRS, EDGE, UMTS, HSPA, LTE GPRS, EDGE, UMTS, HSPA
Bluetooth 4.0 4.0 3.0
NFC Nein Nein Ja
Sensoren Gyrosensor
Beschleunigungssensor 
Gyrosensor
Beschleunigungssensor
Digitaler Kompass
Umgebungslichtsensor
Gyrosensor
Beschleunigungssensor
Digitaler Kompass
Annäherungssensor
Magnetometer
GPS Ja Ja (WiFi+Cellular-Modell) Ja
Front-Kamera 0,3 Megapixel 1,2 Megapixel 1,2 Megapixel
Rück-Kamera 5 Megapixel 5 Megapixel Nein
Anschlüsse 3,5-mm-Klinke
microUSB
microHDMI
Lightning
Kopfhörer (3,5 mm Klinke)
Micro-USB
Kopfhörer (3,5 mm Klinke)
Speicherkartenleser microSDHC-Kartenleser Nein Nein
Betriebssystem Android 4.2  iOS 6 Android 4.2
Akkukapazität 4960 mAh  4430 mAh 4325 mAh
Akkulaufzeit 7 Stunden im Durchschnitt 10 Stunden im WiFi
9 Stunden im Mobilfunknetz
10 Stunden im WiFi

Beim Blick auf die Tablets von Acer und Apple sind die Parallelen bei Displaygröße und Displayauflösung offensichtlich. Acer hat dem Iconia A1 trotz des günstigen Verkaufspreises aber einen Quad-Core-Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher spendiert. Bei der Speicherkapazität bietet das Acertablet weniger Wahlmöglichkeiten als das iPad mini, ermöglicht dafür aber die Speicherweiterung mit microSD-Karten. Beide Tablets bieten zwei Kameras, nur die Frontkameras unterscheiden sich bei der Auflösung. Mobilfunk kann mit der von uns getesteten Ausstattungsvariante des Iconia A1 nicht (bzw. nur per Tethering) genutzt werden. Eine 3G-Variante soll aber folgen. Während Apple Datentransfer und Bildausgabe über den proprietären Lightning-Anschluss ermöglicht, hat das Acertablet je einen regulären microUSB- und microHDMI-Port.

Das Acer Iconia A1 bietet Spezifikationen, die denen des iPad mini durchaus ebenbürtig sind. Das Appletablet kann sich am deutlichsten bei Gewicht und Dicke absetzen, ist dafür aber auch rund 140 Euro teurer. Das Nexus 7 hat zwar ein anderes Format als die beiden 7,9 Zoll-Modelle, es macht aber vor allem eines deutlich: Auch im Preissegment um die 200 Euro kann man auf ein Display mit hoher Pixeldichte hoffen. Sowohl das Acer- als auch das Applemodell werden vom Nexus 7 mit seinen 216 ppi klar in die Schranken verwiesen.

Die direkte Gegenüberstellung der drei Tablets soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass ein solcher Vergleich nur bedingt sinnvoll ist. In der Praxis werden die meisten Kaufinteressenten ganz gezielt nach einem Android- oder einem iOS-Tablet suchen und nicht zwischen beiden Welten schwanken. Ein Vergleich über die Grenzen der beiden Ökosysteme hinweg ist praktisch noch am ehesten für Neueinsteiger relevant, die noch nicht auf ein Ökosystem festgelegt sind.

Im Vorfeld unseres Tests haben wir das Acer Iconia A1-810 bereits in einem ausgepackt & angefasst-Video vorgestellt. Bevor wir uns das Tablet auf den nächsten Seiten weiter im Detail ansehen, binden wir dieses Video noch einmal ein:

Alternativ bieten wir auch eine YouTube-Version des Videos an.