1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. LGA4677 bestätigt Sapphire Rapids mit PCI Express 5.0 für 2021

LGA4677 bestätigt Sapphire Rapids mit PCI Express 5.0 für 2021

Veröffentlicht am: von

intel-xeon-8280Beim Besuch einer Messe hat der japanische Technikjournalist Kazuki Kasahara den Stand von TE Connectivity besucht und ist dabei auf eine Roadmap für die zukünftigen Sockel der Xeon-Prozessoren von Intel gestoßen. Bereits bekannt ist, dass es im kommenden Jahr den Sockel LGA4189 für Cooper Lake und Ice Lake geben wird. Acht Speicherkanäle und PCI-Express 4.0 werden mit der kommenden Xeon-Generation Einzug halten und machen damit einen Wechsel des Sockels erforderlich.

Nachfolger des Sockels LGA4189 wird der Sockel E bzw. LGA4677. Es kommen also für 2021 noch einmal ein paar hundert Kontakte hinzu, was einerseits Änderungen im Aufbau und der Versorgung des Prozessors nahelegt, aber auch mit dem Einsatz von PCI-Express 5.0 sowie DDR5 zu begründen ist. Sapphire Rapids wird den Sockel LGA4677 verwenden und eine Roadmap von Huawei hat hier ebenfalls schon den Einsatz von PCI-Express 5.0 bestätigt.

Darüber hinaus ist zu Sapphire Rapids bisher recht wenig bekannt. Die Fertigung soll unseren Informationen nach in 10nm++ erfolgen. Weiterhin kommen die neuen Willow-Cove-Kerne zum Einsatz. Willow Cove bewegt sich zwischen Sunny Cove der Ice-Lake-Prozessoren und den Golden Cove getauften Kernen, die aber erst ab 2022 eine Rolle spielen werden. Für Willow Cove hat sich Intel ein Cache-Redesign, neue Sicherheitsfunktionen und weitere Optimierungen auf Transistorlevel vorgenommen.

Sapphire Rapids wird außerdem eine weitere Generation des Optane DC Persistent Memory unterstützen. Einige Details dazu hat Intel kürzlich auf dem Memory & Storage Day verraten. Die Eagle-Stream-Plattform wird den Cross Pass getauften Speicher aufnehmen.

Zunächst einmal wird Intel im Frühjahr die Cooper-Lake-Prozessoren auf den Markt bringen. Diese basieren grundsätzlich noch auf der Skylake µArchitektur, aber es wird weitere Erweiterungen wie AVX-512_BF16 (Bfloat16) geben. Cooper Lake wird sich mit Ice Lake die Plattform teilen. Während Cooper Lake bis zu 56 Kerne pro Sockel bieten wird, sind für Ice Lake offenbar nur 28 Kerne geplant. Man muss hier jedoch zwischen den Skylake-Kernen in Cooper Lake und den Sunny-Cove-Kernen in Ice Lake unterscheiden. Intel fährt eine gewisse Parallelstrategie – auch was zum Beispiel die Unterstützung von AVX-512_BF16 angeht, denn dies ist bisher ausschließlich für Cooper Lake, nicht aber für Ice Lake geplant.