> > > > Mysteriöser Ryzen 7 2800H mit Vega-GPU zeigt sich (Update)

Mysteriöser Ryzen 7 2800H mit Vega-GPU zeigt sich (Update)

Veröffentlicht am: von

amd ryzen teaser 100Der für das Auffinden bisher unbekannter Prozessoren bekannte Tailänder Tum Apisak ist in der Datenbank von Futuremark wieder einmal fündig geworden und ist dabei auf einen AMD Ryzen 7 2800H gestoßen. Bisher hat AMD keinen Prozessor der Ryzen-7-28xx-Serie angekündigt, das schnellste Modell hört auf den Namen Ryzen 7 2700X.

Sollten die Daten korrekt ausgelesen werden, handelt es sich beim Ryzen 7 2800H um einen Vierkern-Prozessor, der acht Threads verarbeiten kann. Alles ab dem Ryzen 7 2700 ist aber eigentlich als Achtkern-Prozessor vorgesehen. Beim Ryzen 7 2800H handelt es sich aber vielmehr um eine APU mit integrierter Grafikeinheit. Der Takt soll bei 3,4 GHz gelegen haben, was durchaus dem finalen Takt eines solchen Prozessors entsprechen könnte.

Der Treiber liest diese als Radeon RX Vega 11 Graphics aus. Wir sehen hier also wie beim Ryzen 5 2400G eine integrierte Vega-GPU mit 11 Compute Units und damit 704 Shadereinheiten.

Eine H-Serie bei den aktuellen AMD-Prozessoren gibt es offiziell noch nicht. Die H-Serie steht bei AMD allerdings allgemein für High Performance Mobile. Für die Notebooks sieht AMD die Modelle Ryzen 7 2700U und Ryzen 5 2500U vor. Für den Desktop-Einsatz vorgesehen sind der Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G. Ein Ryzen 7 2800H könnte AMDs Gegenspieler für die Intel Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega M Grafik sein. Hier bieten AMD und Intel in Zusammenarbeit zwar ebenso viele Prozessorkerne an, die integrierte GPU ist mit 24 bzw. 20 Compute Units aber deutlich stärker einzuschätzen.

Wir sind gespannt wann sich das Rätsel um den Ryzen 7 2800H lösen wird und was genau dahinter steckt.

Update:

Inzwischen sind auch Hinweise auf einen Ryzen 5 2600H aufgetaucht. Videocardz hat die entsprechenden Einträge ausgegraben. Auch bei diesem Handelt es sich einen Vierkern-Prozessor. Die Grafikleistung scheint in etwa identisch mit dem Ryzen 7 2800H zu sein, so dass wohl auch hier eine integrierte Vega-11-GPU mit 11 Compute Units zum Einsatz kommt.

Übersicht AMD-Raven-Ridge-APUs
ModellKerne/
Threads
Basis-/
Boost-Takt
L2L3GPUTDP
Ryzen 5 2400G 4/8 3,6/3,9 GHz 2 MB 4 MB Vega 11 65 W
Ryzen 3 2200G 4/4 3,5/3,7 GHz 2 MB 4 MB Vega 8 65 W
Ryzen 7 2700U 4/8 2,2/3,8 GHz 2 MB 4 MB Vega 10 15 W
Ryzen 5 2500U 4/8 2,0/ 3,6 GHz 2 MB 4 MB Vega 8 15 W
Ryzen 7 2800H 4/8 3,3/- GHz 2 MB 4 MB Vega 11 -
Ryzen 5 2600H 4/8 3,4/- GHz 2 MB 4 MB Vega 11 -

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.5

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 04.03.2012

Matrose
Beiträge: 6
@Kommando Kannst du beschreiben, wie man das macht? Ich habe zwei Asrock AM4 Motherboards und frage mich, wo ich die Einstellungen dazu finde.
#8
customavatars/avatar199564_1.gif
Registriert seit: 02.12.2013
München
Korvettenkapitän
Beiträge: 2422
Welche Boards hast du da? Möglicherweise sind bei den günstigen die Bioseinstellungen reduziert.
#9
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3000
Zitat matrickz;26337045
Da es auch keine Vega 16 im Desktop-Bereich gibt, kein Wunder. Sonst würde man ja die Desktop-Nutzer mehr oder weniger vergraulen ;)


Och, ich würde eine Mobil-CPU, bei geeigneten Parametern, auch im Desktop einsetzen, so wie damals den Mobile-Athlon XP 2600+ oder den Pentium M. :)

..vorausgesetzt natürlich, das Ding überhaupt einen richtigen Sockel und kein BGA o.ä.https://www.hardwareluxx.de/community/f11/mysterioeser-ryzen-7-2800h-mit-vega-gpu-zeigt-sich-update-1201077.htmlhttps://www.hardwareluxx.de/community/f11/mysterioeser-ryzen-7-2800h-mit-vega-gpu-zeigt-sich-update-1201077.html
#10
Registriert seit: 04.03.2012

Matrose
Beiträge: 6
Zitat immortuos;26338070
Welche Boards hast du da? Möglicherweise sind bei den günstigen die Bioseinstellungen reduziert.


Ich habe ein Asrock B250M Pro4 mit Ryzen 2200G und ein Asrock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac mit einem weiteren Ryzen 2200G. Vielen Dank für deine Hilfe.
#11
Registriert seit: 08.03.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1162
Zitat latristesse;26338077
Ich habe ein Asrock B250M Pro4 mit Ryzen 2200G und ein Asrock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac mit einem weiteren Ryzen 2200G. Vielen Dank für deine Hilfe.


Hier

https://blogimg.goo.ne.jp/user_image/18/fb/d1c4808a827e5287d09145157f58043a.jpg

Das stammt von einem X370 Gaming-ITX/ac
#12
customavatars/avatar265884_1.gif
Registriert seit: 17.01.2017
Berlin&Kurdistan
Oberbootsmann
Beiträge: 970
Zitat latristesse;26338077
Ich habe ein Asrock B250M Pro4 mit Ryzen 2200G und ein Asrock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac mit einem weiteren Ryzen 2200G. Vielen Dank für deine Hilfe.


Ich denke mal du meinst das B350, B250 ist Intel KabyLake :D :banana:
#13
customavatars/avatar72720_1.gif
Registriert seit: 13.09.2007
GT (OWL)
Kapitän zur See
Beiträge: 3224
Zitat Kommando;26337673
Kannst du direkt haben. Einfach den 2400G kaufen und die TDP auf 35W stellen.


Dass, ist aber nicht das Gleiche, wie mit den richtigen energieeffizienten CPU/APUs. Sonst bräuchte man dann keine speziellen CPU/APUs herausbringen.

AMD bringt in Kürze noch weitere neue interessante CPUs, u.a. ein 6- und 8-Kerner mit TDP 45W!
Ryzen 5 2500X Ryzen 3 2300X: AMD bringt doch neue Einsteiger-Ryzen-CPUs - ComputerBase
ASRock > Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac
#14
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2854
Doch, das macht genau das gleiche.
Tendenziell sollte ein 2700X mit 45W einen höheren Takt halten als so ein "energieeffizienter" 2700E mit 45W, weil der X weniger Spannung/Strom bei selbem Takt verbrauchen kann.
Der 2700X ist höher selektiert. Die "E"-Modelle sind eher Ausschuss, die den hohen Takt nicht halten können. Also werden sie untervoltet und mit niedriger TDP zu höherem Preis verkauft.

Macht Intel schon seit Jahren so. Das verkauft man dann natürlich als "energieeffizient" um den höheren Preis zu rechtfertigen.
#15
Registriert seit: 01.08.2017
ganz im Westen
Leutnant zur See
Beiträge: 1055
Zitat latristesse;26337900
@Kommando Kannst du beschreiben, wie man das macht? Ich habe zwei Asrock AM4 Motherboards und frage mich, wo ich die Einstellungen dazu finde.

Am besten den gewünschten Takt einstellen und dann soweit wie möglich Undervolten.
#16
Registriert seit: 13.10.2009

Gefreiter
Beiträge: 54
Hi,

die beiden Ryzens mit Vega Grafik sind nun schon lange (8 Monate) auf dem Markt:
AMD Ryzen 3 2200G, 4x 3.50GHz, boxed ab Preisvergleich Geizhals Deutschland
AMD Ryzen 5 2400G, 4x 3.60GHz, boxed ab sterreich

Ist vielleicht bekannt, ob für die beiden Modelle schon ein Nachfolger angekündigt ist?

Was mich bei den beiden APUs stört, ist das Heatspreader-Kontaktmittel.
Anders als längst üblich, verwendet man hier kein Flüssigmetall, sondern wieder Wärmeleitpaste, was zu sehr hohen Temperaturen führt.
Ich hatte etwas von 80 °C mit Standardkühlung gelesen. Da waren 10 Jahre alte APUs weiter.
Klar habe ich auch gelesen, dass sie "das aushalten", doch würde ich ungern so eine Herdplatte betreiben.

Gruß
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]