Seite 1: Samsung Galaxy S20 Ultra 5G im Test: Alles was geht

samsung galaxy s20 ultra 5g logo

Die neue Galaxy S20-Reihe besteht nicht mehr nur aus Galaxy S20 und Galaxy S20+, sondern wird nach oben mit dem Über-Galaxy S20 Ultra 5G abgerundet. Dieses absolute Top-Modell von Samsung soll zeigen, was im Smartphone-Bereich aktuell möglich ist. 

Schon die regulären Modelle der Galaxy S20-Reihe feuern ein beeindruckendes Feuerwerk an Eckdaten und Features ab. Aktuelle High-End-SoCs, üppige RAM-Bestückung mit bis zu 12 GB und hochauflösende AMOLED-Displays sind schon selbstverständlich. Große Sprünge gibt es vor allem bei der Bildwiederholfrequenz der Displays und bei der Kameralösung. Während die 120-Hz-Displays deutlich flüssiger als die üblichen 60-Hz-Displays wirken sollen, versprechen die Kameras von Galaxy S20 und Galaxy S20+ einen 30-fachen Zoom und 8K-Video. Ein wichtiges Zugpferd soll außerdem die optionale 5G-Unterstützung sein. 

Das Galaxy S20 Ultra 5G überbietet die ohnehin schon üppig ausgestatteten Geschwistermodelle noch in vielen Bereichen. Mit seinem 6,9-Zoll-Display bietet es fast so viel Bildschirmfläche wie ein 7-Zoll-Tablet. Und der neue Mobilfunkstandard 5G ist beim Ultra-Modell hierzulande Standard. Dazu lockt es mit bis zu 16 GB RAM, einem großen 5.000 mAh-Akku und noch beeindruckenderen Kamera-Spezifikationen. Der 100-fache "Space Zoom" macht die Kamera regelrecht zum Fernglas. Auf seine Möglichkeiten und Grenzen werden wir noch genauer eingehen. Die Weitwinkel-Kamera kann in einen 108-MP-Modus versetzt und damit für ultra-hochauflösende Aufnahmen genutzt werden. Im regulären 12-MP-Betrieb werden hingegen je neun Pixel kombiniert, um so auch bei schlechten Lichtverhältnissen punkten zu können. Dazu kann die Single-Take-Funktion aktiviert werden, die alle Kameraobjektive gleichzeitig nutzt. 

Die imposante Ausstattung treibt den Preis des S20 Ultra 5G deutlich über die 1.000-Euro-Marke. Das von uns getestete Modell mit 128 GB Speicher und 12 GB RAM kostet über 1.300 Euro. Die 512-GB-Version mit 16 GB RAM soll sogar 1.549 Euro kosten, zum Testzeitpunkt ist sie allerdings nicht lieferbar. 

Zum Lieferumfang gehören Anleitung und Garantiehinweise, ein Werkzeug zum Lösen des kombinierten SIM- und Micro-SD-Kartenträgers, ein Schnellladegerät mit USB-Typ-C-Kabel und ein AKG-Headset mit USB Typ-C-Anschluss.