Aktuelles
  • Die besten Deals von Media Markt und Saturn haben wir für Euch in unseren News zusammengefasst. Viel Spaß beim Shoppen!

[Guide] Nützliche Tools für SSDs

Techtrancer

Semiprofi
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
15.737
Ort
Wien
DriveImage XML könnte man ev noch in die liste aufnemen
proggy ist freeware und echt prima für ein backup geeignet
backup funkt sowohl unter XP als auch vista und seven sogar im laufenden betrieb!
und man kann zb wenn ne platte voll ist ein backup in nen ordner ner andren platte ziehen, ne grössere platte einbauen, backup wieder einspielen es ist automatisch die volle neue & grössere festplatenkapazität nutzbar :)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ccoorreecctt

Neuling
Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
5
RAM als TEMP-Ordner nutzen

Ich habe schon vieles ausprobiert um meine SSD's zu schonen und zu optimieren.
Zwangsläufig müssen dazu auch alle Temporären Ordner auf eine Standardplatte umziehen da Win7 gern und viel schreibt und ich meine SSD nicht unnötig belasten will.

Das lange dauernde Anlaufen meiner Festplatte beim Starten des IE oder anderer Anwendungen, welche Temporäre Dateien speichern hat mich aber ziemlich genervt.

Ich habe dann irgend wann von einem Tool namens DATARAM RAMdisk gelesen.
Mit dem Tool kann man einen Teil seines RAMs als virtuelles Laufwerk nutzen.

Da kam mir natürlich der Gedanke es mal als reines TEMP-Verzeichnis zu nutzen.
Lange Rede kurzer Sinn. Ich nutze dieses Tool jetzt seit 2 Wochen. Der Geschwindigkeitsgewinn ist enorm im Vergleich zu vorher. Die temporären Dateien sind nach jedem Neustart weg. Ich muss mich also nicht ums Aufräumen kümmern. Wie sich das nun beim Installieren von großen Spielen verhält kann ich nicht sagen. Denn was passiert wenn das Laufwerk voll ist?
Ich habe von meinen 8GB Ram, 2GB für den temporären Ordner zugewiesen. Bisher ohne Probleme. Auch WIN erscheint mir etwas flotter.
Ich empfehle dieses Tool mal zu testen.
Einen Versuch ist es allemal wert.


Meine Daten:
AMD Phenom II X6 @ 3,8GHz
8 GB RAM
SSD 128GB Crucial RealSSD C300 2.5-inch SATA 6GB/s


Download unter Chip: Dataram RAMDisk - Download - CHIP Online


Grüße
 

Anhänge

  • as-ssd-bench C300-CTF DDAC128 02.05.2011 19-13-33.png
    as-ssd-bench C300-CTF DDAC128 02.05.2011 19-13-33.png
    13,6 KB · Aufrufe: 40

A8NSLIDELUXE

Enthusiast
Mitglied seit
08.03.2006
Beiträge
4.022
Ich habe schon vieles ausprobiert um meine SSD's zu schonen und zu optimieren.
Zwangsläufig müssen dazu auch alle Temporären Ordner auf eine Standardplatte umziehen da Win7 gern und viel schreibt und ich meine SSD nicht unnötig belasten will.

Das lange dauernde Anlaufen meiner Festplatte beim Starten des IE oder anderer Anwendungen, welche Temporäre Dateien speichern hat mich aber ziemlich genervt.

Ich habe dann irgend wann von einem Tool namens DATARAM RAMdisk gelesen.
Mit dem Tool kann man einen Teil seines RAMs als virtuelles Laufwerk nutzen.

Da kam mir natürlich der Gedanke es mal als reines TEMP-Verzeichnis zu nutzen.
Lange Rede kurzer Sinn. Ich nutze dieses Tool jetzt seit 2 Wochen. Der Geschwindigkeitsgewinn ist enorm im Vergleich zu vorher. Die temporären Dateien sind nach jedem Neustart weg. Ich muss mich also nicht ums Aufräumen kümmern. Wie sich das nun beim Installieren von großen Spielen verhält kann ich nicht sagen. Denn was passiert wenn das Laufwerk voll ist?
Ich habe von meinen 8GB Ram, 2GB für den temporären Ordner zugewiesen. Bisher ohne Probleme. Auch WIN erscheint mir etwas flotter.
Ich empfehle dieses Tool mal zu testen.
Einen Versuch ist es allemal wert.

Dazu eine Anmerkung und eine Frage:

1. Ich glaube nicht, dass es notwendig ist, die SSD zu "schonen", indem man die temporären Dateien auslagert. Die Lebenszeit ist doch ohnehin viel höher als die tatsächliche Nutzungsdauer.

2. Dass Du einen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber der HD hast, ist klar. Die Frage ist nur: Lohnt sich die RAM-Disk auch gegenüber der SSD? Dann würde sie nämlich auch für diejenigen Sinn machen, die Deine Prämisse unter 1. nicht teilen.
 

ccoorreecctt

Neuling
Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
5
Dazu eine Anmerkung und eine Frage:

1. Ich glaube nicht, dass es notwendig ist, die SSD zu "schonen", indem man die temporären Dateien auslagert. Die Lebenszeit ist doch ohnehin viel höher als die tatsächliche Nutzungsdauer.

2. Dass Du einen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber der HD hast, ist klar. Die Frage ist nur: Lohnt sich die RAM-Disk auch gegenüber der SSD? Dann würde sie nämlich auch für diejenigen Sinn machen, die Deine Prämisse unter 1. nicht teilen.


Notwendig ist es sicher nicht.

Aber schau man sich doch mal den Benchmark an.
Naja is halt RAM.
Und das merkt man.
 

Anhänge

  • as-ssd-bench  03.05.2011 17-49-02.png
    as-ssd-bench 03.05.2011 17-49-02.png
    11,8 KB · Aufrufe: 52

ccoorreecctt

Neuling
Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
5
Den Test konnte ich leider nicht komplett machen da der zugewiesene Speicher zügig vollgeschrieben wird.
 

pajaa

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.05.2006
Beiträge
21.848
Ort
unterwegs
@ccoorreecctt
Warum hast du dir denn eine SSD gekauft, wenn du sie nicht dazu nutzt, die Gesamtperformance zu erhöhen? Gerede schnell lesen und schreiben keiner Datenmengen kann sie doch besser als jede HDD.
Im Übrigen kann ich nur davon abraten, RAM als Datenträgercache zu nutzen, da es durchaus Programme gibt, die von den Temp-Daten profitieren. Unteranderem speichert FF dort gespeicherte Tabs.

Selbst nach 14,82TB vom System an die SSD gesandten Daten ist die Lebendauer erst auf 96% gesunken:
 

ccoorreecctt

Neuling
Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
5
Missverstanden?

@ccoorreecctt
Warum hast du dir denn eine SSD gekauft, wenn du sie nicht dazu nutzt, die Gesamtperformance zu erhöhen? Gerede schnell lesen und schreiben keiner Datenmengen kann sie doch besser als jede HDD.

Genau das tue ich doch. Und es arbeitet sich noch schneller als wenn man TEMP-Dateien auf die SSD schreiben lässt. Mehr will ich doch hier nicht sagen.
Nachteil ist natürlich das die Daten nach einem Reboot nicht mehr zur Verfügung stehen.
 

A8NSLIDELUXE

Enthusiast
Mitglied seit
08.03.2006
Beiträge
4.022
Für welche Anwendungen außer FF ist die RAM-Disk denn sinnvoll? Speichert FF auch die Passwörter und Cookies auf der RAM-Disk?
 

ccoorreecctt

Neuling
Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
5
Also.

Unter WIN kann man selbst die Orte für temporäre Dateien festlegen.
Für temporäre Systemdateien wie für temporäre Internetdateien.
Der IE speichert die Passwörter in einem sicheren verschlüsselten Bereich. Wo weiß ich nicht. Wie das Firefox macht? Keine Ahnung.
So kann man in vielen Anwendungen (Foto und Video z.B.) den TEMP-Ordner selbst bestimmen.

Wenn man das ausnutzt arbeitet man selbst mit riesigen Datamengen mit RAM-Geschwindigkeit.

Denn die einzige Bremse die hat man dann auch noch gelöst.
In meinem PC ist jedenfalls die SSD das langsamste Glied von den Transferraten her.
 

Morpog

Semiprofi
Mitglied seit
04.06.2008
Beiträge
4.466
Hi Leute,

dieser Thread eignet sich nicht wirklich für eine Diskussion über die Vor- und Nachteile von RAMDisks. Bitte besprecht das woanders.

Danke.
 

mkasnitz

Neuling
Mitglied seit
02.09.2006
Beiträge
70
CrystalDiskInfo 4.0.0 - Disk Information Tool

Und hier zu finden:

Crystal Dew World

Crystal-Disk-INFO 4.0 Top-Festplatten-tool zum auslesen Smart-Werte
Auch für SSD geeignet.
 

Baobei

Neuling
Mitglied seit
23.05.2011
Beiträge
52
toll. endlich mal ne übersicht was an tool so geht da draussen! :-d
 

pinki

Semiprofi
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
10.579
Ort
Allgäu
Mögliche Ursachen für Misalignment:


-Die Windows-Betriebssysteme 2000, XP und 2003 führen grundsätzlich zu Fehlausrichtungen!
-Klonen von Festplatten: Beim Datentransfer von alten auf neue Festplatten (z.B. SSD) kommt es bei einigen Softwarelösungen zu Fehlausrichtungen.
-Auch bei der Wiederherstellung von Festplatten-Backups kann es zu Fehlausrichtungen kommen.

Lesen ;)
 

Staucher

Enthusiast
Mitglied seit
30.04.2006
Beiträge
2.976
Ort
nicht bei Mutti
Indilinx Status Tool

das zeigt bei mir keine SSD & auch HDD an.

gibt es da was ähnliches was anzeigt wie viel schon geschrieben wurde.
 

pinki

Semiprofi
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
10.579
Ort
Allgäu
rechtsklick als Admin ausführen

Dazu brauchst du aber auch ne Indilinx SSD ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

pinki

Semiprofi
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
10.579
Ort
Allgäu
Bei der Samsung kannst du im grunde garnichts auslesen, find ich auch gut so denn mit der ganzen ausleserei machen sich die leute mehr verrückt als es sein müsste, da wird jede zahl hinterfragt und jede noch so kleine veränderung als was ganz schlimmes gesehen.
 

Shagnar

Enthusiast
Mitglied seit
28.04.2007
Beiträge
2.459
hinterfragen is aber wesentlich intelligenter als einfach alles vorgekaut zu bekommen ;) bloß weil sich ein paar leute verrücktmachen informationen vorenthalten? das findest du gut?!
 

Powermann28

Neuling
Mitglied seit
06.09.2006
Beiträge
92
Hier noch ein Tool womit man einige SSD optimierungen durchführen kann, programm ist Freeware und in Deutsch, wer will kann dem Hersteller 10€ Spenden, ist aber kein muss, ich habe aber trotzdem gespendet da das Tool nicht schlecht ist und die Weiterentwicklung ein wenig gefördert wird. Das Tool nennt sich SSD Fresh.

Hier der Link:
Abelssoft - SSD Fresh
 

Spucke

Neuling
Mitglied seit
02.02.2009
Beiträge
281
Ort
Fiwa
hallo,sofern man Win Xp verwendet viell. etwas hilfreich wenn man es nicht selber deaktivieren möchte.Unter Win7 sind solche "SSD Optimierungstools" nicht notwendig,da Win Se7en die SSD von Haus aus erkennt und alles Notwendige selbst einstellt.Wichtig ist halt nur bei einer Neuinstallation vorher im Bios AHCI einzustellen.

MFG Spucke
 

Powermann28

Neuling
Mitglied seit
06.09.2006
Beiträge
92
hallo,sofern man Win Xp verwendet viell. etwas hilfreich wenn man es nicht selber deaktivieren möchte.Unter Win7 sind solche "SSD Optimierungstools" nicht notwendig,da Win Se7en die SSD von Haus aus erkennt und alles Notwendige selbst einstellt.Wichtig ist halt nur bei einer Neuinstallation vorher im Bios AHCI einzustellen.

MFG Spucke

Unter Windows7 wird zum grösstenteils alles richtig gemacht, halt nicht alles.
Denkemal auch unter Win7 haben Optimierungstools eine Daseinsberechtigung.

gruss
 

Fimbultyr

Enthusiast
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
1.811
Unter Windows7 wird zum grösstenteils alles richtig gemacht, halt nicht alles.
Denkemal auch unter Win7 haben Optimierungstools eine Daseinsberechtigung.

gruss

Und ich denke (mit Verlaub) dass das Schmarrn ist. Das kann Dir hier jeder, der ein wenig Ahnung von der Materie hat (weil z.B. nicht ohne Grund Mod des Unterforums und/oder Guru des Gebietes mit zahlreichen erstellten und gepflegten Threads zu dem Thema SSD) auch beweisen. Dazu gibts ne Menge Threads.
Sorry für OT; ich finde die Art dieses Threads unglücklich, da wie hier schnell Diskussionen aufkommen können (welche per se in diesem Thread nicht unerwünscht sind); welche die Vorstellung der Software optisch verdrängen. Vielleicht sollte man bei bleibendem Interesse einen Diskussions-Thread hierzu eröffnen und hier etwas cleanen oder so - z.B. meinen Post :d
 

Hindemit

Enthusiast
Mitglied seit
05.01.2003
Beiträge
529
Ort
Bayern
Fimbultyr hast du das Tool mal angeschaut? Das macht nicht viel mehr als one-klick An/Aus für Defrag, Indizierung, Timestamp, Systemwiederherstellung, prefetch usw....

Was soll daran verwerflich sein? :confused:
 

Fimbultyr

Enthusiast
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
1.811
Es ist unnötig, ganz einfach ;)
Keiner der aktuellen Controller hat mehr so ne schlechte Write Amplification wie die älteren Controller. Der SSD ists egal ob die indizierung läuft - also bleibt sie an (Unterschied merkt man nicht beim normalen Betrieb, aber die Vorteile bei jeder Suche). Defrag stellt Win automatisch ab! --> Überflüssig. Systemwiederherstellung kann man, sollte man sie partout nicht brauchen, auch per Hand (oder nur alle bis auf die letzte) mit der Datenträgerbereinigung entfernen. Über Sinn und Unsinn von Prefetch, Superfetch usw streitet die Welt - MS allein wird wissen wann was läuft. Der SSD ist das völlig schnuppe.
 
Oben Unten