1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. MSI stellt das MEG X399 Creation und das B450 Tomahawk vor (Bilderupdate)

MSI stellt das MEG X399 Creation und das B450 Tomahawk vor (Bilderupdate)

Veröffentlicht am: von

msiAuf der Computex 2018 war natürlich auch MSI vor Ort und hat neben bereits bekannten Mainboards und neuen Notebooks auch zwei neue Mainboard-Highlights im Gepäck. Die Rede ist vom MEG X399 Creation und vom B450 Tomahawk. Ersteres wird als Limited Edition veröffentlicht und soll gerade auf Content-Creation-Nutzer angepasst sein. Das B450 Tomahawk ist das neue Mitglied in der Arsenal-Gaming-Produktreihe.

Bevor es mit der neuen Threadripper-Prozessor-Serie losgeht, hat MSI ein neues X399-Mainboard kreiert, das auf den Namen "MEG X399 Creation" hört und auf E-ATX-Abmessungen kommt. Besonders auffällig sind die Farben Silber und Schwarz im imposanten Muster. Sofort fällt der großflächige Chipsatzkühler auf, der allerdings nicht nur den X399-FCH kühlt, sondern außerdem gleich bis zu drei M.2-SSDs.

Die TR4-CPU wird von einem 19-Phasen-VRM-Design angetrieben, das wiederum von zwei 8-Pin-EPS12V-Anschlüssen angefeuert wird. Um die Kühlung der Spannungswandler kümmert sich ein großflächiger Kühler. Mit dabei sind natürlich acht DDR4-DIMM-Speicherbänke für maximal 128 GB RAM inkl. Steel-Armor-Feature. Für Grafikkarten oder andere Erweiterungskarten stehen vier mechanische PCIe-3.0-x16-Slots bereit, ebenfalls mit Steel Armor. Außerdem sind achtmal SATA 6GBit/s, zwei USB-3.1-Gen1- und ein USB-3.1-Gen2-Header zu sehen.

Bei dieser "Special Edition" handelt es sich um eine limitierte Stückzahl, die jedoch nicht genannt wird. Auch ein Preis steht noch nicht fest. Als Verfügbarkeit wird "bald" angegeben. Unter Umständen wäre dies ein Kandidat für unseren Luxxkompensator.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Morgen fällt im Rahmen einer AMD-Pressekonferenz der Startschuss für den B450-Chipsatz, der den Einstieg in die Ryzen-2000-Welt im günstigeren Rahmen ermöglicht. MSI stellt mit dem B450 Tomahawk bereits eine der neuen Platinen aus, die der Arsenal-Gaming-Mainboardreihe angehört und im ATX-Format gefertigt wurde. Auf dem PCB sind neben vier DDR4-DIMM-Bänken und sechsmal SATA 6GBit/s ein PCIe-3.0-x16-Slot, drei PCIe-2.0-x1-Steckplätze und ein mechanischer PCIe-2.0-x16-Anschluss anzutreffen.

Auch kann ein M.2-SSD installiert werden, der natürlich über den Prozessor mit 32 GBit/s (PCIe 3.0 x4) angebunden ist. Als ungewöhnlich aber positiv ist die Unterstützung für ein BIOS-Update ohne CPU und RAM anzusehen, das normalerweise nur auf Oberklasse- oder High-End-Mainboards angeboten wird. Einen Preis und eine Angabe zur Verfügbarkeit blieb uns MSI zum B450 Tomahawk allerdings schuldig.

Mit dem B450-A Pro stellt MSI zudem ein zweites B450-Mainboard vor, das ebenfalls im ATX-Format designt wurde. Die Ausstattung entspricht in großen Teilen der des B450 Tomahawk.