Aktuelles

ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero im Test - Wie es von Anfang an hätte sein sollen

Jeff Kelly

Enthusiast
Mitglied seit
14.06.2007
Beiträge
35
Könntet ihr bitte bei Gelegenheit testen ob ErP bei dem Board korrekt funktioniert? Hatte im Laufe der Jahre schon diverse Boards wo das nicht richtig funktioniert hat.

Meistens geht nach einem Wakeup aus dem S5 das WLAN nicht mehr. (Windows erkennt das Modul nicht mehr) und nur Stecker ziehen und warten oder Stecker ziehen und Power Knopf lange gedrückt halten repariert das dann wieder.

bei meinem Gigabyte Aorus Ultra z.B. ist ErP nämlich genau auf diese Art kaputt.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

FM4E

Redakteur Serial-Killer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
14.447
Ort
Niedersachsen
@Jeff Kelly

Funktioniert zumindest mit unserem Sample problemlos.
 

nscience

Experte
Mitglied seit
30.08.2015
Beiträge
110
Na sieh einer an, es geht doch passiv auf dem X570 Chipsatz. Und das sogar mit einem recht simplen, wenn auch großflächigen Kühlkörper. Es ist mir völlig schleierhaft, warum das noch immer nicht bei viel mehr Boards umgesetzt wurde. So viel mehr kann das Bisschen Aluminium für den größeren Kühler ja nun wahrlich nicht kosten.
nun, ne, so einfach ist es nicht.
a) Asus hat hier getrickst. Mit dem Weglassen der weiteren NVME über den Chipsatz hat sich auch die Anforderung seitens AMD erledigt, 10+ Watt an Wärme abführen zu müssen. Und genau die entsteht wenn ich Daten zwischen 2 am Chipsatz angebundenen pci4 NVMEs hin und her kopiere oder per raid betreibe.
b) wie Kühlung richtig geht zeigt Gigabyte zb mit dem x570 Extreme (der Preis ist es aber auch) . Hier ist auch für genügend passive Kühlleistung gesorgt incl der massiven Backplate. die Lösung von Asus kommt da nicht ran.
tl; dr asus trickst etwas und faked eine gute Kühllösung.


@ilovebytes
Der Preis hat mir durchaus nicht gepasst - aber für die passive Kühlung nehme ich in halt in Kauf zudem er immer noch massiv günstiger als das bis jetzt einzige x570 mit passiver Chipsatzkühlung ist.
Du vergisst das Gigabyte X570 Extreme das es schon länger gibt (das hat auch ne 'echte' passive Kühllösung, ist aber nochmal 200-300€ teurer ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

mgr R.O.G.

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
9.304
Ort
Thüringen
Danke für den Test.
KA, vielleicht erwarte ich einfach zuviel oder setze andere Prioritäten bei Tests zu einem Highend-OC-Board. Mir fehlt leider so einiges im Test.

Als erstes vermisse ich eine Vermeer-CPU. War nicht u.a. das die Intention das Dark raus zu bringen?
Wenn ich mir die (wenigen) "Testbalken" so anschaue, dann steht das C8DH im Vergleich mit anderen Boards fast immer im unteren Drittel. Bei dem stolzen Preis im Vergleich zu anderen Boards wird so schnell suggeriert, das das Board das Geld nicht wert zu sein scheint.
Vermisse Tests zur Gamingperformance im Vergleich mit anderen Brettern. Ebenso kann ich z.b. nirgendwo finden wie hoch man eine CPU im Vergleich zu anderen Boards übertakten kann, wie hoch man mit dem Ramtakt kommt oder wieviel V-Core für Takt xyz nötig ist, alles im Vergleich zu anderen Boards. LAN-Performance? W-LAN-Performance? Taugt der Onboard-Sound? ect pp

Vieles mir relevantes nicht getestet. Schöne Bilder helfen da nicht weiter. Schade :(. Wie eingangs erwähnt, vielleicht erwarte ich einfach zuviel, KA.
 

McItchy

Semiprofi
Mitglied seit
14.08.2017
Beiträge
581
Ort
Am Heck
Über 400€ und nicht mal 5gb-Lan geschweige 10gb-Lan, junge junge und dann auch noch Asus mit dem super tollen BiosSupport, Also langsam komm i mir dämlich vor wenn ich schon über einen Kauf nach denke soll mich der Blitz beim Scheissen treffen, bei den Preisen kann man ja gleich nen Epyc-Board samt Epyc holen. Aber solang der kurzzeitschrott gekauft wird gehen die Preise hoch. Bei langzeitschrott versteh ich ja so Preise aber bei so kurzlebigem Gamer RGB supderduperOC Schrott versteh ichs nimmer.
 

Jeff Kelly

Enthusiast
Mitglied seit
14.06.2007
Beiträge
35
Übertreibung meinetwegen aber bitte etwas auf dem Teppich bleiben. Keiner zwingt dich dazu irgendwas zu kaufen und ob dein 400 Euro Supermicro Epyc Board jetzt trotz 10 G LAN so viel besser ist sei dahingesteilt
Beitrag automatisch zusammengeführt:

nun, ne, so einfach ist es nicht.
a) Asus hat hier getrickst. Mit dem Weglassen der weiteren NVME über den Chipsatz hat sich auch die Anforderung seitens AMD erledigt, 10+ Watt an Wärme abführen zu müssen. Und genau die entsteht wenn ich Daten zwischen 2 am Chipsatz angebundenen pci4 NVMEs hin und her kopiere oder per raid betreibe.
b) wie Kühlung richtig geht zeigt Gigabyte zb mit dem x570 Extreme (der Preis ist es aber auch) . Hier ist auch für genügend passive Kühlleistung gesorgt incl der massiven Backplate. die Lösung von Asus kommt da nicht ran.
tl; dr asus trickst etwas und faked eine gute Kühllösung.


@ilovebytes

Du vergisst das Gigabyte X570 Extreme das es schon länger gibt (das hat auch ne 'echte' passive Kühllösung, ist aber nochmal 200-300€ teurer ;)
10 Watt passiv wegzukühlen ist jetzt auch keine schwarze Magie Das geht auch ohne custom backplate. Gelingt ihnen bei den VRMs ja auch. Macht halt keiner weil der Luftquirl einfach deutlich billiger ist.

ich verstehe zwar das Gigabyte da einen höheren Preis aufruft, weil das Extreme auch nur eine Kleinserie ist und die Passivkühlung ein Alleinstellungsmerkmal darstellt. Aber 760 Euro sind dafür völlig überzogen. Einerseits ist das Extreme jetzt nicht so viel besser als ein Ultra oder Master und andererseits bewegen wir uns da in Regionen wo ich das Board auch gleich komplett unter Wasser setzen kann. Ein guter Chipsatzkühler von z.B. Anfitec oder meinetwegen auch EKWB liegt bei 40 Euro. Da krieg ich für den Aufpreis von Master zum Extreme schon fast ne komplette Custom-Wasserkühlung hin. Für ein paar Phasen mehr und kleiner zehn Euro Alukühlkörper sind 400 Euro Aufpreis schon kräftig zu teuer.

Nach meinen Erfahrungen mit Gigabyte und meinem Aorus Ultra würde ich aber sowieso zukünftig erst einmal nichts mehr von Gigabyte kaufen.

Man kann jetzt sicherlich auch drüber diskutieren ob nicht selbst die 460 Euro des Dark Hero eigentlich zu viel Geld sind. Allerdings würde ich jetzt auch nicht von cheaten reden nur weil Asus sich für mehr SATA anstelle eines weiteren M.2 entschieden hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

ilovebytes

Urgestein
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
4.812
Ort
Kärnten/Österreich
Du vergisst das Gigabyte X570 Extreme das es schon länger gibt (das hat auch ne 'echte' passive Kühllösung, ist aber nochmal 200-300€ teurer ;)
genau auf dieses Board hab ich mich mit meinem Satz den du zitiert hast doch bezogen, keine Sorge ich kenne die Dinger alle inn und auswendig, vor allem die wenigen ohne den Quirl, weil ich von Anfang wenn x570 immer eines ohne Chipsatzlüfter wollte, das Extreme war mir nur einfach zu teuer.

bezüglich dem Cheaten, wegen den M2 Ssds - wenn man ne Pcie Steckkarte kauft kann man 4 weitere pcie 4.0 Ssds anschliessen aber das läuft halt dann meines Wissens nach über die Cpu ?

@Jeff Kelly
auch das Dark Hero ist meiner Meinung nach zu teuer, sowie 90 % der aktuell käuflichen Motherboards, und das man bei 500 Euro trotzdem kein 10GB bzw zumindest 5GB Lan verbaut ist im Prinzip schon eine Frechheit wie auch schon andere angemerkt haben und vom Asus Bios Support wollen wir lieber gar nicht erst reden...

verdammt jetzt wo ich so drüber nachdenke, warum nochmal hab ich das sinnlos teure Hero überhaupt gekauft :fresse2: am besten doch noch zurück damit, ist eh noch unausgepackt :wink: - nö der passive Chipsatzlüfter wiegt die Unzulänglichkeiten für mich komplett auf, ein bisschen :banana: ist und bleibt es trotzdem für den Preis ...
 

molletit

Semiprofi
Mitglied seit
28.11.2017
Beiträge
213
Ich finde es auch frech das es Dynamic OC nicht für das normale Hero gibt, werde mich langsam nach 10 Jahren von Asus verabschieden. Haben am Wochenende versucht AMDs mit LN2 zu kühlen, das war eine Katastrophe. Immer andere Debug Codes, immer bei anderen Temparaturen, mal bootet das Ding bei -90 Grad, mal bei -130 Grad, mal nicht bei -70 Grad. Alles in allem ist das Mainboard es nicht Wert.
Werd mir jetzt mal die Konkurrenz ansehen auch wenn ich eigentlich schon ein Asus Fanboy bin.
 

Jeff Kelly

Enthusiast
Mitglied seit
14.06.2007
Beiträge
35
genau auf dieses Board hab ich mich mit meinem Satz den du zitiert hast doch bezogen, keine Sorge ich kenne die Dinger alle inn und auswendig, vor allem die wenigen ohne den Quirl, weil ich von Anfang wenn x570 immer eines ohne Chipsatzlüfter wollte, das Extreme war mir nur einfach zu teuer.

bezüglich dem Cheaten, wegen den M2 Ssds - wenn man ne Pcie Steckkarte kauft kann man 4 weitere pcie 4.0 Ssds anschliessen aber das läuft halt dann meines Wissens nach über die Cpu ?

@Jeff Kelly
auch das Dark Hero ist meiner Meinung nach zu teuer, sowie 90 % der aktuell käuflichen Motherboards, und das man bei 500 Euro trotzdem kein 10GB bzw zumindest 5GB Lan verbaut ist im Prinzip schon eine Frechheit wie auch schon andere angemerkt haben und vom Asus Bios Support wollen wir lieber gar nicht erst reden...

verdammt jetzt wo ich so drüber nachdenke, warum nochmal hab ich das sinnlos teure Hero überhaupt gekauft :fresse2: am besten doch noch zurück damit, ist eh noch unausgepackt :wink: - nö der passive Chipsatzlüfter wiegt die Unzulänglichkeiten für mich komplett auf, ein bisschen :banana: ist und bleibt es trotzdem für den Preis ...
Für mich wiegt die passive Kühlung leider auch viel vom Preis auf. *seufz*
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich finde es auch frech das es Dynamic OC nicht für das normale Hero gibt, werde mich langsam nach 10 Jahren von Asus verabschieden. Haben am Wochenende versucht AMDs mit LN2 zu kühlen, das war eine Katastrophe. Immer andere Debug Codes, immer bei anderen Temparaturen, mal bootet das Ding bei -90 Grad, mal bei -130 Grad, mal nicht bei -70 Grad. Alles in allem ist das Mainboard es nicht Wert.
Werd mir jetzt mal die Konkurrenz ansehen auch wenn ich eigentlich schon ein Asus Fanboy bin.
Ich hab die großen Hersteller die letzten Jahre alle durchprobiert und leider die Erfahrung gemacht das alle egal ob MSI, Gigabyte oder ASUS/AsRock auf jeweils individuelle Art irgendwie Grütze sind.

Könnte jetzt keinen nennen Wohnung ohne Bauchschmerzen zu haben sofort ohne Bedenken kaufen würde.
 

ilovebytes

Urgestein
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
4.812
Ort
Kärnten/Österreich
Ich hab die großen Hersteller die letzten Jahre alle durchprobiert und leider die Erfahrung gemacht das alle egal ob MSI, Gigabyte oder ASUS/AsRock auf jeweils individuelle Art irgendwie Grütze sind.
Könnte jetzt keinen nennen Wohnung ohne Bauchschmerzen zu haben sofort ohne Bedenken kaufen würde.
ja ist leider so, irgendeinen Haken gibt es immer, wobei ich sagen muß die wenigsten Probleme bei den vielen Intel Boards vor Am4 hatte ich mit Asrock (auch viel dank dem Einsatz von jz hier bezüglich der Biose), und mit am meisten enttäuscht wurden meine Erwartungen von Asus in Bezug auf den Bios Support, da hatte ich mir vor allem durch die berechtigten Lobeshymnen auf Elmor viel erwartet und als der dann genau mit Am4 Asus leider verlassen hat - ging es spürbar abwärts - gott sei dank wird hier vieles durch ne Super Communtiy rund um die Asus Boards abgefangen - hoffe das dann auch beim Dark Hero so sein wird.
 

Shock3d

Enthusiast
Mitglied seit
04.11.2006
Beiträge
1.680
Ort
Berlin
bezüglich dem Cheaten, wegen den M2 Ssds - wenn man ne Pcie Steckkarte kauft kann man 4 weitere pcie 4.0 Ssds anschliessen aber das läuft halt dann meines Wissens nach über die Cpu ?
Das kannst du schön vergessen. Bin dem gleichen Irrglauben zu Grunde gefallen.
Die PCIe Karte braucht genauso 4 Lanes pro SSD, die sich darauf befinden.
Hatte mir extra die ASUS Hyper m.2 x16 gen 4 geholt, um bei der Auswahl der Boards flexibel zu bleiben nur, um dann festzustellen, dass ich an den 8x PCIe nicht rankomme, da meine Aorus Master den komplett verdeckt und der untere hat nur 4x Anbindung, wie bei fast allen 550/570 Mainboards.
Also ist da nichts mit "cheaten" und darum ist für mich das MSI Godlike wirklich godlike, leider immer noch nicht zu bekommen.

Und auch einer der Gründe, warum ich auch auf das Dark Hero verzichten werde. Ist sicherlich ein gutes Board, aber von mir aus können die eine Variante bringen ohne SATA ( denn davon nutze ich keinen mehr ) und mit 3xNVMe.
 

ilovebytes

Urgestein
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
4.812
Ort
Kärnten/Österreich
bist du dir da sicher das das beim Dark Hero nicht geht siehe Handbuch Dark Hero Seite 1-9

dh.jpg
 

Induktor

Experte
Mitglied seit
03.11.2019
Beiträge
289
Ort
Münster/ Osnabrück
gehen da nicht lanes für die gpu verloren?
Oder hängts grad bei mir
Nicht für die GPU, aber für maximal angeschlossene Speicher (SSD & HDD). Zumindest beim Z390 Master ist es so, dass wenn man alle drei m.2 Slots (mit PCIe SSDs) belegt, 2 von den 6 SATA Ports nicht mehr funktionieren. Hat man weniger m.2 Slots, kann man mehr SATA Ports gleichzeitig betreiben. Würde erklären, warum Asus 8 SATA Ports hat. So oder so hat man aber mehr als ausreichend Auswahl mMn.
 

nscience

Experte
Mitglied seit
30.08.2015
Beiträge
110
ich verstehe zwar das Gigabyte da einen höheren Preis aufruft, weil das Extreme auch nur eine Kleinserie ist und die Passivkühlung ein Alleinstellungsmerkmal darstellt. Aber 760 Euro sind dafür völlig überzogen. Einerseits ist das Extreme jetzt nicht so viel besser als ein Ultra oder Master und andererseits bewegen wir uns da in Regionen wo ich das Board auch gleich komplett unter Wasser setzen kann. Ein guter Chipsatzkühler von z.B. Anfitec oder meinetwegen auch EKWB liegt bei 40 Euro. Da krieg ich für den Aufpreis von Master zum Extreme schon fast ne komplette Custom-Wasserkühlung hin. Für ein paar Phasen mehr und kleiner zehn Euro Alukühlkörper sind 400 Euro Aufpreis schon kräftig zu teuer.
Zum Preis noch ein Hinweis (ohne hier zum Gigabyte Lobbyisten werden zu wollen), der Hauptpreistreiber vom Extreme dürfte die 10GB Lan Schnittstelle sein. Und das 8 Layer pcb (dark dürfte 6 layer haben). Nicht dass auch das den Preis rechtfertigt, aber es begründet ihn besser als nur der Blick auf das hochwertige 16 phasen vrm und die Kühlung.


@ilovebytes ups, ja stimmt, mein Fehler, Semantik ohne Kaffee ist eben schwer :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkloll

Semiprofi
Mitglied seit
20.02.2018
Beiträge
36
Mir stößt es sauer auf, dass es offensichtlich ohne großen Aufwand möglich ist, den Chipsatz passiv zu betreiben.
Du wirst dich wundern mit wie wenig Aufwand das geht.
Ausgangspunkt war das Gigabyte X570 Elite. Das 0,33mm dicke Pad habe ich durch Paste ersetzt. Auf der Rückseite des Chipsatz noch einen Kühlkörper drauf ( mit1,5mm Pad) und den mit einem weiteren Pad (0,5mm) noch an den Mainboardtray angebunden (so viel ungenützte Kühlfläche war der Gedanke hierbei).
Unter die Abstandshalter drum rum mussten noch Beilagsscheiben (1mm) weil der Sandwich etwas zu hoch geworden ist.
Zuerst habe ich mal mit Kombustor, CPUz Stresstest und AS SSD 10min vorgeheizt. Gegen ende sind noch 2 gleichzeitige Kopiervorgänge von meinen normalen SSDs auf die NVMe dazu gekommen.
Um richtig zu erkennen was dabei rum gekommen ist am besten das Bild öffnen:giggle:
Full Stress +Chip Kühlung3.jpg
Mehr konnte ich nicht heizen, aber ist eh schon mehr wie der Alltag so mit sich bringt.
 

scandal

Enthusiast
Mitglied seit
28.09.2008
Beiträge
89
Ort
Bern, Schweiz
bei den msi boards kann man die auch einfach auf semi-passiv stellen, bei anderen vielleicht auch. da wird das teil zwar etwas warm, je nach gehäuse und airflow, aber der lüfter geht da auch nie an.
 

elle

Enthusiast
Mitglied seit
05.10.2004
Beiträge
4.847
Ort
Münsterland
Also ich kann die ganzen Diskussionen und Meinungen voll verstehen! Nicht falsch verstehen, ich finde das Dark Hero ist ein geiles Board. Chipsatz ist „passiv“, gute Ausstattung und auch das Aussehen gefällt mir außerordentlich, würde es also sofort kaufen. Jedoch der Preis von 469€ und die schlechte Verfügbarkeit hält mich davon ab! (gleiches bei der CPU 5900x!!!)

Rechenbeispiel:
  • Dark Hero 470€ mit 5900x wenn man Glück hätte 630€ = 1100€
  • Gutes B550 Board Aorus Master 260€ mit 5900x wenn man Glück hätte 630€ = 890€

Wären schon 210€, die ich in eine bessere Grafikarte stecken könnte!

Wenn ich dann noch als Alternative

  • Maximus XII Hero (Z490) habe ich für 330€ bekommen und liegt hier, dazu ein 10700k 340€ = 670€

Das wären dann schon 430€ unterschied!

Für das was ich mit meinem Rechner mache, Surfen und die beiden Spiele BF5 und CoD, muss ich im Moment echt überlegen.
Ob die Mehrleistung diese Preisunterschiede echt gerechtfertigten.
 

nscience

Experte
Mitglied seit
30.08.2015
Beiträge
110
mir stößt es sauer auf, dass es offensichtlich ohne großen Aufwand möglich ist, den Chipsatz passiv zu betreiben. Warum hat man das nicht bereits in die >250
Verständlich. Allerdings muss man hier bei der Betrachtung von der Sicht der Hersteller ausgehen.
Die müssen sich - anders als die meisten User- bei der Kühlung auf ein worst-case Szenario einstellen.
Z.B vollgestopftes Case ohne Airflow mit maximalem Throughput der am Chipsatz angeschlossenen Geräte.
Da reicht dann eine halbherzige passive Kühlung nicht mehr, um in den Specs zu bleiben.

Soweit ich das sehe/höre/lese bleiben bei den meisten x570 Boards die Chipsatzquirle unter normalen Umständen still.
(was ich da aber bescheuert finde, dass die Lüfter bei vielen Boards mit Gittern derart bedeckt sind, dass nur noch der halbe Durchsatz ankommt.
das 570 unify macht das besser)

Generell: man kann das auch positiv sehen. Im Normalfall ist der Lüfter still -passiver Betrieb- und für Härtefälle hat man eben einen Lüfter den die passiven Boards halt nicht haben :)
 

ilovebytes

Urgestein
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
4.812
Ort
Kärnten/Österreich
ich bin gespannt - vielleicht kann ja jemand mit 2 pcie 4.0 ssds verbaut und ner durstigen Graka mal schauen wenn man alles auf Volllast bringt ob der Chipsatz am DH dann zu heiß wird und zu throtteln anfängt ich glaube es fast nicht.
 

nscience

Experte
Mitglied seit
30.08.2015
Beiträge
110
Hat jemand DPC Latency Werte für das Dark (und evtl auch andere x570) Boards? Sowas fällt ja heutzutage bei den meisten Tests unter den Tisch (wie vermisse ich hardOCP)
 

ilovebytes

Urgestein
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
4.812
Ort
Kärnten/Österreich
sind mir leider bis jetzt nirgends untergekommen, ist so wie du sagst, das testet heuzutage scheinbar wirklich niemand mehr...

wobei es zum DH überhaupt noch nicht sehr viele wirklich ausführliche Tests gibt
 

Ardadamarda

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2006
Beiträge
166
Ort
München
Also ich kann die ganzen Diskussionen und Meinungen voll verstehen! Nicht falsch verstehen, ich finde das Dark Hero ist ein geiles Board. Chipsatz ist „passiv“, gute Ausstattung und auch das Aussehen gefällt mir außerordentlich, würde es also sofort kaufen. Jedoch der Preis von 469€ und die schlechte Verfügbarkeit hält mich davon ab! (gleiches bei der CPU 5900x!!!)

Rechenbeispiel:
  • Dark Hero 470€ mit 5900x wenn man Glück hätte 630€ = 1100€
  • Gutes B550 Board Aorus Master 260€ mit 5900x wenn man Glück hätte 630€ = 890€

Wären schon 210€, die ich in eine bessere Grafikarte stecken könnte!

Wenn ich dann noch als Alternative

  • Maximus XII Hero (Z490) habe ich für 330€ bekommen und liegt hier, dazu ein 10700k 340€ = 670€

Das wären dann schon 430€ unterschied!

Für das was ich mit meinem Rechner mache, Surfen und die beiden Spiele BF5 und CoD, muss ich im Moment echt überlegen.
Ob die Mehrleistung diese Preisunterschiede echt gerechtfertigten.
Rechne es mit einem X570 Tomahawk was an sich ja auch ein Top Board ist, da sparst sogar noch mehr :-)

Ich habe mir früher auch immer die fettesten Asus Boards gekauft aber mittlerweile mit Kind und weniger Zeit denke ich mir wirklich, brauchts das!?

Ein B550-F (Wifi) oder X570 Tomahawk (beide unter 200€) und 5600x reicht doch dicke fürs Gaming.
Oder vielleicht sogar nur ein 10400F!?
 

nscience

Experte
Mitglied seit
30.08.2015
Beiträge
110
Vielleicht hilft dir das ja:
Danke Dir! Probem ist halt die Werte bei nicht einheitlichen Testbedingungen in Relation zu stellen.

Wenn bei leichter Netzwerkaktivität (zb Bittorrent - was gut als Lastsimulator in diesem Fall herhält) der Wert nicht über 500 µs geht, ist das OK. Anstrebbarer Bereich ist alles bis 300 µS.

@Ardadamarda das 'Lustige' beim X570 Tomahawk: Wohl aufgrund der sehr positiven Reviews (esp hwunboxed, Buildzoid) war der Preis in den USA vor einigen Wochen bei über $300, war blöd wenn man das als günstiges gutes x570 Board empfehlen wollte. Ist aber jetzt wieder down bei ca 220. wie ich grad seh.
 

elle

Enthusiast
Mitglied seit
05.10.2004
Beiträge
4.847
Ort
Münsterland
@Ardadamarda

eigentlich hast du recht, nur immer dieser Drang nach was "NEUEN" :giggle:

Wenn es danach geht, brauch ich nur die CPU (3700x) tauschen. Habe nämlich schon ein B550 Aorus Pro, was eigentlich reicht.
 

ilovebytes

Urgestein
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
4.812
Ort
Kärnten/Österreich
hab auch den 3700x gegen einen 5900x getauscht - allerdings wirklich wissen warum tue ich nicht :fresse2: -das übliche haben Wollen der neuen Hardware - die blöde Sucht :d :giggle:
 

Ralle86

Urgestein
Mitglied seit
04.04.2009
Beiträge
7.823
Ort
Oldenburg (Oldb)
hab auch den 3700x gegen einen 5900x getauscht - allerdings wirklich wissen warum tue ich nicht :fresse2: -das übliche haben Wollen der neuen Hardware - die blöde Sucht :d :giggle:
Kannst du vielleicht einen CB R20 Multi Run machen? Ich hab auch das Dark Hero und den 5900x und komme komischerweise nur auf ca 7600 Punkte, obwohl in Tests von mehr als 8500 Punkten die Rede ist... Mein Takt geht auch nur ca 4,1 GHz hoch...
 
Oben Unten