> > > > WhatsApp wächst weiter: Über 600 Millionen aktive Nutzer

WhatsApp wächst weiter: Über 600 Millionen aktive Nutzer

Veröffentlicht am: von

WhatsAppAuch ein halbes Jahr nach der Übernahme durch Facebook wächst der Messengerdienst WhatsApp unaufhaltsam weiter. Nachdem man bereits Mitte April die 500.00-Millionen-Marke bei den aktiven Nutzern durchbrochen hatte, gab WhatsApp-Gründer Jan Koum über seinen Twitter-Kanal bekannt, dass sein Dienst inzwischen weltweit mehr als 600 Millionen aktive Nutzern zählen würde.

Neue Zahlen aus Deutschland gibt es unterdies allerdings nicht. Zuletzt sprach man im Januar von hierzulande etwa 30 Millionen Nutzer. Der Übermittlungsrekord vom 1. April bleibt ebenfalls weiter bestehen. Damals mussten die Server satte 64 Milliarden Nachrichten binnen 24 Stunden verarbeiten. Davon sollen 20 Milliarden Nachrichten verschickt und 44 Milliarden empfangen worden sein. Die Differenz ergibt sich aus Gruppenchats bzw. der Möglichkeit, eine Nachricht auch an mehrere Empfänger versenden zu können. WhatsApp zählt die Nachrichten in beide Richtungen und summiert diese einfach auf.

In den kommenden Wochen soll der Dienst mit neuen Features ausgestattet werden. Erwartet werden ein Nachtmodus sowie die Möglichkeit über Voice-over-IP Gespräche zu führen. Einen passenden WhatsApp-Tarif über das E-Plus-Netz gibt es schon.

Doch auch die Konkurrenz freut sich in diesen Wochen über einen großen Nutzeransturm. Während vor allem Threema nach Bekanntwerden der WhatsApp-Übernahme durch Facebook eine Vielzahl neuer Nutzer erhielt, zählt der Konkurrent WeChat aus Asien inzwischen weltweit mehr als 438 Millionen aktive Nutzer. Das angestaubte ICQ, welches inzwischen auch auf dem Smartphone und Tablet funktioniert, wächst erstmals seit Jahren wieder.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3541
Aber ohne mich
#2
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 597
Leider noch mit mir, da leider zu wenig etwas anderes benutzen :(
#3
customavatars/avatar184350_1.gif
Registriert seit: 10.12.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 356
Probier einmal TextSecure aus.
Da kompatibel mit WhisperPush in CM11, auch eine höhere Benutzerzahl als vermutet.

MfG
#4
Registriert seit: 06.08.2014
9478
Banned
Beiträge: 449
Dass WA trotz der Übernahme durch Facebook weiter wächst verwirrt mich, habe das Gegenteil erwartet.
#5
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11417
Vielleicht machen die das so wie manch anderer schon vorher:
Es werden einfach nur Benutzer hinzuaddiert, aber keine gestrichen die "rausfallen".

Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.
Da WA jetzt zu Facebook gehört, und die jetzt an der Börse sind, ist klar dass die selbst nur positive Nachrichten rausgeben. Kontrollieren kann es doch eh niemand...
#6
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Wie sollen bei WA auch Nutzer rausfallen? Man kann sich ja schlecht löschen lassen, oder?
#7
Registriert seit: 05.05.2001

Obergefreiter
Beiträge: 82
Ohne mich, Gesichtsbuch kann mir gestohlen bleiben...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

    Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

    Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

  • Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]