> > > > AMDs Ryzen Threadripper soll Intel weiter das Fürchten lehren

AMDs Ryzen Threadripper soll Intel weiter das Fürchten lehren

Veröffentlicht am: von

threadripper teaserWenn es darum geht, Informationen zu früh an die Öffentlichkeit gelangen zu lassen, sind die letzten Tage bei AMD sicherlich als Desaster zu bezeichnen. Zunächst tauchten die ersten Werte eines Ryzen 7 2700X mit einem Takt von bis zu 4,35 GHz auf, danach leakten die möglichen Präsentationsfolien zum Start der Ryzen-2000-Serie im April und gestern wurden aus einer Sales-Präsentation auch noch die Pläne für Ryzen, Ryzen Threadripper und der Ryzen APUs für die kommenden Jahre bekannt. Nun könnte man AMD vorhalten, das solche Leaks eigentlich ein recht gutes Marketing sind, schließlich ist das Unternehmen auf den einschlägigen Seiten in aller Munde, aber so ganz im Sinne eines Unternehmens dürften solche riesigen Lücken dennoch nicht sein.

Und es geht weiter – im Rahmen des angesprochenen Sales-Meetings scheint sich AMD auch etwas genauer zu den Plänen für die Ryzen-Threadripper-Serie geäußert zu haben. Bereits offiziell bestätigt wurde die Ryzen-Threadripper-2000-Serie für den Sommer diesen Jahres. Diese wird auf der verbesserten Zen+-Architektur basieren und daher vermutlich wie die Ryzen-2000-Serie ein recht ordentliches Taktplus durch die optimierte Fertigung in 12 nm bieten. 2019 soll dann Castle Peak mit Zen2-Architektur und Fertigung in 7 nm folgen bevor für 2020 zunächst einmal nur eine "NG HEDT" also Next Generation High-End-Desktop, mit denn wieder kleineren Optimierungen folgen soll.

Sales-Meetings sind dazu da die eigenen Produkte anzupreisen, schließlich sollen dies die Sales-Manager in ihren Märkten dann auch tun. Insofern sind Aussagen, welche die eigenen Produkte besonders gut dastehen lassen nicht weiter verwunderlich. Für die Ryzen-Modellreihe spricht AMD von "crusin’ for success". Man sieht sich im High-End-Desktop (Ryzen Threadripper), Desktop (Ryzen) sowie für die Desktop- und Mobile-APUs (Ryzen mit Vega/Navi-GPU) sehr gut aufgestellt. Erstmals tauchte in den Folien ein Verweis auf eine "Value Mobile APU" auf, die unter dem Codenamen "Dali" ab 2020 verfügbar sein sollen. Diese Kategorie ist in den bisherigen Roadmaps nicht zu finden.

Für Ryzen Threadripper hat AMD ab 2019 große Pläne. Bereits heute kann argumentiert werden, dass AMD sich in diesem Segment einige Vorteile gegenüber Intel verschafft hat. Ab 2019 soll Castle Peak für die dominierende Vorherrschaft im HEDT-Markt sorgen ("Dominand Leadership in the HEDT Market"). Leistung und Effizienz sollen neue Maßstäbe setzen und neue Funktionen sollen den dann noch immer aktuellen Sockel TR4 weiter verbessern.

Für AMD sind die Zen-Architektur und die daraus entwickelten Desktop- und Serverprodukte ein echter Erfolg. In vielen Bereichen hat man Intel vorführen können, in anderen ist aber auch noch jede Menge Spielraum für Verbesserungen zu erkennen. AMD scheint zumindest intern aber überzeugt davon zu sein, den in Teilen vorhandenen Rückstand bald aufholen zu können. Die Pläne bis 2020 klingen ambitioniert, aber nicht unrealistisch.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar281911_1.gif
Registriert seit: 13.02.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1360
Was müssen solche Kommentare eigentlich immer? Wenn man mal bedenkt dass man für 850 € einen SECHSZEHNKERNER bekommt und Intel beinahe das Doppelte für dieselbe Leistung will...

Vor einem Jahr kostete ein Achtkerner noch 1100 €.
#12
customavatars/avatar11960_1.gif
Registriert seit: 18.07.2004
Vorarlberg/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2733
Ich finde es total toll, dass es endlich wieder zwei Hersteller gibt die vergleichbare Produkte anbieten. Dem war ja lange nicht mehr so. Ich habe im Herbst noch einmal zu Intel gegriffen (5.2Ghz waren halt eine Ansage) aber das muss nicht so bleiben. Bei AMD geht schon alles in die richtige Richtung derzeit.
#13
Registriert seit: 22.07.2017

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Wann soll denn der neue Threadripper kommen, erst nächstes Jahr?
#14
customavatars/avatar281911_1.gif
Registriert seit: 13.02.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1360
16 Kerne deutlich unter 1000 €, Achtkerner zum Preis eines i5s, derzeit komme ich mir vor wie im Garten Eden.
#15
Registriert seit: 01.08.2017
ganz im Westen
Oberbootsmann
Beiträge: 823
Mit größerer Kernzahl wird das ganze ziemlich interessant. AMDs Architektur ist da ziemlich effizient. R1800x und Tr1950x konnten mit entsprechender Kühlung beide 4Ghz erreichen, trotz doppelter Kernzahl. Bin mal gespannt, wie lange sie das beihalten können.
Wenn ich mir Überlege, dass Skylake mit 4 Kernen grade mal auf ca 4,5Ghz kam und wir evtl bald 16kerner mit dem gleichen Takt sehen :eek:. Da hat sich viel getan
#16
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017
Zürich
BannedForEveR
Beiträge: 6283
Zitat Mo3Jo3;26214507
Bin mal gespannt, wie lange sie das beihalten können.


Das wird nach oben gehen, mit 7nm wurde ja schon 5ghz in Aussicht gestellt. ;)
#17
customavatars/avatar281911_1.gif
Registriert seit: 13.02.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1360
Das wäre echt krank. Allein 16 Kerne mit 4,3 GHz... TR wird offenbar viel besser selektiert, die schaffen solche Takte auch noch mit moderater Spannung. Das ist wohl ein Vorteil des modularen Designs. Da hat Intel einiges aufzuholen.
#18
Registriert seit: 01.08.2017
ganz im Westen
Oberbootsmann
Beiträge: 823
Intel hat in den letzten zwei Jahren ab und zu mal neue Leute für die Entwicklung einer neuen Architektur gesucht.
Intel: Entwickler für neue CPU-Architektur gesucht
Bis dahin werden aber sicherlich noch viele Jahre ins Land gehen.
#19
customavatars/avatar25664_1.gif
Registriert seit: 01.08.2005
Berlin
Vizeadmiral
Beiträge: 7239
Zitat OSL;26213008
Wann soll denn der neue Threadripper kommen, erst nächstes Jahr?


2H / 2018, als quasi ein Jahr nach Release vom ersten
#20
Registriert seit: 22.07.2017

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Danke, dann kann ich den ja beim nächsten Neukauf in Betracht ziehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]