1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. Google und Apple integrieren COVID-19-Tracking-Funktion direkt ins OS

Google und Apple integrieren COVID-19-Tracking-Funktion direkt ins OS

Veröffentlicht am: von

android logoIn dieser Woche kündigten sowohl Apple als auch Google an, künftig ein System in iOS, bzw. Android zu verwenden, welches es Gesundheitsbehörden erlaubt, Smartphones zum Tracking von COVID-19 zu verwenden, ohne dafür eine eigene App zu programmieren.

Das neue System trägt den Namen Exposure Notifications Express und soll es Gesundheitsämtern erlauben, eine kleine Konfigurations-Datei an Apple und Google zu schicken, damit diese ein System entwickeln, mithilfe dessen Smartphone-Nutzer auf eigenen Wunsch hin herausfinden können, ob sie Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten – ohne, dass beispielsweise die offizielle Corona-Warn-App der Bundesregierung installiert sein muss. 

Im Falle von Apple hat es ein entsprechendes Update von iOS bereits am Montag gegeben. Auf Wunsch kann unter iOS 13.7 die Funktion direkt im Betriebssystem aktiviert und abgerufen werden – sofern das jeweilige Land natürlich mitmacht. Auf Android funktioniert dies ähnlich, nur ist die Funktion nicht direkt im OS verankert, der Download einer automatisch generierten App ist weiterhin notwendig.

Die beiden Firmen gaben bekannt, dass Maryland, Nevada, Virginia und Washington D.C., die ersten Staaten in den USA sein werden, die das neue System nutzen werden. Des Weiteren ist das System kompatibel mit einer Reihe von Software-Tools, die die beiden Tech-Konzerne schon im Mai veröffentlicht hatten und die Gesundheitsbehörden erlauben, eigene Apps zu programmieren. Diese würde dann iPhones und Android-Smartphones erlauben, per Bluetooth festzustellen, ob ein längerer Kontakt zu einer infizierten Person bestand. 

Ähnlich funktioniert das in der in Deutschland zur Verfügung stehenden Corona-Warn-App. Diese sorgte jedoch in der Vergangenheit immer wieder für Probleme. Bereits zwei Dutzend Länder haben entsprechende Apps auf Basis der Software herausgebracht – ohne größere technische Probleme. Die Apps sind untereinander kompatibel und erlauben so eine Verfolgung – auch über Landesgrenzen hinweg.

Momentan gibt es jedoch keine genauen Belege für den Nutzen eines solchen Systems zur Eindämmung von Infektionsketten. In Anbetracht des Datenschutzes und der Privatsphäre der Nutzer oder aus anderen Gründen verwenden die meisten Regierungen kein solches System.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft veröffentlicht Notfall-Patch für Windows 10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates immer wieder für Probleme sorgen, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Bereits mit den im Januar erhältlichen Aktualisierungen beklagten einige Nutzer Systemabstürze. Microsoft ist es mit den jüngsten Updates nicht gelungen dies zu beheben, im Gegenteil haben... [mehr]

  • Das Ende der Windows-Systemsteuerung: Weitere Features wandern in die...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Bereits in der Vergangenheit ist durchgesickert, dass Microsoft beabsichtigt, seine alte Systemsteuerung in Rente zu schicken. In Zukunft sollen ausschließlich die Windows-10-Einstellungen von den Usern verwendet werden, um Anpassungen am System vorzunehmen. Aus diesem Grund wanderten immer mehr... [mehr]

  • Soundprobleme nach Windows-10-Update

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates mitunter die merkwürdigsten Fehler mit sich bringen, ist bei weitem keine Seltenheit mehr. Ob ein Bluescreen während des Druckvorgangs oder das Verschwinden von Savegames - die Nutzerbasis hat in der Vergangenheit viel ertragen müssen. Jetzt ist das Kuriositätenkabinett... [mehr]

  • Windows 11 vor offizieller Ankündigung im Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Bereits vor der am 24. Juni 2021 geplanten Vorstellung von Windows 11 ist nun ein Build ins Netz gelangt. Es handelt sich dabei um den Build 21996.1, der vom 25. Mai stammt, also recht aktuell ist. Wir sprechen aber wohl noch von einer Vorabversion. Offenbar kann die Version einfach... [mehr]

  • Google veröffentlicht Android 11: Die Neuerungen im Überblick

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ANDROID_11_LOGO

    Trotz der anhaltenden COVID-19-Pandemie konnte Google die elfte Major-Version des mobilen Android-Betriebssystems nach einer monatelangen Developer-Preview- und Beta-Phase, wie zuvor angekündigt, pünktlich im dritten Quartal fertigstellen. Natürlich erhalten die eigenen Pixel-Smartphones ab der... [mehr]

  • Windows 10: Support-Ende und Zwangsupdate der Version 1903

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft hat jetzt das Supportende der Windows-10-Version 1903 bekannt gegeben. Laut Angaben des US-amerikanischen Unternehmens wird die Betriebsversion ab dem 8. Dezember 2020 nicht mehr mit Updates versorgt. Dies gilt sowohl für Privatkunden als auch für Enterprise-Nutzer.  Außerdem... [mehr]