Aktuelles

5700XT Treiber Probleme? Wie läuft es bei euch?

Mounti

Enthusiast
Mitglied seit
17.09.2008
Beiträge
1.278
ich habe hier mal was von mydealz mit freesync bei einem 165Hz Moni
"
Nachtrag, ich konnte die Probleme mit dem Freesync flackern beseitigen, werde aber alles nochmal am Wochenende richtig testen.
Die Lösung bei mir war, 1. über den Treiber die Hz Zahl auf 164Hz festlegen und dann über das Program CRU die Freesync Range auf 82-164Hz festlegen. Nun werden alle FPS unter 82Hz verdoppelt an den Monitor geschickt und er arbeitet immer in der Freesync Range und man hat kein flackern mehr, wenn die FPS unter die Freesync Range fällt. "

vielleicht hilft das ja
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

zitterhand

Semiprofi
Mitglied seit
15.03.2017
Beiträge
192
Ort
Schleswig Holstein
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
3700x läuft erstmal auf Stock
Mainboard
Asus Prime x370 Pro
Kühler
DH-15 SE
Speicher
16 Gb F4-3200C14-8GVK @3800 mit schlechten 20-20-20-20 zum Testen
Grafikprozessor
XFX 5700XT Thicc III Läuft mit 2025 Mhz bei 1,075 Volt
Display
SyncMaster223BW, AOC AG273QS4R4
SSD
Samsung 830 128GB Windows Platte, 850 EVO 250 GB, 860 EVO 1 TB
HDD
Seagate ST31000 1 TB, ST2000DL 2 TB, ST3000DM001 3 TB
Opt. Laufwerk
-
Soundkarte
Onboard über Toslink
Gehäuse
Dark Base 900
Netzteil
Bequit 550 Watt
Keyboard
Logitech Uralt Corded Deluxe Access Keyboard Y-SG13
Mouse
steelseries Sensei
Betriebssystem
Win 10 und Ubuntu
Webbrowser
Mozilla
Danke, werde das auch mal ausprobieren.
 

bell

Einsteiger
Mitglied seit
26.08.2019
Beiträge
38
Ort
Erzgebirge
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600 1801SUS 3.6 GHz 1.2 V
Mainboard
MSi X470 Gaming Plus Max
Kühler
Wraith Prism, 2x 120 mm in, 1x 120 mm out
Speicher
4x 8 GB Samsung M378A1K43CB2-CTD @DDR4-2666 14-16-16-34-52 1T 1,28 V
Grafikprozessor
XFX Radeon RX 480 GTR Black 8 GB @RX 580
Display
Acer S273HLbmii
SSD
256 GB Lenovo M.2 NVMe, 480 GB Micron M500, 525 GB Crucial MX300
HDD
Hitachi HUS723030ALA640
Soundkarte
ALC892
Gehäuse
Corsair Carbide Spec-01
Netzteil
beQuiet PurePower 11 500 W
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox
Wie sieht es bei den RX 5700 (XT) Usern mit aktuellem Treiber 20.5.1 und Problemen bei den Treiber-Einstellungen aus?
Helfen diese Kandidaten, die früher schon hier und da für positive Ergebnisse sorgten? Nutzt ihr diese Einstellungen noch?

- AntiLag deaktivieren, Boost deaktivieren, EnhancedSync deaktivieren (Radeon Settings \ Einstellungen \ Grafik)
- GPU-Skalierung aktivieren, Ganzzahlige Skalierung deaktivieren (Radeon Settings \ Einstellungen \ Anzeige)
- Ingame Overlay deaktivieren, Upgrade Advisor deaktivieren (Radeon Settings \ Einstellungen \ Allgemein - Einstellungen unten rechts)

Seit dem Treiber 20.4.2 haben wir keinen Blackscreen mehr gesehen, dabei hat sich zur XFX RX 5700 DD Ultra im Freundeskreis noch eine Asrock RX 5700 Challenger gesellt. Beide sind Non-XT Karten und beide laufen einwandfrei, allerdings gab es Blackscreens vereinzelt vor 20.4.2.
 

Belo79

Experte
Mitglied seit
30.11.2010
Beiträge
877
Ort
Nähe Koblenz
Bei mir läuft der neue Treiber ziemlich gut, bis jetzt keine Probleme. Im Treiber habe ich AntiLag, V-Sync immer EIN und Image Sharpening auf 80%. Das Overlay in Spielen habe ich deaktiviert.

Ansonsten nur eine Neuigkeit: In Warzone habe ich lustige leuchtende Punkte entdeckt, wie auch hier in dem Thread https://extreme.pcgameshardware.de/grafikkarten/565034-probleme-mit-sapphire-nitro-rx-5700-xt.html

Konnte das Problem durch ein leichtes anheben der Spannung beheben, keine Ahnung warum, alle anderen Games liefen erste Sahne. Fahre jetzt 1060mv / 1970mhz / PT +10%.
 

Hyrasch

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
1.996
Mit oder ohne AntiLag , Boost , EnhancedSync (immer aus), GPU-Skalierung, Ingame Overlay hat bis jetzt keine merklichen Unterschiede erbracht.
 

Logami

Neuling
Mitglied seit
07.09.2019
Beiträge
4
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 2600
Mainboard
GIGABYTE AX370M-DS3H-CF
Speicher
16Gb G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16-18-18-38
Grafikprozessor
Radeon 5700 (Asrock)
SSD
Samsung EVO 960
Betriebssystem
Win10
0 Probleme, ich fahre Standard Gaming Profil (sports) habe nur eine 5700 ohne XT :d (kein übertakten, keine Spielereien, kein untervolting etc.) Asrock Challenger 5700 mit neusten AMD/ATI Treiber.
 

LemoNade777

Banned
Mitglied seit
05.06.2020
Beiträge
274
Kann ich sicher sein wenn ich mir eine nVidia z.B. 2060 Super kaufe, dass dieses Problem nicht mehr auftritt.

Vor diesem PC hatte ich einen Intel-Rechner mit nVidia Karte und nie dieses Problem.

Bitte um HIlfe.
Kann dir zumindest sagen das ich das Problem nicht habe (1050ti):giggle:
 

Devi21

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
21.10.2008
Beiträge
105
Ich würde gerne hier erneut meine Erfahrungen teilen. Zurzeit verwende ich die neusten Treiber 20.5.1 Optional.

Positiv zu vermerken ist, dass scheinbar die willkürlichen Blackscreens endgültig abgeschafft wurden. Außerdem wird die Karte nun auch dauerhaft mit 99% ausgelastet, dies war vor einigen Treiben nicht so. Die AMD interne UV/OC Funktionen konnte ich nun auch eine lange Zeit nutzen ohne Probleme gehabt zu haben.

Nun zum negativen...ich habe mit der Konstellation FreeSync (75 hz) + Enhanced Sync ein seltsamen Bildverhalten. Es ist so als würde es nicht richtig flüssig laufen. Nicht so als würde man kein VSync haben sonder das Bild bleibt für eine hundertstel Sekunden stehen und geht dann weiter und das durchgehend. Kann man auch als stuttering bezeichnen denke ich. Das beste Ergebnis habe ich wenn ich FreeSync + VSync Nutze, kein tearing logischerweise und max. 75 Fps.

Heute wollte ich mal Pubg anzocken und konnte festellen das ich hier sproadisch massives stuttering habe. Teils blieb das Bild geschätzt eine halbe Sekunde stehen. zusatzlich Taktet die Grafikkarte hier auch nicht wie in anderen Games voll hoch und wird zudem noch heißer. Wie sehen die Erfahungen bei anderen aus?

Zurzeit Fahre ich mit folgender Einstellung: Max GPU 1950 Mhz (Wobei hier die GPU immer 50Mhz weniger Taktet, d.h. in Spielen läuft sie dann mit 1895-1905 Mhz) bei max 1060mV und natrülcih Lüfterkurve nach oben angepasst. So habe ich max. 91 Grad.
 

Devi21

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
21.10.2008
Beiträge
105
Mal ehrlich gefragt wieso zahlt ihr zig Hunderte von Euros um Betatester zu spielen?
Den gleichen gedanken hatte ich beim schreiben auch, wollte es aber nicht mehr niederschreiben da es bei mir eh zu spät ist. Produkt vor einem Jahr gekauft für über 400 Euro und nach einem Jahr läuft das Teil immernoch nicht 100% Fehlerfrei. Echt verzweifelnd was hier von so einem großen Unternehmen geboten wird. Beim nächsten kauf überlegt man sich dann zweimal...
 

Pirate85

Urgestein, Kackbratze
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
18.668
Ort
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
System
Desktop System
2020_Q1
Laptop
Huawei MateBook D 14 W00D (Ryzen 5, RX Vega 8) [TIM durch Kryonaut ersetzt]
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD R7 3700X [IHS geschliffen, IFF: 1800Mhz ]
Mainboard
Gigabyte X570 I Aorus Pro WIFI
Kühler
Noctua NH-L9i [geschliffen] + AM4 Kit
Speicher
Crucial Ballistix 2*16Gb DDR4 3600 CL16
Grafikprozessor
Sapphire AMD RX 5700 XT Referenzkarte
Display
LG 27GL850-B 2560x1440 @144Hz
SSD
System: Corsair MP600 500Gb M.2 | Progs: Samsung 960 Pro 2Tb M.2 | Daten: Samsung 850 Evo 4Tb SATA
HDD
3x Ext. 2,5" 4Tb HDD
Opt. Laufwerk
Ext. DVD/BR Brenner
Soundkarte
USB, Sennheiser GSX 1000
Gehäuse
Dan Cases A4 v3 Black [3M Riser vom V1 für PCIe 4.0]
Netzteil
Corsair SF450 Platinum
Keyboard
Logitech G213
Mouse
Logitech MX518 2019 Edition
Betriebssystem
Win10 Pro 64bit
Webbrowser
Chrome
Sonstiges
Sound: Edifier R1280DB, Logitech G Pro (2. Generation)
Lass´ die Karte doch einfach mal auf Standard @Devi21... kein rumgefriemel im Treiber - setze den auf Standardeinstellungen zurück!

Enhanced Sync wurde drölf mal gesagt das es Probleme macht... mich nervt es auch tierisch nix groß einstellen zu können ohne vorher Testruns zu machen was geht, und was nicht geht.
Leider ist es aber nunmal so...

Nimm die Leistungseinstellungen raus bzw noch besser setze sie zurück, schalte enhanced Sync ab... das sind alles Sachen die so LEIDER nicht ordentlich funktionieren...
 

Belo79

Experte
Mitglied seit
30.11.2010
Beiträge
877
Ort
Nähe Koblenz
Das mit dem Sync habe ich auch, es muss um Treiber und im Spiel Vsync eingeschaltet werden,dann läuft es bei mir absolut smooth. Die FPS immer auf Monitor minus 2 oder 3. Bei 75hz FPS auf 72 setzen. Ganz ehrlich, so fahre ich schon seit Jahren, selbst mit meiner alten GTX 1070 war es so. Es ist immer ein bisschen rumgefummel bis alles ordentlich läuft. Warum die Hersteller das nicht hinbekommen, keine Ahnung.
 
Zuletzt bearbeitet:

bell

Einsteiger
Mitglied seit
26.08.2019
Beiträge
38
Ort
Erzgebirge
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600 1801SUS 3.6 GHz 1.2 V
Mainboard
MSi X470 Gaming Plus Max
Kühler
Wraith Prism, 2x 120 mm in, 1x 120 mm out
Speicher
4x 8 GB Samsung M378A1K43CB2-CTD @DDR4-2666 14-16-16-34-52 1T 1,28 V
Grafikprozessor
XFX Radeon RX 480 GTR Black 8 GB @RX 580
Display
Acer S273HLbmii
SSD
256 GB Lenovo M.2 NVMe, 480 GB Micron M500, 525 GB Crucial MX300
HDD
Hitachi HUS723030ALA640
Soundkarte
ALC892
Gehäuse
Corsair Carbide Spec-01
Netzteil
beQuiet PurePower 11 500 W
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox
Vor diesem PC hatte ich einen Intel-Rechner mit nVidia Karte und nie dieses Problem.
Bitte um HIlfe.
An der AMD-CPU kann es nicht liegen und im BIOS des Mainboards den Steckplatz der Grafikkarte auf PCIe 3.0 zu zwingen soll angeblich helfen.
Welche Treiber-Version für die Grafikkarte nutzt du?
Hast du Chipsatz-Treiber auch installiert und wenn ja, welche? Ich würde die alten Chipsatztreiber normal über "Apps & Features" deinstallieren, dann direkt die neueste Version installieren und neu starten (hat bei mir so immer funktioniert).
Ich verwende den von Asrock veröffentlichten Treiber auf meinem MSi.
Mal ehrlich gefragt wieso zahlt ihr zig Hunderte von Euros um Betatester zu spielen?
Es scheint auch viele Leute zu geben, die absolut keine Probleme haben. Mein Kumpel mit der 5700 non-XT hatte seltene, wenige Blackscreens, die mit 20.2.2 kaum mehr auftraten und seit 20.4.2 nicht mehr (Anmerkung: auf dem Desktop im Idle nie).
Es kommt wohl auch stark auf die genutzten Spiele und die Partnerkarte an - zudem scheinen tatsächlich manche Games eher ein Problem mit dem Overlay zu haben. Er zockt Snowrunner, Star Citizen usw., PUBG und Battlefield überhaupt nicht. Der letzte Battlefield-Teil war bei uns glaube die 3.
Ein weiterer Bekannter hat sich die Asrock 5700 Challenger erst vor 1 Monat gekauft. Er zockt recht viel und hatte noch nie einen Blackscreen (2 1080p 60 Hz Monitore, Total War, Overwatch, keine weiteren Shooter).
Die Wiederholfrequenz des genutzten Monitors scheint auch eine Rolle zu spielen, scheinbar gibt es mehr Probleme mit 75 Hz.

Falls es Ende des Jahres neben den neuen GPUs einen günstigen Navi 10 Refresh gibt, werde ich mir selbst diesen oder auch eine RX 5700 non-XT im Abverkauf zulegen.
meine gigabyte OC ging weder mit 2 noch einem Monitor ohne Blackscreens, meine Nitro+ dafür mit einem und zwei ohne jemals einen blackscreen gehabt zu haben.
Das klingt ja bei Nutzung aktueller Treiber eher nach einem Hardware-Problem. Gibt es Probleme bei TSMC mit der Güte der Chips?
Dass man eher weniger von Problemen mit der 5700 non-XT hört, liegt vielleicht an der Teil-Deaktivierung und geringeren Taktraten. Da ist die Chip-Güte nicht so wichtig wie bei der XT.
 
Zuletzt bearbeitet:

LemoNade777

Banned
Mitglied seit
05.06.2020
Beiträge
274
Mein Kumpel mit der 5700 non-XT hatte seltene, wenige Blackscreens, die mit 20.2.2 kaum mehr auftraten und seit 20.4.2 nicht mehr (Anmerkung: auf dem Desktop im Idle nie).
Und das soll Qualität sein?, ich hatte mit folgenden Amd bzw. ATI Karten nie einen Blackscreen wenn diese auf Standard liefen:
2900XT
HD 3850
HD 4850
HD 5830
HD 7950
R9 285
 

bell

Einsteiger
Mitglied seit
26.08.2019
Beiträge
38
Ort
Erzgebirge
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600 1801SUS 3.6 GHz 1.2 V
Mainboard
MSi X470 Gaming Plus Max
Kühler
Wraith Prism, 2x 120 mm in, 1x 120 mm out
Speicher
4x 8 GB Samsung M378A1K43CB2-CTD @DDR4-2666 14-16-16-34-52 1T 1,28 V
Grafikprozessor
XFX Radeon RX 480 GTR Black 8 GB @RX 580
Display
Acer S273HLbmii
SSD
256 GB Lenovo M.2 NVMe, 480 GB Micron M500, 525 GB Crucial MX300
HDD
Hitachi HUS723030ALA640
Soundkarte
ALC892
Gehäuse
Corsair Carbide Spec-01
Netzteil
beQuiet PurePower 11 500 W
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox
Ich habe nie geschrieben, dass das Qualität ist oder ich das gut heisse. Ich hatte selbst schon ein paar Karten vorher (R9 290, HD 7950, GTX 560 Ti, HD 5850, 2x 3870, 2900 Pro 1 GB, GTS 8800 usw.).
Das soll eher ein Statusbericht zum Zustand des Treibers sein. Bei manchen Leuten läuft die Karte eben seit einem Treiber oder gar schon seit Erwerb ohne Probleme.
Das ist kein Zustand, klar. Ich will aber auch keine 450€ derzeit für eine 2060 Super ausgeben, wenn man RX 5700 ca. ab 320€ bekommt.

Ich verstehe nur Leute (allgemein) in sämtlichen Foren nicht, die sich zwar beschweren, aber weder auf Fragen und Empfehlungen zu Treibereinstellungen, -Versionen noch Chipsatztreibern reagieren.
Es scheint wie gesagt auch so zu sein, dass mit dem Referenz-Design zumindest weniger Probleme auftreten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mordrac

Enthusiast
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
677
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 7 3700X
Mainboard
MSI MPG X570 Gaming Plus
Kühler
Scythe Ashura mit 2x BeQuiet 140mm Silent Wings III High PWM
Speicher
16GB Corsair DDR4 3200Mhz
Grafikprozessor
Powercolor RX 5700 XT Red Devil
Display
LG 24UD58-B
SSD
Samsung 128GB 850 EVO, Toshiba Q300 512GB
Soundkarte
Creative Soundblaster Z
Gehäuse
BeQuiet Pure Base 600
Netzteil
Cougar GX 600W
Keyboard
Logitech
Mouse
Speedlink Kudoz Z-9
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Und das soll Qualität sein?, ich hatte mit folgenden Amd bzw. ATI Karten nie einen Blackscreen wenn diese auf Standard liefen:
2900XT
HD 3850
HD 4850
HD 5830
HD 7950
R9 285
mich würde es nicht wundern, wenn intel und nvidia mit ihrem "werbekostenbudget" microsoft und andere bezahlen um amd schlechter dastehen zu lassen.
wäre nicht das erste mal.
 

bell

Einsteiger
Mitglied seit
26.08.2019
Beiträge
38
Ort
Erzgebirge
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600 1801SUS 3.6 GHz 1.2 V
Mainboard
MSi X470 Gaming Plus Max
Kühler
Wraith Prism, 2x 120 mm in, 1x 120 mm out
Speicher
4x 8 GB Samsung M378A1K43CB2-CTD @DDR4-2666 14-16-16-34-52 1T 1,28 V
Grafikprozessor
XFX Radeon RX 480 GTR Black 8 GB @RX 580
Display
Acer S273HLbmii
SSD
256 GB Lenovo M.2 NVMe, 480 GB Micron M500, 525 GB Crucial MX300
HDD
Hitachi HUS723030ALA640
Soundkarte
ALC892
Gehäuse
Corsair Carbide Spec-01
Netzteil
beQuiet PurePower 11 500 W
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox
Am Ende ist das Problem wohl zu komplex um direkt mit einem einzigen Treiber-Update behoben zu werden. Es scheint ja nicht nur an Speicher, SoC-Spannung und Treiber-Einstellungen zu hängen, evtl. ist noch die verwendete Windows-Build und Update-Stufe von Belang - neben allgemeinen Kompatibilitätsproblemen mit bestimmten Games.
 

BrennPolster

Experte
Mitglied seit
26.05.2013
Beiträge
4.338
Glaub ich nicht, die meisten die hier Probleme haben, haben ne Grafikkarte erwischt die nicht ordentlich gebindet wurde und entsprechend instabil läuft.
Das erkennt man schon daran, das die Karten stabil laufen mit reduzierten Takt oder erhöhten/reduzierter Spannung.
Ein Software Problem kann das schon aus reiner Logik nicht mehr sein und so einen Fehler kann man auch nicht mit nem Treiber fixen, wenn man jetzt nicht anfängt die Error Rate zu erhöhen, dadurch laufen die Karten anschließend langsamer als aufm Papier.

Selbst im AMD forum empfehlen Mitarbeiter die Karten austauschen zu lassen bei solchen Fehlern.

Kollege von mir hatte ja auch diese frezzes/Black screen Probleme gehabt, ye nach Treiber mal mehr mal weniger, die Austausch Karte läuft seit Monaten ohne Fehler.
Daher kann ich viele Benutzer(nicht alle) schon langsam nicht mehr nachvollziehen, die eine RMA nicht in Erwähnung ziehen trotz Garantie und Anspruch auf ein fehlerfreies Produkt.

Würde die Schuld aber nicht AMD zuweisen, denn so etwas passiert nun mal wenn die Partner einfach nur produzieren lassen statt die Karten ausreichend zu testen.
Siehe damals die 560Ti von nvidia, das war ja ein ähnliches Theater mit denn OC/Custom Karten
 

bell

Einsteiger
Mitglied seit
26.08.2019
Beiträge
38
Ort
Erzgebirge
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600 1801SUS 3.6 GHz 1.2 V
Mainboard
MSi X470 Gaming Plus Max
Kühler
Wraith Prism, 2x 120 mm in, 1x 120 mm out
Speicher
4x 8 GB Samsung M378A1K43CB2-CTD @DDR4-2666 14-16-16-34-52 1T 1,28 V
Grafikprozessor
XFX Radeon RX 480 GTR Black 8 GB @RX 580
Display
Acer S273HLbmii
SSD
256 GB Lenovo M.2 NVMe, 480 GB Micron M500, 525 GB Crucial MX300
HDD
Hitachi HUS723030ALA640
Soundkarte
ALC892
Gehäuse
Corsair Carbide Spec-01
Netzteil
beQuiet PurePower 11 500 W
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox
Das würde natürlich erklären, warum eher 5700 XT betroffen sind. Bei einigen haben aktuellere Treiber (20.4.2 und 20.5.1) aber geholfen.
Bei öfterem Auftreten hätte ich eine Karte wohl auch getauscht.
 
Zuletzt bearbeitet:

xXxXxXxXx

Semiprofi
Mitglied seit
31.01.2018
Beiträge
139
Ort
Wolfsburg
System
Desktop System
AREZ
Laptop
MacBook Pro 15"
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel® Core™ i9-9900K 8C / 16T
Mainboard
Gigabyte Z390 Aorus Master
Kühler
Thermaltake Floe Riing RGB 280 TT (AiO)
Speicher
16GB G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600
Grafikprozessor
XFX THICC III Ultra RX 5700 XT 8GB VRAM
Display
4K Samsung U28E590D
SSD
Samsung 970 EVO 250GB / WD Black 500GB
HDD
WD Blue 1000GB
Gehäuse
Phanteks Enthoo Evolve
Netzteil
Corsair RM 750X 80 Plus Gold
Keyboard
Logitech G413
Mouse
Sharkoon SHARK ZONE M20
Betriebssystem
Windows 10 PRO / 64Bit
Kurze Info.
Kürzlich habe ich meinen BIOS aktualisiert, dann tratten Blackscreens öfters auf. War echt gezwungen downgraden denn zocken war nicht mehr möglich.
 

Belo79

Experte
Mitglied seit
30.11.2010
Beiträge
877
Ort
Nähe Koblenz
Glaub ich nicht, die meisten die hier Probleme haben, haben ne Grafikkarte erwischt die nicht ordentlich gebindet wurde und entsprechend instabil läuft.
Das erkennt man schon daran, das die Karten stabil laufen mit reduzierten Takt oder erhöhten/reduzierter Spannung.
Ein Software Problem kann das schon aus reiner Logik nicht mehr sein und so einen Fehler kann man auch nicht mit nem Treiber fixen, wenn man jetzt nicht anfängt die Error Rate zu erhöhen, dadurch laufen die Karten anschließend langsamer als aufm Papier.

Selbst im AMD forum empfehlen Mitarbeiter die Karten austauschen zu lassen bei solchen Fehlern.

Kollege von mir hatte ja auch diese frezzes/Black screen Probleme gehabt, ye nach Treiber mal mehr mal weniger, die Austausch Karte läuft seit Monaten ohne Fehler.
Daher kann ich viele Benutzer(nicht alle) schon langsam nicht mehr nachvollziehen, die eine RMA nicht in Erwähnung ziehen trotz Garantie und Anspruch auf ein fehlerfreies Produkt.

Würde die Schuld aber nicht AMD zuweisen, denn so etwas passiert nun mal wenn die Partner einfach nur produzieren lassen statt die Karten ausreichend zu testen.
Siehe damals die 560Ti von nvidia, das war ja ein ähnliches Theater mit denn OC/Custom Karten
Dann müssten es aber zwei Thematiken sein. Viele hatten Blackscreens, welche seit neuen Treibern nicht mehr auftreten.
 

m@tti

Modaretor Hardawreluxx Inforamtiker Luxus Luxxer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
30.565
Ort
Hoywoy(heimat)
System
Desktop System
Gertrude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i7 10700 K @ 4.7 allcore, offset -0.035V
Mainboard
MSI MEG Z490 Unify
Kühler
alphacool Eisbaer Aurora (Pumpe 7V)+2NF-F12 PWM chromax
Speicher
32GB GSKill Trident Z 3866 Mhz, Cl 18-19-39, 135V
Grafikprozessor
EVGA Geforce RTX 2070 Super KO Gaming
Display
Dell U2515H
SSD
500GB PNY XLR8 CS3030 (BS/Programme) / 2TB PNY XLR8 CS3030 NVME (Spiele/Programme usw.)
Soundkarte
Soundblaster ZxR
Gehäuse
Jonsbo U5S
Netzteil
BEQUIET! Dark Power Pro 11 550W
Keyboard
Logitech G915
Mouse
Logitech G903 (Hero Sensor)
Betriebssystem
Win 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Internet
▼ 250 MBit ▲ 40 MBit
heute kommt meine 5700 XT Red Devil. Mal schauen, wie die läuft.
Kann ich gleich den 20.5.1 installieren?
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
18.438
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator 4x8 32 GB 3600/1800 cl16 oder G Skill 2x816GB 3800/1900
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10

m@tti

Modaretor Hardawreluxx Inforamtiker Luxus Luxxer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
30.565
Ort
Hoywoy(heimat)
System
Desktop System
Gertrude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i7 10700 K @ 4.7 allcore, offset -0.035V
Mainboard
MSI MEG Z490 Unify
Kühler
alphacool Eisbaer Aurora (Pumpe 7V)+2NF-F12 PWM chromax
Speicher
32GB GSKill Trident Z 3866 Mhz, Cl 18-19-39, 135V
Grafikprozessor
EVGA Geforce RTX 2070 Super KO Gaming
Display
Dell U2515H
SSD
500GB PNY XLR8 CS3030 (BS/Programme) / 2TB PNY XLR8 CS3030 NVME (Spiele/Programme usw.)
Soundkarte
Soundblaster ZxR
Gehäuse
Jonsbo U5S
Netzteil
BEQUIET! Dark Power Pro 11 550W
Keyboard
Logitech G915
Mouse
Logitech G903 (Hero Sensor)
Betriebssystem
Win 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Internet
▼ 250 MBit ▲ 40 MBit
bin selbst gespannt. Bei mir wird die Devil aber eh nur mit Silent Bios zum Einsatz kommen. :)
 

m@tti

Modaretor Hardawreluxx Inforamtiker Luxus Luxxer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
30.565
Ort
Hoywoy(heimat)
System
Desktop System
Gertrude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i7 10700 K @ 4.7 allcore, offset -0.035V
Mainboard
MSI MEG Z490 Unify
Kühler
alphacool Eisbaer Aurora (Pumpe 7V)+2NF-F12 PWM chromax
Speicher
32GB GSKill Trident Z 3866 Mhz, Cl 18-19-39, 135V
Grafikprozessor
EVGA Geforce RTX 2070 Super KO Gaming
Display
Dell U2515H
SSD
500GB PNY XLR8 CS3030 (BS/Programme) / 2TB PNY XLR8 CS3030 NVME (Spiele/Programme usw.)
Soundkarte
Soundblaster ZxR
Gehäuse
Jonsbo U5S
Netzteil
BEQUIET! Dark Power Pro 11 550W
Keyboard
Logitech G915
Mouse
Logitech G903 (Hero Sensor)
Betriebssystem
Win 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Internet
▼ 250 MBit ▲ 40 MBit
lass das doch meine Sorge sein? ;)
Vielleicht will ich das so?
 

Shevchen

Experte
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.021
System
Desktop System
Rotkäppchen
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 2700X 50th Anniversary edition @4.15GHz
Mainboard
Asus X570 Crosshair VIII Impact
Kühler
Custom Wasserkühler 4x480
Speicher
32GB (2x16) G.Skill Samsung B-Die @3466 CL14
Grafikprozessor
AMD Radeon 5700XT 50th Anniversary edition
Display
Asus VX279Q
SSD
2TB Samsung 970 Evo Plus
Soundkarte
RME ADI-2 pro FS
Gehäuse
Corsair 1000D
Netzteil
Corsair AX1600i
Keyboard
Das Keyboard 5Q
Mouse
Logitech G502
Betriebssystem
Win10 pro/Arch Linux
Dann müssten es aber zwei Thematiken sein. Viele hatten Blackscreens, welche seit neuen Treibern nicht mehr auftreten.
Puh - dünnes Eis. Wenn ein Treiber die Auslastung der Graka verbessert und dann auf einmal eine quasi-stabile Karte instabil wird (ungefähr so als wenn du nen CPU Stresstest mit und ohne AVX machst), dann kann das schon miteinander zusammenhängen.

Ich hab meine 5700XT manuell eingestellt und die läuft sauber durch. Drehe ich den Speichertakt aber auch nur um 5MHz höher, bekomme ich im OCCT Fehlerbenachrichtigungen. Wenn die Blackscreens hardwareseitig durch ein zu grobes Binning auftreten und instabile Frequenzen gefahren werden (oder der Boost-Algo zu optimistisch ist), dann muss AMD da etwas nachbessern. Das kann man auch nachträglich noch in den Treiber reincoden, in dem das Taktverhalten etwas konservativer gestaltet wird - aber nahe der Stabilitätsgrenze können halt viele Faktoren zu Blackscreens führen.

Das geht bei Ripple&Noise los, über den Output des HDMI/DP-Kabels weiter, PCIe Stabilität, Reaktion der Spannungsversorgung auf plötzliche starke Änderungen + Load Line Kalibrierung des Chips usw...
Wenn du Luft nach oben hast, kannst du solche Sachen getrost ignorieren - wenn du aber an der roten Linie fähst, wird das auf einmal relevant. Nvidia macht das btw auch - nur haben die ein internes Sicherheitsnetz eingebaut, so dass deren auto-OC stabil bleibt. Trotzdem ist auch team grün nicht fehlerfrei, denn es gibt einige Berichte über degradierende Chips und über die Zeit sinkende Frequenzen. Das tut bei ner Karte, die >1.000€ kostet natürlich besonders weh.
 

dampfbiene

Neuling
Mitglied seit
25.05.2020
Beiträge
10
Moin

habe mir eine PowerColor 5700 xt gegönnt

aktuellen Treiber drauf

nichts umhergestellt , alles auf Stock

sie läuft ohne Problem
Unter furmark Max 77grad Hotspot 85grad und das in einem Dan A4
 
Oben Unten