1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. Windows 10: Neue Funktion soll vor einem Festplattenausfall warnen

Windows 10: Neue Funktion soll vor einem Festplattenausfall warnen

Veröffentlicht am: von

windows 10 logo

Wenn es um das Thema Hardware geht, denken die meisten sicherlich zunächst an die Grafikkarte oder an den Prozessor. Allerdings verursacht ein Ausfall der genannten Komponenten im Normalfall nicht zwangsläufig einen Herzinfarkt. Bei einer Festplatte sieht dies jedoch schon ganz anders aus. Hier verabschiedet man sich nicht nur von einem Stück Hardware, sondern je nachdem auch von vielen geliebten Erinnerungen oder mühselig erarbeiteten Dateien. Schreibt man gerade an seiner Bachelor- oder Masterarbeit und kurz vor der Abgabe verabschiedet sich die HDD oder SSD, ist man ohne ein entsprechendes Backup ganz schnell der Verzweiflung nahe.

Jetzt scheint Microsoft allerdings an einem Frühwarnsystem zu arbeiten, das sich bemerkbar machen soll, sobald damit zu rechnen ist, dass die Festplatte in naher Zukunft das Zeitliche segnen wird. Damit wären Windows-Nutzer in der Lage, früh genug für Ersatz zu sorgen beziehungsweise alle wichtigen Daten in Sicherheit zu bringen, bevor diese für immer verloren sind. Momentan soll das neue Feature laut dem Hersteller zunächst nur für NVMe-SSDs zur Verfügung stehen. Ob sich dies in Zukunft ändern wird und auch HDDs vom neuen Windows-Feature überwacht werden, ist bis dato nicht bekannt. Hier wäre es mit Hilfe von künstlicher Intelligenz möglich, die S.M.A.R.T.-Werte auszuwerten und so den Zustand der Festplatte in Echtzeit zu beurteilen.  

Des Weiteren bleibt abzuwarten, wie gut die neue Überwachung von Microsoft funktionieren wird. Zwar lässt sich ein möglicher Ausfall von NVMe-SSDs in der Regel gut vorhersagen, jedoch beziehen sich diese Schätzungen lediglich auf den Zustand der Speicherzellen. Eine Überspannung oder einen Wasserschaden kann auch das Microsoft-Tool nicht vorhersagen. Somit sollte man sich aufgrund des neuen Features keineswegs in Sicherheit wägen. Ebenfalls gilt zu beachten, dass die geliebten Daten auch jederzeit durch Schadsoftware zerstört werden können. Aus diesem Grund ist es ratsam, grundsätzlich immer ein Backup seiner wichtigen Daten anlegen. 

Wer schon jetzt einen ersten Blick auf das Speicherüberwachungsfeature von Microsoft werfen will, kann dieses im Windows 10 Insider Preview Build 20226 ausprobieren.

Preise und Verfügbarkeit
Microsoft Windows 10 Pro
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 28,86 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft veröffentlicht Notfall-Patch für Windows 10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates immer wieder für Probleme sorgen, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Bereits mit den im Januar erhältlichen Aktualisierungen beklagten einige Nutzer Systemabstürze. Microsoft ist es mit den jüngsten Updates nicht gelungen dies zu beheben, im Gegenteil haben... [mehr]

  • Das Ende der Windows-Systemsteuerung: Weitere Features wandern in die...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Bereits in der Vergangenheit ist durchgesickert, dass Microsoft beabsichtigt, seine alte Systemsteuerung in Rente zu schicken. In Zukunft sollen ausschließlich die Windows-10-Einstellungen von den Usern verwendet werden, um Anpassungen am System vorzunehmen. Aus diesem Grund wanderten immer mehr... [mehr]

  • Soundprobleme nach Windows-10-Update

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates mitunter die merkwürdigsten Fehler mit sich bringen, ist bei weitem keine Seltenheit mehr. Ob ein Bluescreen während des Druckvorgangs oder das Verschwinden von Savegames - die Nutzerbasis hat in der Vergangenheit viel ertragen müssen. Jetzt ist das Kuriositätenkabinett... [mehr]

  • Windows 11 vor offizieller Ankündigung im Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Bereits vor der am 24. Juni 2021 geplanten Vorstellung von Windows 11 ist nun ein Build ins Netz gelangt. Es handelt sich dabei um den Build 21996.1, der vom 25. Mai stammt, also recht aktuell ist. Wir sprechen aber wohl noch von einer Vorabversion. Offenbar kann die Version einfach... [mehr]

  • Google veröffentlicht Android 11: Die Neuerungen im Überblick

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ANDROID_11_LOGO

    Trotz der anhaltenden COVID-19-Pandemie konnte Google die elfte Major-Version des mobilen Android-Betriebssystems nach einer monatelangen Developer-Preview- und Beta-Phase, wie zuvor angekündigt, pünktlich im dritten Quartal fertigstellen. Natürlich erhalten die eigenen Pixel-Smartphones ab der... [mehr]

  • Windows 10: Support-Ende und Zwangsupdate der Version 1903

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft hat jetzt das Supportende der Windows-10-Version 1903 bekannt gegeben. Laut Angaben des US-amerikanischen Unternehmens wird die Betriebsversion ab dem 8. Dezember 2020 nicht mehr mit Updates versorgt. Dies gilt sowohl für Privatkunden als auch für Enterprise-Nutzer.  Außerdem... [mehr]