Seite 2: Das Galaxy Note 10 im Detail (1)

Das Note 10 misst 151 x 71,8 x 7,9 mm und wiegt 167 g. Gegenüber dem Note 9 (161,9 mm x 76,4 mm x 8,8 mm) wird es nicht nur etwas kleiner, sondern auch über 30 g leichter. Die Displaydiagonale bleibt fast gleich und nimmt nur leicht von 6,4 auf 6,3 Zoll ab. 

Möglich wird das durch das fast rahmenlose Infinity-O-Display. Die schwarzen Balken, die beim Note 9 noch so auffällig waren, sind beim Note 10 fast völlig verschwunden. Dafür wird die Frontkamera (10 MP, F2.2) direkt in das Display integriert (als mittig oben platzierte "Lochkamera"). Das AMOLED-Display ist ein FHD+-Display mit 2.280 × 1.080p und einer Pixeldichte von 401 ppi mit Unterstützung des HDR10+-Standards. Die AMOLED-Technologie sorgt für eine kontraststarke und farbenfrohe Darstellung. Auch mit Blick auf die Helligkeit hat uns das Display im Alltagseinsatz überzeugt. Das gilt auch für den integrierten Fingerabdruckleser, der unter dem Display sitzt. Die Einrichtung ist unkompliziert. Solange der Finger gezielt platziert wird, gelingt auch das Entsperren relativ zuverlässig und blitzschnell. Auf dem Sperrbildschirm wird (nach Einrichten der biometrischen Zugangssicherung) klar angezeigt, wo sich der Fingerabdruckleser befindet. 

Angeboten wird das Note 10 in drei Farbvarianten. Neben Aura Black gibt es noch Aura Glow und Aura Pink. Die spiegelnde Hochglanz-Rückseite ist selbst bei der schwarzen Variante ein Hingucker. In Abhängigkeit von den Lichtverhältnissen wirkt sie unterschiedlich. Oben links hat Samsung die Triple-Kamera integriert. Sie ragt nur minimal hervor - gerade genug, um zu spüren, wenn der Finger auf der Kamera liegt - aber nicht so stark, dass die Erhebung stören würde. 

Der Akku kommt beim Note 10 auf eine Kapazität von 3.500 mAh (4.300 mAh beim Note 10+). Nach unseren Eindrücken kommt man damit gut über den Tag. Die Videowiedergabe über WLAN hat das Smartphone bei voller Displayhelligkeit rund elf Stunden lang durchgehalten. Für eine volle Ladung werden am mitgelieferten Ladegerät etwa anderthalb Stunden benötigt. Alternativ wird auch drahtloses Laden nach Qi-Standard unterstützt. 

Das Note 10 hat nur zwei Bedientasten - die Lautstärkewippe und eine Kombi-Taste für das Anschalten und das Aufrufen von Bixby. Wer keinen Wert auf Samsungs persönlichen Assistenten legt, kann die Taste aber auch umbelegen. Die Tasten wurden in den hochwertigen Aluminiumrahmen integriert, der das Smartphone einfasst.