1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Je nach Hersteller wird AVX-512 nach BIOS-Update komplett deaktiviert (2. Update)

Je nach Hersteller wird AVX-512 nach BIOS-Update komplett deaktiviert (2. Update)

Veröffentlicht am: von

alder-lake-reviewZwischen den Jahren machte die Meldung die Runde, dass Intel die Möglichkeit, die AVX-512-Befehlssätze zu aktivieren, unterbinden wird. Bisher konnten wir dem noch nicht selbst nachgehen, inzwischen aber können wir das Vorhaben nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis bestätigen.

Offiziell unterstützen die Alder-Lake-Prozessoren für den Desktop kein AVX-512. Begründet wird dies durch eine fehlende Validierung durch Intel. Die Funktionseinheiten sind in den Performance-Kernen aber vorhanden und offenbar ermöglichte Intel zum Start der neuen Plattform eine Aktivierung, wenn die Efficiency-Kerne per BIOS deaktiviert werden. Über die Gründe, warum ein AVX-512 offiziell nicht unterstützt wird, aber zu aktivieren ist, und was Intel damit nun vor hat, darüber gibt es die unterschiedlichsten Vermutungen.

Fakt ist: AVX-512 konnte bisher aktiviert werden. Für den Test der Alder-Lake-Prozessoren haben wir ein ASUS ROG Maximus Z690 Hero verwendet, das mit der BIOS-Version 0702 ausgestattet war. Werden hier die Efficiency-Kerne im BIOS deaktiviert, wird AVX-512 für die Performance-Kerne aktiv. In einigen Benchmarks und Messungen konnte der Core i9-12900K dann mit AVX-512 arbeiten. Zwischenzeitlich haben wir auch ein MSI Z690 Unify verwendet, welches mit der BIOS-Version 1.13 ebenfalls eine Aktivierung von AVX-512 ermöglicht. Dazu müssen in "Advanced CPU Configuration" die "Per E-Core Control" deaktiviert, bzw. alle E-Kerne deaktiviert werden. In den Overclocking-Optionen kann der "AVX-512 Support" dann aktiviert werden.

BIOS des MSI Z690 Unify
BIOS des MSI Z690 Unify

CPU-Z zeigt die Unterstützung der AVX-512-Befehlssätze an:

AVX-512 aktiv

In Vorbereitung auf den Core i5-12400, der uns heute erreichen soll, haben wir ein neues BIOS installiert. Die Version 1.21 bietet noch die gleichen Funktionen im BIOS – wir können also weiterhin die Efficiency-Kerne deaktivieren und AVX-512 aktivieren, aber nach dem Boot zeigt sich, dass die AVX-512-Befehlssätze nicht verfügbar sind:

kein AVX-512

Mit dem BIOS-Update wird die Microcode-Version von 15 auf 18 angehoben. Über den Microcode scheint Intel die Sperre für AVX-512 einzubauen. Für das ASUS ROG Maximus Z690 haben wir beim aktuellsten BIOS 0811 noch feststellen können, dass die Methode zur Aktivierung von AVX-512 noch immer funktioniert. Laut ASUS ist die BIOS-Version 0811 kompatibel zur kompletten Alder-Lake-Produktpalette.

Wir haben bei Intel nachgefragt, warum AVX-512 nun nachträglich deaktiviert wird. Nach aktuellem Stand gibt es hierzu keinerlei weiteres Statement. In der Praxis spielen die speziellen Befehlssätze im Endkundenbereich zwar kaum eine Rolle, dennoch ist es unüblich, Funktionen nachträglich zu deaktivieren, zumal die Alder-Lake-Prozessoren unter Verwendung von AVX-512 noch recht effizient arbeiten.

Das neue BIOS schränkt zudem den Multiplikator unter Verwendung von AVX2 auf x51 ein. Höher taktet der Prozessor nicht mehr. Es ist nicht mehr möglich, diese Einstellungen im BIOS zu umgehen.

AVX-512 auf B660 gar nicht erst möglich

BIOS des MSI MAG B660M MORTAR WIFI DDR4
BIOS des MSI MAG B660M MORTAR WIFI DDR4

Im Rahmen unseres Tests des MSI MAG B660M MORTAR WIFI DDR4 haben wir natürlich auch versucht, AVX-512 auf dieser Plattform zu aktiveren. Die BIOS-Optionen zur Deaktivierung der Efficiency-Kerne und zur Aktivierung von AVX-512 fehlen jedoch komplett. Nur einzelne Kerne können deaktiviert werden, es muss allerdings jeweils immer einer aktiv bleiben. Somit ist es hier zumindest für die bisherigen Alder-Lake-Prozessoren mit Efficiency-Kernen nicht möglich, ein AVX-512 zu aktivieren. Ob dies mit den Modellen gänzlich ohne E-Kerne auch der Fall ist, bleibt abzuwarten.

1. Update: ASUS mit nächstem Update auch dabei

Wir haben von ASUS eine Rückmeldung bekommen, da wir AVX-512 hier aktuell noch aktivieren konnten. Demnach unterstützt die BIOS-Version 0811 noch AVX-512. Nachfolgende BIOS-Versionen werden per Microcode-Update keine AVX-512-Funktionen der 12. Core-Generation mehr unterstützen. Mainboards mit den H670-, B660- und H610-Chipsätzen werden seit Release ohne AVX-512-Support ausgeliefert. 

2. Update: Bei ASUS deaktiviert, MSI schaltet AVX-512 wieder frei

Nach einigen Wochen wollen wir noch einmal einen Blick auf das Thema werfen. Wir befürchtet hat ASUS mit der BIOS-Version 1003 den neuen Microcode von Intel umgesetzt und trotz Aktivierung der AVX-512-Funktion im BIOS und der Deaktivierung der Efficiency-Kerne, können AVX-512-Befehlssätze auf dem von uns verwendeten ASUS ROG Maximus Z690 Hero nicht mehr ausgeführt werden.

Datenschutzhinweis für Twitter

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Twitter Feed zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Twitter setzt durch das Einbinden des Applets Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Feed. Der Inhalt wird anschließend geladen und Ihnen angezeigt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Tweets ab jetzt direkt anzeigen

MSI hat mit der BIOS-Version A22, zum Beispiel für das MEG Z690 Unify-X, eine Art Schalter umgesetzt. Dieser wechselt für die Option "AVX-512 Trial" auf den alten Microcode und macht so eine Ausführung der AVX-512-Befehlssätze möglich.

Die Mainboard-Hersteller, bzw. in diesem Fall MSI, versuchen hier also weiterhin eine Sperre von AVX-512 zu umgehen. Ob ASUS eine ähnliche Umsetzung anstrebt, bleibt abzuwarten. Keinerlei Erkenntnisse haben wir aktuell zum Verhalten der Mainboards anderer Hersteller.

Ein wohl ebenfalls von Intel eher nicht gewolltes Verhalten ist die Möglichkeit die Non-K-Prozessoren der Alder-Lake-Generation per Basistakt zu übertakten. Wir haben dies mit einem Z690-Mainboard und dem Core i5-12400 sowie einem B660-Mainboard (beide von ASUS) und dem Core i3-12100F erfolgreich ausprobiert.

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Core i9-12900K und Core i5-12600K: Hybrid-Desktop-CPUs Alder Lake im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Heute ist es soweit: Intel holt zum Gegenschlag gegen AMD aus und will nicht mehr nur weiterhin in der Single-Threaded-Leistung besser als sein Konkurrent sein, sondern dank eines Hybrid-Designs auch in der Multi-Threaded-Leistung. Alder Lake ist laut Intel der größte Schritt in der... [mehr]

  • K wie Mittelklasse: Intel Core i7-12700K im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    Nachdem wir uns das schnellste und das langsamste K-Modell der Alder-Lake-Prozessoren bereits angeschaut haben, folgt heute das Mittelklasse-Modell in Form des Core i7-12700K. Nach unserem initialen Test kann man sagen: Intel ist zurück! Viele Aspekte des Alder-Lake-Designs sind neu, von den... [mehr]

  • PS5-Custom-Chip mit Einschränkungen: Das Ryzen 4700S Desktop Kit im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN-4700S

    Anfang Juni stellte AMD das Ryzen 4700S Desktop Kit vor und nachdem anfangs gar nicht so klar war, um was es sich dabei handelt, wissen wir inzwischen, dass es sich bei den hier verwendeten Prozessoren um Ausschuss handelt, der bei der Fertigung des Custom-Chips für die PlayStation... [mehr]

  • BCLK OC: Core i3-12100F und B660-Plattform-Erfahrungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BCLK-OC

    Nachdem wir uns das Thema Basistakt-Overclocking auf Basis des ASUS ROG Maximus Z690 Hero und dem Core i5-12400 bereits angeschaut haben, bekam das Thema mit der vermeintlichen Unterstützung einiger Mainboards von ASUS mit B660-Chipsatz eine interessante Wendung, da die Kombination aus günstigem... [mehr]

  • Test: Effizienz von Alder Lake in Spielen im Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDER-LAKE-REVIEW

    In unseren bisherigen Tests der Alder-Lake-Prozessoren spielte natürlich auch der Stromverbrauch eine Rolle. Dabei haben wir aber nur Idle- und Volllast-Betrieb betrachtet, da sich diese am konsistentesten nachstellen lässt und der Volllast-Betrieb das Worst-Case-Szenario... [mehr]

  • Core i5-12400 im Test: Ohne E-Cores zur günstigen und effizienten Gaming-CPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORE-I5-12400

    Erst vor wenigen Tagen hat Intel die Alder-Lake-Produktpalette um die sparsameren 65- und 35-W-Modelle ergänzt. Mit dem Core i5-12400 wollen wir uns heute den heißesten Anwärter auf die Preis/Leistungskrone anschauen. Natürlich gäbe es noch zahlreiche weitere interessante Modelle, wir machen... [mehr]