Aktuelles

5700XT Treiber Probleme? Wie läuft es bei euch?

XoXo

Enthusiast
Mitglied seit
21.12.2006
Beiträge
936
Ort
Bremen
Grafikkarten sind immer so ne Sache und es ist fast immer eine Lotterie. Einfaches Beispiel.
In meinem Rechner war ne Vega 64 verbaut mit der ich nicht warm wurde. Karte hatte ein uv Profil aber auch regelmäßige Abstürze.
Leistung war ok aber das drumherum war zum Kotzen. Standby Monitor aus usw. war alles eine Katastrophe.
Vega durch ne RTX 2070s ersetzt und alle Probleme weg
Vega bei meiner Tochter in den PC eingebaut mit dem selben Profil und wie oben 2 Monitore und das Ding ist nicht einmal abgestürzt.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

xXx-Eagleone-xXx

Enthusiast
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
9.438
Ort
Nähe Köln/Bonn
System
Desktop System
kanister-mister
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3900X
Mainboard
Gigabyte B550 GAMING X
Kühler
EKWB-CPU und EKWB-Fullcover Graka
Speicher
32GB GSkill Ripjaws DDR4-3600 @ 3733 @16-16-16
Grafikprozessor
Vega 64 @ 1025mV Mod @ 1640Mhz Boost @ 1150Mhz HBM
Display
LG 34UM69G
SSD
128GB Intel P600 NVME, 2x 1000Gb Crucial MX500, 3x 1000GB Samsung QVO 860
HDD
-
Opt. Laufwerk
-
Soundkarte
-
Gehäuse
Corsair Obsidian
Netzteil
750W Corsair CS750
Keyboard
Trust GXT
Mouse
Logitech MX518 Refresh
Betriebssystem
Windows 10 Prof
Webbrowser
Chrome
Internet
▼ 100 Mbit ▲ 40 Mbit
So sind eben die Erfahrungen ich nutze die V64 jetzt auch über 2 Jahre mit UV und OC und hatte noch nie ein Problem, jeder Treiber , jede Einstellung läuft einfach, kein absturz oder änl. Klar beim Ausloten des Taktes, aber das geht nicht ohne, habe mir 3 Profile erarbeitet mit UV und verschiedenen Taktraten, die habe ich gespeichert und seitdem läuft und läuft und läuft das System anstandslos. Meine Freundin nhat ne V56, da auch alles Fehlerfrei auf einem altem S1150 System. Generell laufen die Vegas in meinem Umfeld alle tadellos und sind eher mega Unkritisch was Software/Treiber angeht. Meistens sind es individuelle Probleme, Kompatibilität , falsch eingestellte PCIe Lanes, im falschen Slot eingesteckt, schlechte kabel, UV und OC nicht sauber ausgelotet etcpp.
 

jojo456

Enthusiast
Mitglied seit
24.04.2008
Beiträge
4.669
Aber gerade das Problem mit dem Monitor Standby kann doch weder an UV, OV noch Kabeln liegen. Ich frage mich echt was für solche Probleme sorgen kann ...
Was meinst du denn mit falsch eingestellen PCIe Lanes?
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
20.248
Ort
50.969
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator White 2x16 32GB 3800/1900 cl18
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Das wird ein Fehler vom OS sein, Registry eine Windows Reparatur könnte vielleicht auch helfen.
Die Win. Energieeinstellungen hast du mal überprüft?
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
20.248
Ort
50.969
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator White 2x16 32GB 3800/1900 cl18
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Maximale Energieeinsparung ist der Standard dort glaube ich.
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
35.658
Ort
SN
Das wird ein Fehler vom OS sein, Registry eine Windows Reparatur könnte vielleicht auch helfen.
Die Win. Energieeinstellungen hast du mal überprüft?
Ist doch Humbug Holzi - es gibt auffallend viele Probleme mit den Karten und den Treibern.
Möglicherweise hat das wirklich einfach nur den Grund, dass bei den Custom Modellen da (teils) irgendwo der Wurm drin ist, wenn die Ref. Modelle "stabiler" laufen.
Aber hört doch bitte auf immer irgendwelche Ausreden zu suchen, als ob AMD nicht auch mal Fehler machen darf!
Genau so der Schmuh mit "wenn da vorher ne NV drin steckte - Windows neu Installieren" - oder diesen DDU Quatsch, der angeblich immer so wichtig sein soll. Am Ende macht man mit solchen "Tools" häufig mehr kaputt als es bringt.

Eine Windows Installation ist btw. auch nur noch ein Image Holzi, da ist nix mit "installieren" wie du es mit nem Treiber kennst. Das ist das Auspacken eines Images und ein paar nachfolgende Anpassungen. Thats it. In irgend einer Phase nach dem Auspacken des Images läuft eine Hardware Erkennung - die im Image vorliegende oder extern bereit gestellte Treiber installiert. Des Weiteren wird dir das Ding immer irgend nen Treiber da rein knallen, weil mindestens mal ein Basic Treiber für die Anzeige notwendig ist. Treiber die installiert, aber nicht geladen werden, sind normalerweise kein Problem. Auch bei GPU Treibern nicht. Den ganzen Autostart Unsinn sollte man halt entfernen - das macht normal aber die Deinstall Routine.

Aber gerade das Problem mit dem Monitor Standby kann doch weder an UV, OV noch Kabeln liegen. Ich frage mich echt was für solche Probleme sorgen kann ...
Was meinst du denn mit falsch eingestellen PCIe Lanes?
Was ist denn dieses seit Monaten in den Known Issues aufgeführte "Black Screen bzw. Monitor Standby" Problem genau? Gibts da irgendwo was zu lesen drüber?

Habe hier mit meiner APU im Arbeitsbook nämlich so ein komisches Verhalten, das man zwar gut umgehen kann, weil man weiß, was man nicht machen darf, aber nerven tut es dennoch.
Denn die Monitore, egal ob intern am Book oder extern angeklemmt sind teils nicht mehr zum Arbeiten zu bewegen, wenn man durch einen Tastendruck oder eine Mausbewegung die per Richtline erzwungene Sperrung des PCs nach xx Minuten abbricht. Bei allen nicht AMD GPU Geräten funktioniert das - ist man schnell genug, bricht es den Vorgang ab und man kann weiter arbeiten. Ist man zu lahm, sperrt sich die Büchse, aber die Monitore bleiben an. Bei den beiden AMD GPU based Installationen MUSS man warten bis der Vorgang abgeschlosse ist, PC gesperrt, Monitore im Standby, erst dann darf man reaktivieren. Wenn man das versucht zu unterbrechen kommt in der Masse der Fälle mindestens ein Screen nicht wieder oder geht immer An- und Aus- und An- und Aus... Dann hilft nur noch ein Neustart. Manchmal auch ein Abdocken (dann nur noch der interne Screen als Single Monitor) und wieder Eindocken.
 

-RAMMSTEIN-

Enthusiast
Mitglied seit
11.11.2003
Beiträge
3.362
Ort
München
Wenn ich so die ganzen Berichte lese, bin ich froh das ich vor paar Monaten die 2070s geholt zu haben statt 5700xt..
Davor hatte ich Vega 56 und danach Vega 64... Viele stunden verbracht die Karte damals effizient zum laufen zu bringen..
Dann ich hatte immer wieder flackern unter Windows... Dachte schon es wäre mein Monitor... Dann 2 xDP Kabel ausprobiert... Aber flackern war immer wieder vorhanden.
Da es aber in der Woche vielleicht 3-4 mal auftrat und sehr kurz,, konnte ich noch damit leben...
Seit ich aber die 2070s drin habe, 0 flackern , 0 Probleme und deutlich leiser als meine Vega 56/64..

Erstmal kommt keine AMD Karte mehr bei mir rein :fresse:
 

Hyrasch

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.380
Mit dem neuesten Treiber der blackscreen beim Spielen bereits 3 mal in zwei Tagen zugeschlagen. Temperatur war nicht die Ursache.
 

bell

Semiprofi
Mitglied seit
26.08.2019
Beiträge
38
Ort
Erzgebirge
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600 1801SUS @stock -50 mV
Mainboard
MSi X470 Gaming Plus Max
Kühler
Wraith Prism, 2x 120 mm in, 1x 120 mm out
Speicher
2x 8 GB Samsung M378A1K43CB2-CTD @DDR4-3200 16-19-19-39-58 1T 1,28 V
Grafikprozessor
XFX Radeon RX 480 GTR Black 8 GB @RX 580
Display
Acer S273HLbmii
SSD
1 TB Kingston A2000 NVMe, 480 GB Micron M500, 525 GB Crucial MX300
HDD
Hitachi HUS723030ALA640
Soundkarte
ALC892
Gehäuse
Corsair Carbide Spec-01
Netzteil
beQuiet PurePower 11 500 W
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox
Die XFX RX 5700 DD Ultra eines Freundes wirft mit dem aktuellen Treiber (auch 19.12.2, vor allem aber 20.1.2 und 20.2.1) in nicht reproduzierbaren Abständen Blackscreens, wobei der Ton ein paar Sekunden weiterläuft bis zum Stillstand. Windows-Tastenkombination Strg+Shift+Win+B zum Neustart des Grafik-Treibers hilft nicht.
Wie ich weiter oben beschrieben hatte, sind auch hier BIOS (Asrock X570 Steel Legend), Windows 10 und Chipsatztreiber (vom 16.01.20) aktuell. Die alten Chipsatztreiber sollte man vorher deinstallieren, sonst gab es einen Fehler
bei der Installation. Es wird PCIe 4.0 genutzt, da alles mit 3.0 auch passiert - höchstens etwas weniger oft.

Auf dem gleichen System mit 3700X und den gleichen Chipsatztreibern laufen die Crimson-Treiber-Versionen 19.12.1, 20.1.4 absolut problemlos in RDR 2 (kein AntiLag, kein FreeSync), obwohl der 20.1.4 zwischen den oft problematischen Treibern 20.1.2 und 20.2.1 liegt.

Wer mit den empfohlenen Treibern immer noch Probleme hat, sollte zum 19.10.1 greifen oder den 20.1.1 probieren (letzter Treiber ohne Vulkan-Update). Wir haben nur "Neuinstallation" bzw. "Werkseinstellungen zurücksetzen" ohne DDU gewählt, was eine normale Deinstallation des vorherigen Treibers zur Folge hat. Innerhalb eines reinen AMD- oder Nvidia-Ökosystems sollte das vollkommen ausreichen.

Für mich hört sich die Geschichte mittlerweile so an, als wären bei unterschiedlichen Versionen unterschiedliche Gründe für das Auftreten, Verschwinden und dann bei aktuellen Treibern wieder auftreten des Fehlers verantwortlich - vielleicht sogar in Kombination mit den letzten kumulativen Patches von MS.
Meine RX 480 mit 580-BIOS läuft bisher mit jedem genannten Treiber problemlos.
 
Zuletzt bearbeitet:

m0ep

@ddicted
Mitglied seit
23.07.2003
Beiträge
8.887
Ort
im Land Ohne Sonne/DSL
Ich habe eine der ersten Referenz Karten von MSI und die dann auf Wasser umgebaut, mit dem 19.12.2 Treiber (wegen fehlendem Framelimiter bisher nicht geupdatet) bisher keine Probleme, weder Abstürze, noch Aufwachprobleme irgendeiner Art. Die KArte läuft auf einem ASUS x570 pro, allerdings wegen Verschlauchung nur im x8 Slot mit PCIe 4.0 .
 

P4LL3R

Experte
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.011
Ort
Österreich
Ich hab jetzt ja auch schon seit ein paar Monaten eine Sapphire RX 5700 XT Nitro+, daher kann ich inzwischen auch schon ein bisschen was sagen.
Mit der Leistung an sich bin ich mehr als zufrieden, vor allem für den Preis kann man sich echt nicht beschweren. Nur eines nervt, die Idle-Temperatur und das aggresive Lüfterverhalten.
Im Idle hat die GPU bei mir um die 50˚C, ist also ziemlich genau an der Schwelle, an der der Lüfter startet. So passiert es oft auch beim Internet surfen, dass der Lüfter einfach mal spontan mit hoher Drehzahl anspringt. Da wäre es mir lieber, wenn die Lüfter konstant mit zum Beispiel 200rpm laufen würden, die hört man dann neben den anderen Lüftern im Gehäuse nicht und die Temperatur sollte deutlich besser sein.

Ich denke, ich werde einmal mit Afterburner eine eigene Lüfterkurve zusammenbasteln, vielleicht kann ich dadurch das ganze Problem ein wenig entschärfen.
 

Spankmaster

Bikinis & Thongs
Mitglied seit
05.02.2008
Beiträge
2.673
Ort
Planet Earth
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3600X / IF1900
Mainboard
Gigabyte X470 Aorus Gaming 7 WiFi
Kühler
Noctua NH-D15 chromax.black
Speicher
Micron E-Die 4x8GB 3800CL16
Grafikprozessor
EVGA RTX2070 Super FTW3 Ultra+
Display
MSI Optix MAG27CQ
SSD
Samsung 500GB 970 EVO+ NVMe
Soundkarte
Grado GS2000e + Sennheiser HD660S + Schiit Vali2 / audio-technica LP120X + Schiit Mani
Gehäuse
NZXT H700i
Netzteil
Enermax MaxTytan 800W Titanium
Keyboard
Logitech G513
Mouse
Logitech G502 Hero
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Sonstiges
Playstation 4 Pro / XBOX One X @ LG OLED C9
Ist aber eigentlich nicht der Sinn vom zero fan. Hast Du eine gescheite Gehäusebelüftung?
 

P4LL3R

Experte
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.011
Ort
Österreich
Sollte eigentlich ausreichend sein. NZXT H510, vorne 2x140mm, hinten 1x140mm und der Be Quiet CPU Lüfter. Ein wenig Luftstrom herrscht also schon im Gehäuse.
Im Idle drehen sich die Lüfter nur mit etwa 400-500rpm, ein bisschen Luft sollte aber trotzdem zur GPU kommen. Aber das NZXT-Gehäuse ist ja nicht gerade für den besten Airflow bekannt.
Vielleicht muss ich das wirklich noch gegen ein Meshify tauschen, das ich eigentlich auch haben wollte, zum Kaufzeitpunkt aber ausverkauft war.
 

hills

Enthusiast
Mitglied seit
25.12.2006
Beiträge
81
Ich hatte mit den aktuellen Treiber auch Probleme gerade in BF5.
Aktuell habe ich 19.8.1 drauf und keine Probleme. Warte auf eine neue Version die ich dann wieder testen werde, mal schauen ob die dann läuft.

mit der Karte bin ich zu Frieden, sie ist leise wird kaum warm und hat Leistung.

hab nur gemerkt das meine CPU ( ryzen 1700 auf 3900 mhz) in BF5 mein Flaschenhals geworden ist.
Wieviel würde da so ein Update auf 3700 bringen?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich hatte mit den aktuellen Treiber auch Probleme gerade in BF5.
Aktuell habe ich 19.8.1 drauf und keine Probleme. Warte auf eine neue Version die ich dann wieder testen werde, mal schauen ob die dann läuft.

mit der Karte bin ich zu Frieden, sie ist leise wird kaum warm und hat Leistung.

hab nur gemerkt das meine CPU ( ryzen 1700 auf 3900 mhz) in BF5 mein Flaschenhals geworden ist.
Wieviel würde da so ein Update auf 3700 bringen?
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
20.248
Ort
50.969
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator White 2x16 32GB 3800/1900 cl18
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Zuletzt bearbeitet:

Spankmaster

Bikinis & Thongs
Mitglied seit
05.02.2008
Beiträge
2.673
Ort
Planet Earth
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3600X / IF1900
Mainboard
Gigabyte X470 Aorus Gaming 7 WiFi
Kühler
Noctua NH-D15 chromax.black
Speicher
Micron E-Die 4x8GB 3800CL16
Grafikprozessor
EVGA RTX2070 Super FTW3 Ultra+
Display
MSI Optix MAG27CQ
SSD
Samsung 500GB 970 EVO+ NVMe
Soundkarte
Grado GS2000e + Sennheiser HD660S + Schiit Vali2 / audio-technica LP120X + Schiit Mani
Gehäuse
NZXT H700i
Netzteil
Enermax MaxTytan 800W Titanium
Keyboard
Logitech G513
Mouse
Logitech G502 Hero
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Sonstiges
Playstation 4 Pro / XBOX One X @ LG OLED C9
Sollte eigentlich ausreichend sein. NZXT H510, vorne 2x140mm, hinten 1x140mm und der Be Quiet CPU Lüfter. Ein wenig Luftstrom herrscht also schon im Gehäuse.
Im Idle drehen sich die Lüfter nur mit etwa 400-500rpm, ein bisschen Luft sollte aber trotzdem zur GPU kommen. Aber das NZXT-Gehäuse ist ja nicht gerade für den besten Airflow bekannt.
Vielleicht muss ich das wirklich noch gegen ein Meshify tauschen, das ich eigentlich auch haben wollte, zum Kaufzeitpunkt aber ausverkauft war.
Ich habe 3x120er vorne im H700i, sollte also keinen großen Unterschied machen und hatte bei meiner Red Devil kein Problem mit zero fan.
Frag doch mal im Sammler bei den Nitro Besitzern.
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
20.248
Ort
50.969
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator White 2x16 32GB 3800/1900 cl18
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10

myfan

Neuling
Mitglied seit
29.01.2020
Beiträge
19
Was hat das mit Werbung zu tuen, dein Problem möchte ich nicht haben.
Er beantwortet die Frage mit der CPU Frage.

Dachte das ist hier ein Forum wo Diskutiert werden darf ?
 

Gidian

Enthusiast
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
2.856
Ich wollte mir eigentlich eine Sapphire 5700 XT Pulse oder Nitro+ bestellen, aber wenn ich das hier so lese, Frage ich mich wirklich, ob das sinnvoll investierte 400 - 450€ sind. Wirklich so schlimm? Doch lieber zur 2070 greifen (oder aus Kostengründen zur 2060)?
 

Ben2407

Enthusiast
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
276
Habt ihr mal versucht die Karte in einem PCIe 8x Slot zu stecken? Wäre zwar echt peinlich wenn das hilft aber ein Versuch ist es Wert :)
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
20.248
Ort
50.969
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator White 2x16 32GB 3800/1900 cl18
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Hat es bei dir denn geholfen?
 

Ben2407

Enthusiast
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
276
Hat es bei dir denn geholfen?
Habe diese Karte nicht. Wollte nur einen weiteren Tip geben da ich jetzt mehrfach gelesen hatte das sie im 8x Slot wohl problemlos läuft. Testen müssten es die betroffenen. Das es mit den Treibern nicht klappt erschließt sich ja mittlerweile jedem nach 14 Seiten. Würde mich ja freuen wenn es klappt. AMD braucht das Geld :)
 

Devi21

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
21.10.2008
Beiträge
109
Also ich habe jetzt mein System zwei Wochen getestet. Gespielt wurde:

  • Tom Clancy's: Ghost Recon Wildlands
  • GTA 5
  • Cities: Skylines
In den zwei Wochen hatte ich kein Ausfall. Die genannten Spiele habe ich mehrere Stunden am Stück gespielt. Letztendlich fahre ich mit folgender Konfiguration / Einstellung, Hardware könnt ihr ja aus meiner Signatur entnehmen. Eventuell können das hier ja Betroffene User mal gegentesten.

Erst mal das allgemeine:

  • Mainboard Bios natürlich aktuell halten.
  • Bei Mainboards mit dem 400er Chipsatz die PCIe Schnittstelle auf 3.0 x16 fixieren.
AMD Spezifisch:

  • Ich verwende den aktuellsten AMD Treiber sprich 20.2.1
  • Alle Zusatzfunktion abschalten bzw. deaktivieren: Enhanced Sync, Chill, Virtual Super Resolution, AMD Radeon™ Anti-Lag, Radeon™ Boost, AMD Radeon™ Bildschärfung.
  • FreeSync hatte ich aktiv ohne Probleme
  • Denn kompletten AMD Overlay deaktivieren.
Zusätzliches:

Mit MorePowerTool habe ich die Energieaufnahme um 5 Watt reduziert, die Spannungsaufnahme des GPU Chips habe ich ebenfalls nach unten korrigiert. Hier verhält sich natürlich jede Grafikkarte anders. Was bei mir vor allem nötig war (wegen ITX Gehäuse) das anpassen der max. Lüfter Umdrehung. Diese habe ich von 2100 auf 3000 Umdrehung erhöht. Da meine Grafikkarte 112 Grad heiß wurde. Hier würde ich empfehlen, dennoch Temperaturen der Grafikkarte im Auge zu behalten mit Bezug auf die Junction Temperatur. Anstelle des AMD Overlays habe ich nur den MSI Afterburner genutzt um die Warte mir währende der Spiele anzeigen zu lassen.

Persönlich finde ich das Fehler-Aufkommen als "höher" wie sonst. Wenn mann bedenkt, dass ich meine 5700XT seit Juli 19 habe und erst jetzt mit von mir angepassten Einstellungen einigermaßen zum laufen bekomme finde ich das von AMD schwach. So verliert mann Kunden, beim nächsten mal überlegt mann sich zweimal ob es eine Grafikkarte von AMD wird.

Viel Erfolg.
 

Devi21

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
21.10.2008
Beiträge
109
Ist ja eine Persönliche Empfindung. Aber leise ist sie nicht. Aber leider ein Muss bei meiner Konfiguration. Wie gesagt, Afterburner hat mir teils Werte um 112 Grad ausgegeben und laut Bios Eintrag schaltet sich die Grafikkarte bei 115 ab.
 
Oben Unten