Seite 3: Ryzen Mobile im Überblick und erste Notebooks

Zum heutigen Tag stellte AMD zwei Ryzen-Mobile-Prozessoren vor. Der Ryzen 7 2700U und Ryzen 5 2500U richten sich mit einer nominellen Leistungsaufnahme von 15 W vor allem an die ultrakompakten Notebooks.

Die technischen Daten der Ryzen-Mobile-Prozessoren in der Übersicht
Modell: AMD Ryzen 7 2700UAMD Ryzen 5 2500U
Technische Daten
CPU-Kerne / Threads: 4 / 8 (1 CCX)4 / 8 (1 CCX)
CPU-Basis-Takt: 2,2 GHz2,0 GHz
CPU-Boost-Takt: 3,8 GHz3,6 GHz
GPU-Kerne: 10 Vega-CUs
640 Shadereinheiten
8 Vega-CUs
512 Shadereinheiten
GPU-Takt: bis zu 1,3 GHzbis zu 1,1 GHz

L1-Cache:

64 kB (Instructions) pro Kern
32 kB (Data) pro Kerne
64 kB (Instructions) pro Kern
32 kB (Data) pro Kerne
L2-Cache: 512 kB pro Kern512 kB pro Kern
L3-Cache: 4 MB Shared4 MB Shared
TDP: 9 - 25 W konfigurierbar
15 W nominell
9 - 25 W konfigurierbar
15 W nominell
Arbeitsspeicher: DDR4-2400 (Dual-Channel)DDR4-2400 (Dual-Channel)

AMD nennt die zu Ryzen Mobile kompatiblen Codecs, die maximale Auflösung sowie die dazugehörigen FPS. H.264 und H.265 werden bei UHD mit 30 FPS encodiert.

Viel wichtiger aber dürfte sein, wie interne und externe Displays angesteuert werden können. Interne Displays erreichen bei 1.920 x 1.080 und 2.560 x 1.440 Pixel 20 bis 120 Hz bei 8-Bit Farbtiefe, in HDR10 sind es 20 bis 60 Hz. In UHD-Auflösung sind 20 bis 60 Hz möglich, HDR10 wird hier nicht mehr unterstützt.

Externe Displays können bei 1.920 x 1.080 und 2.560 x 1.440 Pixel mit 20 bis 240 Hz angesteuert werden. In HDR halbiert sich die Bildwiederholungsfrequenz in etwa. In UHD sind 20 bis 60 Hz möglich – hier gilt dies auch für eine Ausgabe mit HDR.

Noch in diesem Jahr will AMD zusammen mit seinen Partnern die ersten Notebooks auf Basis von Raven Ridge anbieten. Einige Beispiele dazu werden wir in wenigen Zeilen nennen können. Obiges Bild zeigt noch einmal sehr schön die Entwicklung bei den APUs aus dem Hause AMD über die vergangenen Jahre hinweg. Hier ist sehr deutlich zu erkennen, wie AMD über die verschiedenen Generationen namens Llano, Trinity, Kabini, Kaveri, Beema, Carrizo und Bristol Ridge diese Produktkateogie zwar immer weiter entwickelte, aber wenn man ganz ehrlich ist, konnte AMD zuletzt immer weniger seiner APUs auch wirklich an den Mann bringen. Mit den Ryzen-Mobile-Prozessoren soll dies nun anders werden.

Die auf Raven Ridge basierenden Ryzen-Mobile-Prozessoren besitzen 4,95 Milliarden Transistoren und kommen auf eine Chipfläche von 209,78 mm².

Ganz interessant ist sicherlich der Die-Shot, den AMD zur Verfügung stellt. Die dunkle Fläche links auf dem Bild zeigt den CCX mit den vier Zen-Kernen. Ganz rechts sind die Compute Unites der Vega-Architektur zu erkennen. Weitere Komponenten der GPU sind zwischen den CCX und dem blauen Bereich sowie in der linken unteren Ecke zu finden. Rings um den Die verteilt sind die zahlreichen Uncore-Komponenten. Dazu gehören die diversen I/O-Bestandteile sowie das PCI-Express- und Speicherinterface.

Erste Notebooks noch Ende 2017

Noch in diesem Jahr sollen einige Notebooks mit Ryzen-Mobile-Prozessor auf den Markt kommen. AMD präsentiert dazu drei konkrete Geräte, die in diversen Konfigurationen erscheinen sollen. Nicht alle werden auch noch in diesem Jahr in Deutschland und in den genannten Konfigurationen auf den Markt kommen.

Beim vorgestellten Lenovo Ideapad 720S wird eines der Probleme ersichtlich, mit denen AMD auch in der Vergangenheit bereits zu kämpfen hatte. Oftmals wurden die APUs von AMD mit schlechten Displays kombiniert oder es gab keine SSD-Option. Beim Ideapad 720S wird Single-Channel-Arbeitsspeicher genannt – sicherlich keine verkaufsfördernde Option. Bis die finalen technischen Daten der Notebooks bekannt sind, verbleiben also noch einige Fragezeichen. Wir werden sicherlich zu gegebener Zeit die Möglichkeit bekommen, uns ein solches Modell anzuschauen.

Uns gegenüber hat sich Lenovo noch zum Erscheinungstermin des Ideapad 720S geäußert. Derzeit geht man von einem Verkaufsstart im Februar 2018  aus. Zumindest hierzulande wird damit ein Modell mit Raven Ridge nicht mehr in diesem Jahr erscheinen.