> > > > Preise und technische Daten zur Ryzen-Threadripper-WX- und X-Serie

Preise und technische Daten zur Ryzen-Threadripper-WX- und X-Serie

Veröffentlicht am: von

threadripper teaserEs war nur eine Frage der Zeit, bis neben den Pressebildern zur Verpackung der neuen Ryzen-Threadripper-Prozessoren auch weitere Daten dem NDA entfleuchen. Die nun wieder einmal von Videocardz veröffentlichten Daten enthalten die Basis- und Boost-Taktraten, die Thermal Design Power und vor allem die Preise.

In Anbetracht der 24 und 32 Kerne richtet AMD den Anwendungsbereich dieser Modelle klar in das Workstation-Segment. Entsprechend bekommen der Ryzen Threadripper 2990WX und 2970WX den WX-Zusatz (W = Workstation, X = Gaming). Alle anderen neuen Modelle – der Ryzen Threadripper 2950X und 2920X – verbleiben im Gaming-Segment, wenngleich 16 und 12 Kerne auch im Workstation-Bereich sinnvoll einzusetzen sind.

Ryzen-Threadripper-Prozessoren im Vergleich
  Kerne / Threads Basis / All-Core / Boost TDP SockelPreis
Ryzen Threadripper 2990WX 32 / 64 3,0 / 3,4 / 4,2 GHz 250 W TR41.799 USD
Ryzen Threadripper 2970WX 24 / 48 3.0 / 3,4 / 4,2 GHz 250 W TR41.299 USD
Ryzen Threadripper 2950X 16 / 32 3,5 / - / 4,4 GHz 180 W TR4899 USD
Ryzen Threadripper 2920X 12 / 24 3,5 / - / 4,3 GHz 180 W TR4649 USD

Die Angaben zu den Taktraten decken sich mit den bisherigen Erkenntnissen. Die beiden WX-Modelle werden mit einer Thermal Design Power von 250 W angegeben, die anderen beiden mit 180 W. Allerdings werden die Prozessoren allesamt unter Last, abhängig von der jeweiligen Last, deutlich mehr als diese 180 bzw. 250 W verbrauchen.

Interessant sind natürlich die Preise. Der Ryzen Threadripper 2990WX soll 1.799 US-Dollar kosten – eine echte Kampfansage und dieser Preis dürfte sich nahezu 1:1 in Euro umrechnen lassen. Der Ryzen Threadripper 2970WX mit 24 Kernen kommt auf 1.299 US-Dollar. Der mit 16 Kernen bestückte Ryzen Threadripper 2950X mit 16 Kernen und damit direkte Nachfolger des Ryzen Threadripper 1950X soll 899 US-Dollar kosten,womit der Einführungspreis für dieses Modell um 100 US-Dollar sinken würde. Abschließend folgt noch der Ryzen Threadripper 2920X mit 12 Kernen, der für 649 US-Dollar den Besitzer wechseln soll.

Die neuen Ryzen-Threadripper-Prozessoren basieren auf der Zen+-Architektur, die neben einigen Verbesserungen beim Speichercontroller auch einen nominellen Shrink von 14 auf 12 nm erfahren haben. Der Test des Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X mit eben diesen Änderungen zeigt die Verbesserungen in den verschiedenen Bereichen auf. Allesamt werden die neuen Prozessoren auf den bestehenden X399-Mainboards lauffähig sein. Erst gestern stellte Gigabyte das Aorus X399 XTREME vor, das MSI MEG X399 Creation wurde bereits zur Computex gezeigt und ASUS stattet das ROG Zenith Extreme mit einer optionalen Kühlung aus.

Mit dem Start der neuen Ryzen-Threadripper-Prozessoren sollen zunächst der Ryzen Threadripper 2990WX verfügbar sein, etwas später dann der Threadripper 2950X. Die Modelle Threadripper 2970WX und 2920X sollen noch einmal etwas später erscheinen.

Social Links

Kommentare (31)

#22
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3186
Zitat REDFROG;26444935
32 x 4,2Ghz sind machbar, Quelle?

Was lässt dich glauben, dass mit Zen+ nicht noch 150MHz mehr drin sind als mit Zen?

@Teiger
Also bis ein 24Kerner mit höherem Takt und niedrigerer Leistungsaufnahme als der 77HQ zu haben ist, dürften noch locker 10 Jahre vergehen.
#23
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10139
Gut möglich das 150Mhz mehr drin sind. Aber wie immer wird für diese letzten 150Mhz der Verbrauch (wie auch schon bei Zen) regelrecht explodieren. Ich würde lieber auf die paar Mhz verzichten und dafür die Cpu nicht so quälen ;)
#24
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3186
Da wird nix gequält, die Kotzgrenze bei Zen+ liegt so bei 4,35GHz, und ein 2990WX dürfte die besten Zen+ Dies bekommen, die AMD so fertigen lässt. Daher dürften 4,2 GHz mit TR2 bei moderaten ~1,35VCore drin sein.
#25
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1090
Zitat Sir Diablo;26445203
Da wird nix gequält, die Kotzgrenze bei Zen+ liegt so bei 4,35GHz, und ein 2990WX dürfte die besten Zen+ Dies bekommen, die AMD so fertigen lässt. Daher dürften 4,2 GHz mit TR2 bei moderaten ~1,35VCore drin sein.


Wenn du das passende Board mit entsprechender Kühlung der Spannungswandler hast... DerB8auer hat 500W durch die CPU gemessen - was sich mit buildzoids Analysen deckt. Ich denke mit unter 16 phasen wird das alles eher Krücke als Sportwagen. Und selbst das Zenith Extreme hat nur 8.
#26
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2854
Sind halt 32 Kerne, klar b kommt dabei was rum. Wer kein Vertrauen in sein Board hat kann ja den 24 Kerner nehmen. Der sollte keine Probleme machen.
#27
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12211
Zitat REDFROG;26444935
32 x 4,2Ghz sind machbar, Quelle?
Ob die Leistungsaufnahme jenseits gut und böse sei mal dahin gestellt, wichtig ist ja nur, das die CPU für den aufgenommenen Strom effizient arbeitet. Da steht sie Intel nichts nach.

Die Quelle ist das vor mir liegende System ^^
Natürgemäß intressiere ich mich aber weniger für Luft/Wasser Ergebnisse, daher habe ich nur diese grobe Hausnummer.
#28
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3186
Zitat Shevchen;26445532
Wenn du das passende Board mit entsprechender Kühlung der Spannungswandler hast... DerB8auer hat 500W durch die CPU gemessen - was sich mit buildzoids Analysen deckt. Ich denke mit unter 16 phasen wird das alles eher Krücke als Sportwagen. Und selbst das Zenith Extreme hat nur 8.


Selbst mit seinen 6 Phasen (oder sogar nur 3 gedoppelt?) und einer verbesserten Kühlung war das Supermicro H11SSL dazu in der Lage.
#29
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30674
AMD selbst listet Ryzen Threadripper 2990WX und zeigt Benchmark - Hardwareluxx
#30
customavatars/avatar67057_1.gif
Registriert seit: 28.06.2007
Oberbayern
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1280
Bin ja mal gespannt, ob da jetzt schon das "neue" Stepping von Zen+ ist. Bei TR1 war ja auch schon ein leichtes Taktplus zu Ryzen sichtbar bei Release.
#31
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1090
Zitat Sir Diablo;26445826
Selbst mit seinen 6 Phasen (oder sogar nur 3 gedoppelt?) und einer verbesserten Kühlung war das Supermicro H11SSL dazu in der Lage.


Ja, für 30 Sekunden...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]