1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. RTX-Effekte für Assetto Corsa Competizione wieder gestrichen

RTX-Effekte für Assetto Corsa Competizione wieder gestrichen

Veröffentlicht am: von

rtxonEs ist hinsichtlich der Softwareunterstützung noch immer kein idealer Start für NVIDIAs RTX-Technologie gewesen. Über die vergangenen 12 Monate hinweg sind aber mehr und mehr Spiele hinzugekommen und im Herbst erwartet uns ein weiterer Schwung an Titeln, die Ray-Tracing-Effekte mittels RTX unterstützen werden.

Scheinbar sind die technischen Hürden und Kompromisse, die eingegangen werden müssen manches mal aber größer als gedacht. So haben die Entwickler von Assetto Corsa Competizione angekündigt, dass es zum Start keinerlei Unterstützung für jegliche RTX-Effekte geben wird. Auch hinsichtlich einer zukünftigen Unterstützung zeigt man sich eher skeptisch gegenüber.

"Our priority is to improve, optimize, and evolve all aspects of ACC. If after our long list of priorities the level of optimization of the title, and the maturity of the technology, permits a full blown implementation of RTX, we will gladly explore the possibility, but as of now there is no reason to steal development resources and time for a very low frame rate implementation."

Nach eigener Aussage haben die Entwickler noch einige Punkte abzuarbeiten und die Prioritäten seien momentan anders gesetzt. Assetto Corsa Competizione gehörte allerdings im vergangenen Sommer zu den RTX-Leuchttürmen, die zum Start der ersten GeForce-RTX-Karten prominent auf der Bühne genannt wurden. Umso schwieriger dürfte die Situation für NVIDIA nun sein, dass einer der beworbenen Titel wohl keine RTX-Effekte bekommen wird.

Man hält sich aber die Möglichkeit offen, sich das Thema RTX noch einmal anzuschauen, sofern dies zu einem späteren Zeitpunkt noch Sinn macht. In der Aussage des Entwicklers ist aber auch etwas Kritik versteckt. So sehe man keinen Sinn darin die Ressourcen der Entwickler auf etwas zu verschwenden, was am Ende zu einem Effekt mit niedrigen FPS wird – "no reason to steal development resources and time for a very low frame rate implementation."

In diesem Halbsatz werden die von Spielern oftmals kritisierten höheren Anforderungen und damit geringeren Frameraten angesprochen. Auch wenn die aktuellen GeForce-RTX-Karten über dedizierte Hardware für die Ray-Tracing-Berechnungen verfügen, so sind diese noch immer sehr rechenintensiv und je nach Anzahl und Qualität der Effekte steigen die Anforderungen deutlich an, was auf der anderen Seite für reduzierte FPS sorgt. Dem hat NVIDIA versucht mit DLSS entgegenzusteuern, was aber auch nicht in allen Belangen gelungen ist.

Fans von Assetto Corsa Competizione werden sicherlich zweigespalten sein. Vielen sind die RTX-Effekte ohnehin ein Dorn im Auge, da sie nicht zwingend für mehr Realismus sorgen. Anderen wiederum gefallen die verbesserten Effekte, die nicht immer aus übertriebenen Reflexionen bestehen müssen, denn auch die komplette Beleuchtungssituation kann mittels Ray Tracing deutlich realistischer erfasst werden.

Assetto Corsa Competizione ist in jedem Fall das erste Beispiel das öffentlich wurde, für das die RTX-Umsetzung offenbar an ihre Grenzen gestoßen ist und die Entwickler sich dazu entschieden haben, diese vorerst nicht auszuführen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Cyberpunk 2077 mit Raytracing-Effekten und DLSS im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_2077

    Eines der am meisten erwarteten Spiele dieses Jahres ist erschienen. An Cyberpunk 2077 werden große Erwartungen gestellt. Ob es diese inhaltlich und im Gameplay erfüllen kann, werden wir in diesem Artikel nicht klären. Dafür aber schauen wir uns die Technik an. Besonders die Raytracing-Effekte... [mehr]

  • Watch Dogs Legion: RTX- und DLSS-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHDOGSLEGION

    Am morgigen Donnerstag wird Watch Dogs Legion, der dritte Teil der Serie, erscheinen. Watch Dogs ist ein Open-World-Action-Adventure-Spiel, welches von Ubisoft entwickelt wurde. Die Ereignisse in Watch Dogs Legion schließen an Watch Dogs 2 an, zeigen und behandeln aber vor... [mehr]

  • Anno 1800: Das Game-Update 11 im Detail

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ANNO_1800

    Das deutsche Entwicklerstudio Blue Byte hat jetzt die Patchnotes zum Game-Update 11 für Anno 1800 veröffentlicht. Besagte Aktualisierung wird ab dem 25. Mai 2021 um 18 Uhr zum kostenlosen Download bereit stehen. Mit dem Game Update 11 wird unter anderem der zweite DLC der Season 3 "Reisezeit"... [mehr]

  • Epic Games Store überrascht mit weiterem Gratisspiel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EPIC-GAMES-STORE

    Eigentlich sollte es in dieser Woche lediglich das Puzzlegame Automachef kostenlos im Epic Games Store geben. Jetzt verschenkt die Spieleschmiede allerdings auch das Open-World-Actionspiel Saints Row: The Third Remastered. Die beiden Titel lassen sich noch bis zum 2. September 2021 (17 Uhr) gratis... [mehr]

  • CD Projekt Red veröffentlicht 25 GB großem Hotfix für Cyberpunk 2077

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_100

    Die polnische Spieleschmiede CD Projekt Red hat jetzt einen neuen Hotfix für das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Besagter Patch hebt den Titel von der Version 1.20 auf die 1.21. Auch wenn es sich nur um einen Hotfix handelt, hat dieser es in sich. Mit einer Größe von über 25... [mehr]

  • AMD FidelityFX Super Resolution: Bildqualität und Leistung im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-FFXSS

    Das lange erwartete FidelityFX Super Resolution (FSR) als Performance-Upscaling und offene Alternative zu NVIDIAs Deep Learning Super Sampling (DLSS) startet heute. Wir konnten bereits im Vorfeld einen Blick darauf werfen und haben auch einige Informationen zur technischen Umsetzung. Der... [mehr]